Brutwand für den Eisvogel

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Böttstein

CHF 31'000  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
181 Unterstützer
Mehr Projektinfos
Eveline Schürmann
29.01.19, 16:56 von Eveline Schürmann
Liebe Fans unseres Projektes Eisvogelbrutwand Soeben haben ich gesehen, dass in unserem Namen ein Blogeintrag gemacht wurde. Bitte folgt keinem Link. Ich werde hier wieder entwarnen, wenn das Problem nicht mehr besteht. Eure Evelyne und Team
Eveline Schürmann
09.09.18, 21:09 von Eveline Schürmann
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, liebe Fans Am 24. August hat in Böttstein der Spatenstich stattgefunden. Wir freuen uns sehr, dass das Projekt nun Form annimmt. Die Aussenraumgestaltung ist in vollem Gang. Es konnte mit der Bachrenaturierung gestartet werden und bald wird auch der Aushub für das Biotop für den Eisvogel vollzogen. Wenn alles gut geht, werden wir im Mai 2019 eröffnen können. Die Mercis können werden wir wie versprochen verschicken, sobald der genaue Termin feststeht. Wir danken euch allen noch einmal von Herzen! Eure Eveline und Team
Eveline Schürmann
25.04.18, 18:09 von Eveline Schürmann
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Liebe Fans Gestern Abend haben wir gemeinsam mit euch das Zahlungsziel von CHF 30'000 erreicht. Die Unterstützung, die der Eisvogel und das BirdLife-Naturzentrum Klingnauer Stausee von euch erhalten hat, freut uns riesig! Mit der neuen Eisvogelbrutwand wird es uns hoffentlich gelingen, neben dem Stück Lebensraum für diese wundervollen Vögel auch einen Ort für ganz besondere Naturbegegnungen zu schaffen. So, wie wir euch das in unserem letzten Beitrag mit Bildern von unserem Naturzentrum La Sauge zeigen konnten. Das Crowdfunding läuft nun noch bis zum 7. Mai. Jede Spende, die über das Zahlungszielt hinaus geht, ist selbstverständlich weiter sehr willkommen. Mehr als das, sie ist eine substantielle Hilfe. Die Gestaltung des Erlebnisgartens und später auch die Pflege aller neu angelegten Biotope werden weiteren finanziellen Aufwand bedeuten. Daher hilft jede Spende mit, diesen strukturreichen neuen Lebensraum aufzubauen und langfristig zu sichern. Wir danken euch sehr herzlich für jede Unterstützung! Wir freuen uns, euch sobald der Termin für die Eröffnung feststeht, diesen mitteilen zu können und euch dann hoffentlich bei uns begrüssen zu dürfen. Bis dahin halten wir euch gerne weiter auf dem Laufenden- Herzlich eure Eveline und Team [url=https://www.birdlife-ag.ch/Dokumente/Veranstaltungen/entdeckertag_A4A3_GzD.pdf]Nicht vergessen: Am Sonntag ist Entdeckertag beim KKL Leibstadt. [/url] Foto: Mario Böni
Eveline Schürmann
24.04.18, 08:47 von Eveline Schürmann
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Liebe Fans Wer gerne die Arbeit von BirdLife schon vor der Eröffnung des BirdLife-Naturzentrums Klingnauer Stausee erleben möchte, der sollte am nächsten Sonntag den Entdeckertag nicht verpassen. Für Frühaufsteher laden wir ein zu einer von mir und drei meiner Kolleginnen und Kollegen geführten Entdeckertour mit anschliessendem Frühstück (Achtung: Anmeldung erforderlich!) . Von 9 bis 15 Uhr gibt es dann an verschiedenen Ständen und bei einem Postenlauf ein vielfältiges Angebot für die ganze Familie, um die vielfältige Vogelwelt und viel Wissenswertes aus der Natur zu entdecken. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn ihr dieses Angebot nutzt und wir uns schon am nächsten Sonntag kennen lernen! Herzlich, eure Eveline und Team PS: Das Bild zeigt den Vogel des Jahres 2018 von BirdLife Schweiz - den Wanderfalken (Foto: Beni Herzog). Er brütet seit Jahren an einer extra für ihn bereitgestellten Plattform, welche am Kühlturm des Kernkraftwerkes in Leibstadt montiert ist. Am Sonntag werden die Besucher per Livecam die Jungvögel beobachten können.
