Bio-Sennerei Sufers

Un projet de la région de Raiffeisenbank Mittelbünden

CHF 60'351  
Projet terminé
Projet réussi
189 parrains
Mengina Gilli
01.02.21, 17:28 de Mengina Gilli
Ein starkes Team zusammenstellen war meine Aufgabe… nach etlichen Anfragen und Teillösungen konnte ich Anna-Andrea Willi gewinnen. Zuerst als Produktionsleiterin und nach weiteren Gesprächen als neue Pächterin. Die junge Bündnerin, leidenschaftliche Käserin, bald mit Meisterdiplom, wird ab 1. Oktober 2021 die Sennerei Sufers übernehmen. Übrigens die Lehre als Milchtechnologin absolvierte sie in der Sennerei Splügen. Bis im Herbst wird die Familie Zinsli die Sennerei weiterführen und sie danach in jüngere Hände übergeben. So durfte ich ein kleines Zahnrad sein in diesem Gefüge. Ich bin glücklich, dass unser Herzensprojekt «Neubau Bio-Sennerei Sufers» zu Ende geführt werden kann. IM MÄRZ 2022 IST DEFINITIV BAUBEGINN!
Mengina Gilli
11.12.20, 09:20 de Mengina Gilli
Noch vor Ende des Jahres zeichnet sich eine konkrete Lösung für die Sennerei Sufers ab. Mit Anna Christina Heinz, als neue Pächterin der Sennerei Sufers, bleibt die Sennerei in besten Sufner Händen. Anna Christina engagiert sich schon lange mit viel Herzblut für die neue Sennerei. Als nächsten Schritt wird sie ein starkes Team zusammenstellen und die Sennerei in die Zukunft führen. Wir wünschen euch trotz Corona wunderschöne Festtage und einen guten Rutsch in ein gesundes 2021!
Mengina Gilli
02.11.20, 17:48 de Mengina Gilli
Der Spatenstich für die neue Sennerei konnte leider noch nicht erfolgen. Die geplante Nachfolge hat sich zurückgezogen. Und da die Nachfolgelösung eine Bedingung für den Baubeginn ist, hat sich der Bau verzögert. Nun zeichnet sich jedoch eine andere, vielversprechende Nachfolgelösung ab. Wir halten euch auf dem Laufenden! Bleibt gesund!
Mengina Gilli
02.08.20, 21:40 de Mengina Gilli
Bald ist es soweit, die Ausdauer der Bäuerinnen und Bauern und von euch Unterstützerinnen und Unterstützern hat sich gelohnt. Am 20. August 2020 ist der geplante Baubeginn der neuen Sennerei in Sufers. Also in nur 3 Wochen! Wenn alles nach Plan läuft, werden wir im Sommer 2021 die neue Sennerei einweihen. Die Nachfolge von Dionis und Vreni Zinsli ist geregelt. Die junge Käserin Leticia und ihr Mann Alex Arduin werden die neue Sennerei führen. Wir wünschen euch allen einen wunderschönen Sommer. Bleibt gesund.
Mengina Gilli
17.12.19, 10:34 de Mengina Gilli
Liebe Freunde, Unterstützerinnen und Unterstützer Zum Jahresende ein kleines Update zum Sennerei Projekt in Sufers: ... das Bauprofil steht ... die Baubewilligung ist da ... die Nachfolgeregelung ist weit fortgeschritten ... die Nachfolge-Käserin ist bereits ab Januar Samstags in der «alten» Sennerei anzutreffen ... der Baubeginn ist voraussichtlich im März 2020 (je nach Schneeschmelze) ... die neue Sennerei wird (frühestens) Ende 2020 eröffnet Bis dahin könnt ihr weiterhin den exzellenten Käse von Dionis und Vreni geniessen, welcher noch im alten Sennereigebäude täglich gekäst wird. Danke für euer Mitfiebern und die wertvolle Unterstützung! Von Herzen wünschen wir euch wunderschöne Festtage und einen guten Rutsch ins 2020!
Mengina Gilli
29.09.18, 18:17 de Mengina Gilli
Ihre Unterstützung lohnt sich! Der Sufner Käse gewann heute beim Swiss Cheese Award in der Kategorie vom Bündner Bergkäse. Die Jury war überzeugt vom köstlichen Geschmack, vom anmächeligen Aussehen und der Textur des Teigs. Mehr Infos zum Swiss Cheese Award 2018 finden Sie hier : Herzliche Gratulation, Vreni und Dionis Zinsli! Fotos von ©FROMARTE/Marcel Bieri
Mengina Gilli
21.09.18, 18:57 de Mengina Gilli
Ein riesiges Dankeschön an euch alle!! Wir sind überglücklich und freuen uns sehr über all eure Unterstützungen! Dank euch haben wir die Finanzierungsschwelle von 50'000 CHF erreicht, somit ist das Crowdfunding erfolgreich!! JUHUU Die Zeit ist noch nicht abgelaufen, wir haben noch 16 Tage, in denen noch weiter gespendet werden kann :D wir freuen uns natürlich noch immer über Unterstützungen!! Danke für eure Solidarität, euren Einsatz für die Berglandwirtschaft, die Landschaft und natürlich... den feinen Käse :D!
