Neuer Waggis-Wagen - nach Grossbrand!

Un progetto della regione di Raiffeisenbank Basel

CHF 31'100  
Progetto terminato
Progetto riuscito
122 sostenitori
Visualizzare di più
Ivo Birrer
23.01.22, 16:30 di Ivo Birrer
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, Projekt Fans, Freunde und Familie der Güete Bonjour Clique 1939 Ende Februar 2021 durften wir unser Lokalhelden Projekt «Neuer Waggis-Wagen…» mit grossem Erfolg abschliessen. Seither haben wir gesucht, geplant, verworfen, nachgedacht, verschoben und neu geplant. Zeit also für ein ausführliches Projekt-Update. Der steinige Weg zum Wagen Vorab das Positive: Wir haben ein Chassis, welches wir nun nach unseren Bedürfnissen und Wünschen umbauen werden. Der Weg zum neunen Chassis verlief nicht ganz ohne Nebengeräusche und Hindernisse. Der von uns favorisierte Erbauer lieferte die bestellte Offerte und Pläne auch nach mehrmaligem Nachfragen nicht. Schlussendlich zog er sich zurück und schickte uns damit retour auf Feld eins. Erschwerend kamen verschärfte, an die EU angepasste Vorschriften rund um das Bremssystem hinzu, was die Auswahl weiter einschränkte. Mitte Dezember 2021 konnten wir endlich einen Kaufvertrag abschliessen und sind so nun stolze Besitzer des idealen Chassis. In den kommenden Wochen wird vom Profi geplant, gezeichnet und umgebaut, damit wir im Sommer mit unserem Teil des Aufbaus beginnen können. Ab Oktober starten wir dann mit der Umsetzung des Sujets für die Fasnacht 2023. Fasnacht Für die kommende Fasnacht hätten wir den Wagen einer pausierenden Allschwiler Clique zur Verfügung gestellt bekommen. Ein Sujet war auch schon gefunden, doch Ende Dezember kam sie – die erwartete, pandemiebedingte Absage des Cortège 2022. Leider schliessen alle bisher ins Spiel gebrachten Vorschläge für eine alternative Form der Fasnacht die Wagen-Cliquen per se aus, und somit ist die Fasnacht 22 für uns Geschichte, bevor sie beginnen konnte. Offene Mercis Bereits kurz nach Freigabe der gesammelten Gelder durch Raiffeisen konnten wir mit dem Versand der gewählten «Mercis» (einen Teil davon als Voucher) beginnen, leider müssen wir die Einlösung einiger Gutscheine nun aber verschieben: «Kinderfasnacht»: Gerade hier tut es uns unendlich leid, dass wir das Merci ins 2023 verschieben müssen. Zu gerne hätten wir dem Fasnachts-Nachwuchs etwas Normalität und ein grossartiges Erlebnis gegönnt. Gleiches gilt auch für den «legendären Gin Tonic von Benj» sowie das prall gefüllte «Fasnachtskörbli». Sofern all die Prophezeiungen eintreffen, können wir schon bald mit der Planung für das Merci «Gönnerfest» beginnen und es im Sommer so richtig krachen lassen. Zu Feiern gäbe es genug. Vielen Dank für Eure Geduld, wir halten Euch auf dem Laufenden. Fasnächtliche Grüsse D Wagges vu dr Güete Bonjour Clique
Ivo Birrer
01.03.21, 00:01 di Ivo Birrer
Liebe Spenderin, lieber Spender Dank Deiner sagenhaften Unterstützung ist etwas gelungen, von dem wir zu Beginn der Reise nicht geglaubt hätten, dass wir das Ziel je erreichen würden: Die Wiederbeschaffung unseres durch einen Brand zerstörten Waggis-Wagens. Du hast es uns ermöglicht, unserem Hobby, unserer Leidenschaft und unserer Tradition weiter folgen zu können. Dafür sind wir Dir sehr dankbar! Die Finanzierungsphase ist jetzt abgeschlossen. Wie geht’s weiter mit dem Projekt «Neuer Waggis-Wagen – nach Grossbrand!»