Eveline Schürmann
13.04.18, 22:33 von Eveline Schürmann
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Liebe Fans Gestern haben wir das schöne Frühlingswetter genutzt, um auf Eisvogelpirsch zu gehen im BirdLife-Naturzentrum am Neuenburgersee in La Sauge. Im Hide beim kleineren der beiden Gewässer besteht, wie bei uns geplant, eine künstliche Eisvogelbrutwand. Nach kurzer Wartezeit sind nacheinander zuerst das Männchen, dann das Weibchen aufgetaucht. - Wir möchten euch mit diesen Bildern für eure Unterstützung danken. Und natürlich soll sich auch etwas Vorfreude einstellen. Herzlich eure Eveline und Team
Eveline Schürmann
01.04.18, 15:26 von Eveline Schürmann
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Liebe Fans Wir freuen uns sehr! An diesem Wochenende haben wir zusammen die 75% Marke erreicht. Eure Unterstützung ist grossartig – vielen herzlichen Dank dafür! BirdLife setzt sich für den Erhalt der Biodiversität ein und arbeitet mit Artenförderungsprojekten für eine ausgewählte Anzahl von Vogelarten gezielt am Erhalt von deren Lebensgrundlagen. Mit dem Projekt der Eisvogelwand helfen wir diesem einzigartigen, in seinem Bestand in der Schweiz verletzlichen Brutvogel. Wer Lust hat auf mehr Information zu der Vogelart findet diese auf der Website von BirdLife Schweiz. Jetzt lohnt sich auch ein Besuch im bereits bestehenden BirdLife-Naturzentrum La Sauge am Neuenburgersee, wo in diesen Tagen aus dem schützenden Hide die Eisvögel bei der Brutpflege beobachtet werden können. Wir danken euch auch weiterhin für das fleissige Teilen des Projektlinks. Es sind noch 36 Tage, klar, aber es ist noch nicht ganz geschafft. Darum, bleiben wir dran! Herzlich eure Eveline und Team PS: Immer wieder auch ein herzlicher Dank an unsere Fotospender. Das Bild heute stammt von Kai Rösler, Bern.
Eveline Schürmann
26.03.18, 00:56 von Eveline Schürmann
Liebe Untersützerinnen und Unterstützer Liebe Fans Anlässlich der Delegiertenversammlung von BirdLife Aargau, überreichte der Gemeindeammann von Böttstein, Patrick Gosteli, den Präsidentinnen von BirdLife Aargau und BirdLife Schweiz die Baugenehmigung für das BirdLife-Naturzentrum am Klingnauer Stausee. Damit kann das Naturzentrum nun ab dem Sommer realisiert werden. Die Freude aller Beteiligten ist gross. Auch der Kanton ist Partner im Projekt. Er war an der Delegiertenversammlung vom 24.3. vertreten durch Regierungsrat Stephan Attiger, Vorsteher des Departements Bau, Verkehr und Umwelt. Er hat in seinem Grusswort seiner Freude über die gute Zusammenarbeit und das kommende Naturzentrum Ausdruck verliehen. Das Projekt "Eisvogelbrutwand" ist ein wichtiger Bestandteil für das Naturzentrum. Mit eurer Unterstützung tragt ihr wesentlich zum Gesamtprojekt bei. Dafür danken wir Euch von Herzen! - Erzählt euren Freunden und Bekannten von dem Projekt. Mit 71% der Finanzierungssumme sind wir dem Ziel nahe - aber jetzt müssen wir alle gemeinsam dranbleiben! Dann können wir es schaffen. Eure Eveline und Team
Eveline Schürmann
18.03.18, 16:49 von Eveline Schürmann
Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen Liebe Fans Gestern hat der Junior Birdrace von BirdLife Aargau stattgefunden. Auch dieser, wie ein Sponsorenlauf organisierte Anlass, stand ganz im Zeichen des BirdLife-Naturzentrums Klingnauer Stausee. Wir freuen uns, dass trotz grauem und kaltem Wetter ein paar Vogelfreunde zu uns gefunden haben. Den Vögeln, die trotz neuerlichem Schnee jetzt definitiv auf Frühling eingestellt sind, hat das Wetter nichts anhaben können. Bis zu 42 Arten wurden gestern gesichtet. Das Helferteam war motiviert. Als Teilnehmerin dabei war auch die Präsidentin von BirdLife Schweiz Suzanne Oberer:"Meine Enkel haben mich gebeten, heute mit ihnen hierher zu kommen", sagte sie lachend. "Da habe ich natürlich meinen Feldstecher gepackt und habe mich auf den Weg gemacht." Wir danken allen Teilnehmenden und dem Helferteam für die Unterstützung für das Naturzentrum und dafür, dass wir gestern noch einmal für unser Brutwand-Projekt die Werbetrommel rühren durften. Eure Eveline und Team PS: Der Eisvogel wurde ebenfalls gesichtet. Einige Beobachter haben ihn wohl im Vorbeiflug vor die Linse bekommen.