Mengina Gilli
08.09.18, 13:45 de Mengina Gilli
Juheeee! Wir haben 70% erreicht! Wir sind sehr glücklich und dankbar über die grosse Unterstützung von Euch allen!! Nun haben wir noch knapp einen Monat Zeit, um die 50'000 Franken Marke zu erreichen. Helft uns das Sennerei Projekt zum Fliegen zu bringen! Sagt es auch Euren Freunden und Bekannten weiter, damit wir alle weiterhin feinen Sufner-Käse geniessen können. PS: Liebe Grüsse von den Kühen und Rindern, welche den Spätsommer auf der Alp geniessen!
Mengina Gilli
21.08.18, 08:24 de Mengina Gilli
Die Alpszenen vom neuen Heidifilm (2015) wurden in Sufers gedreht. Die Milch der Filmziegen werden in der Sennerei Sufers zu würzigem Käse verarbeitet. Quirin (Geissenpeter) erzählt im Interview, wie es damals war beim Filmen, und warum er es wichtig findet, dass die Sennerei Sufers weiterbesteht. Quirin, du warst für den Dreh vom Heidifilm in Sufers. Wie hat es dir gefallen? „Es war einfach ein mega schön, ein typisches, idyllisches Örtchen in den Bündner Bergen, mit genialem Ausblick und härzigen Geissen.“ Was hat dir speziell gefallen? „Speziell gefallen haben mir die Geissen. Vor dem Film hatte ich nichts mit Geissen zu tun. Während der Drehzeit sind mir die Tiere richtig ans Herz gewachsen. Das schönste war, dass ich während den Drehpausen auf den Geissenbäuchen schlafen und die Umwelt geniessen konnte. Ich konnte sogar selber die Geissen melken und kurz danach die Milch geniessen. Aus dieser leckeren Milch kann nur noch besserer Käse entstehen!“ Was ist dein Bezug zu Geissen? Was magst du an Geissen? „Geissen sind nicht nur Nutztiere wie Kühe oder Schafe. Ihre Persönlichkeit ist viel ausgeprägter. Viele dieser Geissen sind wilde Hummeln, die spielen und Freude am Leben haben. Was ich auch beobachten konnte war, dass Geissen sich eine Person merken. Sie sind wie Hunde und freuen sich, wenn ihr Herrchen kommt. Sie lieben Leute, die lieb zu ihnen sind.“ Wie findest du das Sennerei Projekt in Sufers? „GENIAL! Es ist wichtig, etwas weiterzuführen, publik zu machen und auszuweiten, das so zentral ist in der Bündner Gesellschaft. Es wäre richtig schön, schon bei der Dorfeinfahrt auf eine schöne und generationen-überdauernde Tradition zu treffen.“
Mengina Gilli
15.08.18, 09:30 de Mengina Gilli
Liebe Fans, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer In der Sufner Sennerei sind Talente mit grösster Leidenschaft tagtäglich am Werk. Seit 18 Jahren haben Vreni und Dionis Zinsli die Sennerei in Sufers gepachtet. Sie kaufen die Geiss-, Schaf-, und Kuhmilch von uns Bio-Bauernbetrieben zu einem fairen Preis. Und stellen daraus besten Bio-Käse her. Vom Bündner Bergkäse, über exklusive Geiss- und Schafsmilch-Spezialitäten, gibt es alles was das Käseherz begehrt. Wir Bäuerinnen und Bauern sind sehr stolz auf Vreni und Dionis, welche die Bio-Milch in Spitzenkäse verwandeln. Das Käsegeschäft ist kein Zuckerschlecken. Mit Vreni und Dionis haben wir Bäuerinnen und Bauern der Sennereigenossenschaft jedoch einen Volltreffer gemacht. Dank ihrem grossen Engagement und ihrem persönlichen Kontakt zu den Kunden, erfreut sich der Sufner Käse grosser Beliebtheit. Wir Bauernbetriebe profitieren von diesem Erfolg, da der Milchpreis höher und stabiler ist als bei Grossabnehmern. Und plötzlich soll dem ein jähes Ende drohen? Der Käse darf nicht so weiterproduziert werden, und die Sennerei muss erneuert werden. Helfen auch Sie mit, dass die erfolgreiche Sennerei weitergeführt werden kann. Vielen, vielen herzlichen Dank für eure wertvolle Unterstützung, das Weitersagen vom Projekt und euer Vertrauen.