Anmelden
Registrieren

Auf zum Enduro Mountainbike Weltcup

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg

10'070 CHF 201% finanziert
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
67 Unterstützer

Über unser Projekt

Mein Name ist Silvan Marfurt und ich bin Enduro Mountainbiker. Mein Traum ist es eine ganze Enduro Weltcupsaison zu bestreiten. Dafür habe ich in den letzten Jahren hart gearbeitet.
Enduro MTB ist eine junge Disziplin, welche sich auf die Wurzeln des Mountainbikes beruft. Darin werden Ausdauer, Schnellkraft und Downhill miteinander vereint. Letztes Jahr konnte ich mich für den Enduro Weltcup qualifizieren. Mit eurer Unterstützung ermöglicht ihr mir an sechs dieser Rennen teilzunehmen.

Finanzierungszeitraum 14.01.2019 13:41 Uhr - 03.03.2019 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai bis September 2019
Finanzierungsschwelle 5'000 CHF
Finanzierungsziel 10'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Durch die Qualifikation für den Enduro Weltcup (Enduro World Series) habe ich die einmalige Chance erhalten an allen Weltcuprennen teilzunehmen. Für mich würde damit ein grosser Traum in Erfüllung gehen.

Um was geht es bei Enduro MTB Rennen?
Ein Rennen setzt sich aus mehreren Teilstrecken zusammen, welche im Einzelstartmodus gefahren werden. Die zu befahrenden Abschnitte befinden sich meist in natürlichem Terrain. Die Transfers dazwischen sind zeitneutralisiert, müssen aber mit eigener Muskelkraft und innerhalb des Zeitlimites bewältigt werden. Enduro MTB vereint beides: das forcierte Wettkampffahren auf den Trails und das gemeinschaftliche Fahrerlebnis auf den Zwischenstrecken.

Die Vielseitigkeit dieser Disziplin fordert ein umfangreiches Training. Nebst Ausdauer, Kraft und auch Schnelligkeit sind technische und mentale Fertigkeiten von sehr grosser Bedeutung. Dieser Trainingsumfang erfordert viel Zeit, weshalb ich mein Arbeitspensum als Umweltingenieur reduzieren werde. Damit schaffe ich mir mehr Raum für Training, Wettkämpfe aber auch für Erholung. Um diesen Sport professionell auszuüben, sind pro Saison Investitionen von 25'000 CHF nötig.

Budget Saison 2019:

  • Weltcuprennen 10'000.-
  • Bikes 8000.-
  • Ersatzmaterial 2000.-
  • Ausrüstung 1000.-
  • Trikots 400.-
  • Lizenz, Verein 400.-
  • Sportlernahrung 500.-
  • Startgelder 700.-
  • Traingscamps 2000.-


Total 25'000.- CHF

Das Projekt würde mir helfen, die Kosten für die Weltcuprennen zu decken. Für den Fall, dass etwas übrigbleiben sollte, könnten damit zusätzliche Kosten für die Vorbereitungsrennen, Material, Massage und Physiotherapie gedeckt werden.

Damit dieses Projekt erfolgreich ist, bin ich auf eure Unterstützung angewiesen.

Vielen Dank, dass ihr an mich glaubt.
Silvan Marfurt

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mein Ziel ist es an allen sechs Enduro World Series Rennen in Europa und Nordamerika teilnehmen zu können.
Mit meinem Projekt möchte ich begeisterte Bikerinnen und Biker oder Personen die von meinen Sport fasziniert sind erreichen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Unterstütze mich und erhalte die Chance auf verschiedene Mercis, zum Beispiel eine gemeinsame Biketour mit mir für dich und deine Freunde.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Projekt würde mir helfen, die Kosten für die Weltcuprennen zu decken. Darin enthalten sind Startgebühren, Kosten für die Reise, Unterkunft und Verpflegung. Für den Fall, dass etwas übrig bleiben sollte, könnten damit zusätzliche Kosten für die Vorbereitungsrennen, Material und Therapie gedeckt werden.

Finanzierungschritte für den Weltcup:

  • Zermatt: 900.-
  • Zermatt/Canazei ITA: 2100.-
  • Zermatt/Canazei/Les Orres FRA: 3300.-
  • Zermatt/Canazei/Les Orres/Madeira POR: 5000.-
  • Zermatt/Canazei/Les Orres/Madeira/CAN & USA: 10’000.-

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Silvan Marfurt und ich bin Enduro Mountainbiker aus Rombach (Küttigen). Als Teil des Grassi Enduro Racingteams werde ich von Grassibikes Aarau unterstützt. Ich trainiere im Bike Club Olten. Dort erhalte ich optimale Unterstützung meinen grossen Traum zu verwirklichen.
Mir ist es wichtig, unserem Nachwuchs etwas zurückzugeben. Beim Bike Club Olten kümmere ich mich deshalb um den Enduro Nachwuchs.
Weiter bin ich Trainer bei der Dirtcastle Crew Lenzburg und leite dort das Kindertraining. Dort kann ich den jungen Fahrern ein Teil meines Könnens weitergeben.

Von Beruf bin ich Umweltingenieur und arbeite seit meinem Abschluss bei KSL Ingenieure in Frick. Von Anfang an hatte ich dort die Chance durch ein 80% Pensum mehr Zeit für meine Trainingseinheiten zu erhalten.

Erfolge:
2017

  • EWS Millau 86. Rang und die ersten Weltcuppunkte gewonnen.


2018

  • Trans Madeira 8. Rang
  • EWS Finale 83. Rang