Eveline Schürmann
13.03.18, 23:10 von Eveline Schürmann
Liebe Unterstützer Liebe Fans Fast 30% unseres hochgesteckten Finanzierungsziels sind erreicht! Das ist ja wunderbar. Wir danken Euch ganz herzlich dafür. Einer, der die Brutwand für die Eisvögel schon von Beginn weg unterstützt hat, ist Mario Böni. Als passionierter Naturfotograf liegen ihm diese wunderschönen Vögel nicht nur am Herzen - sie gehören auch zu seinen liebsten Bildmotiven. So ist es kein Zufall, dass wir eines seiner Bilder zu unserem Motiv für den Spendenaufruf gewählt haben: Ein Tier in Bewegung - wunderschön festgehalten. Wir danken Mario Böni für diese Bildspende. Gleichzeitig können wir seine Bilder als kleinen Vorgeschmack auf eigene Erlebnisse mit Eisvögeln gerne weiterempfehlen: http://www.naturphotograf.com . Weiterhin freuen wir uns, wenn Ihr über das Eisvogelprojekt mit Euren Freunden sprecht und den Link fleissig weiter teilt. - Gemeinsam kann es uns gelingen, schon im nächsten Jahr ein kleines Stück wichtigen Lebensraum für die Eisvögel anzubieten. Herzliche Grüsse, Eveline und Team PS: Unser Auftritt an der GV der Raiffeisenbank wird auch in der az erwähnt... Aufwind für den Eisvogel - uns freut's! 14.03.18, 07:00 (zuletzt bearbeitet: 13.03.18, 09:33)
Eveline Schürmann
10.03.18, 14:30 von Eveline Schürmann
Wir danken der Raiffeisenbank Böttstein ganz herzlich für die Gastfreundschaft und für die Unterstützung, die wir an unserem ersten Sammeltag erfahren haben. An der GV in Siggental wurde unser Projekt vorgestellt. - Wind unter die Flügel für die Eisvögel am Klingnauer Stausee! (Bild: ehrenamtliche Helfer an unserem Stand anlässlich der GV) Der Start unseres Crowdfundings ist geglückt. Dies verdanken wir euch : den Fans und Unterstützern und allen, die ihr eure Begeisterung mit euren Freunden, der Familie und am Arbeitsplatz teilt. Bitte jetzt unbedingt nicht aufhören damit! Dann kann es klappen, das hochgesteckte Ziel. Stellt Euch unser aller Freude vor, wenn wir dann in ein paar Jahren im Hide, gegenüber der Brutwand sitzen, und tatsächlich beobachten können, wie gerade die Elternvögel anfliegen, um ihre Jungen zu füttern. Übrigens: Habt Ihr es gewusst? Beim Eisvogel lassen sich Männchen und Weibchen gut unterscheiden: Das Weibchen trägt Lippenstift! Natürlich nicht; aber sein Unterschnabel ist rot-orange eingefärbt, während der Schnabel des Männchens durchgehend dunkel ist. (Bild: Wer erkennt's? Welches ist das Weibchen?)
Eveline Schürmann
09.03.18, 11:31 von Eveline Schürmann
Liebe Fans Das ist ja grossartig! Vielen Dank, dass ihr mitgeholfen habt. Wir haben die Marke von 100 Fans noch in der Nacht erreicht und heute morgen wurde unser Projekt freigeschaltet. Seit heute 7:57h und für die nächsten 59 Tage können wir nun zusammen die nötigen Mittel sammeln und den Menschen von unserem gemeinsamen Projekt berichten. Eure Hilfe ist entscheidend! Wir berichten auf Facebook , auch diese Artikel können auf allen Sozialen Medien vervielfältigt werden. Das ist eine grosse Unterstützung. Wir danken Euch sehr herzlich. Eveline und Team