? Wir warten auf die Freigabe der gespendeten Gelder sowie der Kontaktdaten durch Raiffeisen, dem Betreiber der lokalhelden.ch-Plattform. Sobald wir die Kontaktdaten erhalten haben, werden wir mit dem Versand der Mercis (ausser natürlich den Plaketten 2022) beginnen. Über den weiteren Verlauf des Projektes kannst Du dich jeder Zeit auf unserer Homepage gbc1939.ch informieren. Und falls Du uns auch weiterhin unterstützen möchtest, freuen wir uns, Dich im Kreis unserer Gönner willkommen zu heissen. Weitere Informationen hierzu findest Du ebenfalls auf unserer Homepage unter «Werde Gönner». Uns bleibt es noch einmal «Merci beaucoup» zu sagen! Fasnächtliche Grüsse D Wagges vu dr Güete Bonjour Clique
Ivo Birrer
18.02.21, 00:00 di Ivo Birrer
Lieber Fan, liebe Freundin, lieber Freund der Güete Bonjour Clique Im Sport bögen wir gerade auf die Zielgerade ein, zum abschliessenden Sprint ansetzend, das Ziel vor Augen. Crowdfunding ist zwar kein Sport, doch emotional fühlt es sich bisweilen durchaus so an. Voller Ehrgeiz und Hoffnung schauen wir eine Woche vor dem Beginn der virtuellen Fasnacht 2021 auf das bevorstehende Ende der Finanzierungsphase unseres Projektes: Erreichen wir das notwendige Budget von CHF 30'000.00 für die Wiederbeschaffung und den Ausbau eines Waggis-Wagens? Schon heute steht fest: die Finanzierung des Chassis sowie eines grossen Teils des Aufbaus, Baumaterials und des Werkzeugs ist gesichert. Diese Solidarität und Unterstützung aus unserem Umfeld, wie auch aus eigenen Kreisen, sind uns Motivation für die bald folgende Realisation des Projektes. Mit dem Brand des Bässlerguts haben wir nicht nur Hab und Gut, sondern auch unseren kostengünstigen Einstellplatz verloren – an einer Ersatzlösung arbeiten wir. Und weil man bekanntlich aus Schaden klug wird, werden wir künftig die Zusatzdeckung «Fahrhabe» in unsere Versicherung einschliessen. Noch 10 Tage verbleiben, unser Projekt – und damit verbunden die Zukunft der Güete Bonjour Clique – mit einem Zuschuss auf lokalhelden.ch zu unterstützen. Es warten attraktive „Mercis“ auf alle Spender. Falls Du lieber direkt und nicht über die Crowdfunding-Plattform spenden möchtest, ist dies auch nach dem Februar noch möglich mit einer Überweisung auf das Konto IBAN CH07 0900 0000 1551 5423 6 bei der Postfinance. Allen Spendern schon heute ein herzliches „Merci beaucoup“!. Wir werden uns in Kürze mit einem offiziellen Dank und den Modalitäten für die Übergabe der „Mercis“ melden. Virtuell-fasnächtliche Grüsse D Wagges vu dr Güete Bonjour Clique
Ivo Birrer
10.01.21, 16:26 di Ivo Birrer
Liebe Fans der Güete Bonjour Clique, geschätzte Donatoren Gerne nehmen wir den Jahreswechsel zum Anlass, nicht nur alles Gute für ein 2021 zu wünschen, das uns hoffentlich recht bald zurück zur «Normalität mit angepassten Wertvorstellungen» führen möge. Es ist uns ein Anliegen, Dankeschön zu sagen für die Unterstützung, die uns in den letzten Wochen zuteil wurde. Sechs Wochen nach dem Start unserer Crowdfunding-Aktion zur Sicherung des Weiterbestehens unserer Clique mit der Beschaffung und Ausgestaltung eines neuen Waggis-Wagens dürfen wir zuversichtlich ins neue Jahr blicken: Nicht zuletzt dank eurem Engagement sind bei Halbzeit der Finanzierungsperiode 85% des Ziels von 30'000 Franken erreicht. Spontan haben Cliquen und Fasnächtler gespendet, die wir zum Teil nicht einmal kennen. Vor allem natürlich uns nahestehende Fans, Alt- und Aktivmitglieder aus den eigenen Reihen nahmen das Portemonnaie aus dem Sack und haben damit ihrer Wertschätzung für den Beitrag der Güete Bonjour Clique 1939 am Basler Weltkulturerbe dokumentiert. In diesen Tagen können wir den Auftrag an den Fahrzeugbauer erteilen und werden uns ab Mai mit Elan an die Arbeit machen, d.h. die notwendigen Anpassungen realisieren, damit aus einem landwirtschaftlichen Fahrzeug ein Waggis-Wagen entsteht. Er wird uns für viele Jahre die Basis unseres Mitwirkens am Cortège des Carneval de Bâle sein. Wir sind also auf der Zielgeraden und sind überzeugt, gegen Ende Februar vermelden zu können: Ziel erreicht. Un grand MERCI für jeden Franken, der im Endspurt dazu beiträgt. Herzlich D’Wagges vu dr Güete Bonjour Clique
Ivo Birrer
23.12.20, 12:00 di Ivo Birrer
Liebe Unterstützer, Fans, Freunde und Familien Die bevorstehenden Festtage läuten das Ende eines in vielerlei Hinsicht schwierigen Jahres ein. Als hätten das Covid-19 Virus, die Absage der Fasnacht sowie der erste Lockdown nicht schon genug für Negativ-Schlagzeilen und Einschränkungen in unserem Leben gesorgt, kam dann Mitte Mai noch der Bässlergut-Brand dazu, bei welchem unser gesamtes Cliquen-Hab und Gut den Flammen zum Opfer fiel. Und keiner scheint wirklich verwundert über die Tatsache zu sein, dass auch die kommende Fasnacht nicht stattfinden wird. Trotz all der Widrigkeiten, Einschränkungen und Unsicherheiten hat sich etwas in einer Art und Weise zum Positiven entwickelt, wie wir es in unseren kühnsten Träumen nicht hätten ausdenken können: Unser Crowdfunding-Projekt für einen neuen Waggis-Wagen. Zum einen ist da die von allen Seiten bekundete Anteilnahme an unserem Schicksal, zum anderen die unglaubliche finanzielle Unterstützung von Vielen von Euch. So sind auf lokalhelden.ch in den ersten drei Wochen Sammeln bereits über 23'000 Franken zusammengekommen. Das ist unter «normalen» Umständen schon aussergewöhnlich, aber in einem so speziellen und schwierigen Jahr wie diesem, in welchem viele Menschen zunehmend Sorgen und Ängste haben und man der Flut an Spendenaufrufen für allerlei Wichtiges kaum ausweichen kann, ist dies ausserordentlich. Wir wissen diese uns zu Teil gewordene Solidarität mit unserem – im Gesamten betrachtet vermeintlich unwichtigen Problem – sehr zu schätzen. Für uns als traditionsbewusste Clique und von der Fasnacht begeisterte Waggis bedeutet es die Welt! Unser Ziel von 30'000 Franken liegt scheinbar in greifbarer Nähe und wir können dies dank jenen Fans, welche noch nicht gespendet haben, sicher auch bald erreichen. Der Fortbestand der Güete Bonjour Clique wäre damit gesichert. Wir bedanken uns deshalb zutiefst aus unseren blau-weiss-roten Herzen und wünschen Euch und Euren Lieben wunderbare und besinnliche Festtage, in welchen Ihr hoffentlich das zurzeit allgegenwärtige Thema etwas ausblenden könnt, Gesundheit und einen guten Rutsch ins 2021. Bleibt gesund! Eure Güete Bonjour Waggis
Ivo Birrer
14.12.20, 16:00 di Ivo Birrer
Auf "Sagenhaft" folgt "Fabelhaft". Innerhalb von nur zwei Wochen haben wir zwei Drittel unseres angestrebten Ziels von CHF 30'000 erreicht. Nach der gesicherten Finanzierung des neuen Chassis sieht es ganz danach aus, dass wir den fehlenden Rest für die Fortführung unserer Waggis-Tradition dank eurer Unterstützung zusammen bekommen. Eure Solidarität mit unserem Anliegen beflügelt – ganz herzlichen Dank allen Unterstützern! Und sie stimmt uns zuversichtlich, dass wir Ende Februar vermelden können: Das Resultat ist „Märchenhaft“.
Ivo Birrer
07.12.20, 07:10 di Ivo Birrer
Wer hätte gedacht, dass wir nach knapp einer Woche die notwendige Finanzierungsschwelle von CHF 15'000 erreichen würden? Wir kaum, aber gehofft haben wir es. Somit ist eine solide Basis gelegt um dem notwendigen Budget von CHF 30‘000 näher zu kommen. All unseren Unterstützern und Fans ein erstes, riesengrosses «Danggerscheen»! Denn was jetzt kommt, haben wir euch zu verdanken: Die Evaluation eines Herstellers für unseren neuen Wagen hatten wir schon zeitig im Oktober in Angriff genommen. Obwohl wir an der Fasnacht 2021 (gezwungenermassen) ohne Wagen teilnehmen werden – sofern sie denn auch stattfindet – drängt die Zeit. Das Chassis wird von Grund auf neu gebaut und es werden die von uns gewünschten Änderungen gleich mit ausgeführt. So lassen wir zum Beispiel die vordere Achse etwas Kürzen, damit beim Einschwenken die Räder nicht unter dem Chassis hervortreten und wir somit die Sicherheit für die umstehenden Passanten erhöhen können. Aber auch sonst ist ein Wagenaufbau eine zeitintensive Angelegenheit, wie wir sie schon beim Umbau vor drei Jahren erfahren durften. Mit dem Erreichen der Finanzierungsschwelle können wir nun die nächsten Schritte ruhigen Gewissens in Angriff nehmen. Sobald die technischen Zeichnungen fertiggestellt sind, werden wir die von uns favorisierte Offerte in einen Auftrag umwandeln. Damit sollten wir den Wagen im Verlaufe des zweiten Quartals 2021 ausgeliefert bekommen und können dann den Sommer und Herbst dazu nutzen, den Auf- und Ausbau nach unseren Bedürfnissen und mit unserem Schweiss umzusetzen. Ab November 2021 geht es dann bereits an die Ausgestaltung des Sujets für die Fasnacht 2022. Was es sein wird? Keine Ahnung, aber mit Sicherheit etwas mit Bezug zum Elsass oder zu Frankreich. #dradizioonverpflichtet So glücklich wir über das Erreichen unseres Minimal-Ziels sind: wir brauchen noch Baumaterial wie Holzplatten und -leisten, Bleche, Schrauben und Nägel, aber auch Werkzeuge und Maschinen. Diese Liste ist längst nicht abschliessend, deshalb fokussieren wir uns nun auf unser Wunschziel von CHF 30'000. Unterstützt uns bitte weiterhin! Macht unser Projekt unter Familie, Freunden und Bekannten zum Gespräch. Verweist auf unser Crowdfunding und helft uns so, nebst Euren wunderbaren Spenden, das Projekt «Neuer Waggis-Wagen…» zu vollenden. Herzlichen Dank Güete Bonjour Clique 1939
Ivo Birrer
03.12.20, 10:45 di Ivo Birrer
Unser Projekt kommt an, dies zeigt auch ein Blick in die Medienwelt. Vom lokalen TV-Sender über die druckende Gilde bis hin zu den Online-Medien: wir sind in aller Munde. Auf unserer Homepage haben wir eine Presseschau zusammengestellt.
Ivo Birrer
01.12.20, 00:05 di Ivo Birrer
Liebe Fans, Basler Fasnächtler und Freunde der GBC 1939 Nach wochenlanger Vorbereitung sind wir nun soweit und können unser Crowdfunding-Projekt «Neuer Waggis-Wagen – nach Grossbrand!» in die alles entscheidende Finanzierungsphase übergeben. Dies bedeutet, dass ab sofort gespendet werden kann. Mit dem Start des Fundings fängt die Arbeit erst richtig an, denn damit wir unser Minimal-Ziel von CHF 15000 erreichen können, bitten wir um eure Mithilfe in Form von … …Spenden, egal in welcher Höhe, ob mit oder ohne Bezug eines Mercis. Jeder gespendete Rappen bringt uns unserem Ziel, der Fortführung unserer Cliquen-Geschichte, ein bedeutendes Stück näher. …Postings auf den Sozialen Medien. Verbreitet unser gemeinsames Anliegen auf Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn oder versendet Nachrichten an eure Familien, Freunde und Bekannte über WhatsApp oder andere Nachrichtendienste. Links dazu findet ihr auf der Projektseite unter „weitersagen“. …Werbung für unser Projekt. Wir stellen dazu in den kommenden Tagen ein A3-Plakat zur Verfügung, welches ihr zum Beispiel in der Cafeteria auf der Arbeit oder im Schaufenster eures Lieblingsladens aufhängen lassen könnt. Das Plakat kann unter der Mailadresse crowdfunding@gbc1939.ch bestellt werden. …Daumendrücken. Wir bedanken uns für eure wohlwollende Unterstützung und sind deshalb auch sehr zuversichtlich, dass wir unsere gesetzten Ziele erreichen werden. Das Crowdfunding-Team