Anmelden
Registrieren

Neubau Produktionsküche Kochpark (Integrationsbetrieb)

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Winterthur

60'230 CHF 120% finanziert
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
34 Unterstützer

Über unser Projekt

Das Kongresszentrum Parkarena ist in Oberwinterthur/Neu-Hegi ein mittlerweile etablierter Integrationsbetrieb der Quellenhof-Stiftung. In den Bereichen Gastronomie und Hauswartung arbeiten rund 30 Personen an geschützten Arbeitsplätzen, Lehrstellen oder Praktikas sehr nahe am Kunden. Die bestehende Küche ist den heutigen Anforderungen nicht mehr gewachsen und muss dringend ersetzt werden. Hilf uns mit das Projekt „Kochpark“ zu realisieren. Spenden können von den Steuern abgezogen werden.

Finanzierungszeitraum 15.12.2017 11:34 Uhr - 15.03.2018 08:00 Uhr
Realisierungszeitraum bis Sommer 2018
Finanzierungsschwelle 50'000 CHF
Finanzierungsziel 1'000'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt umfasst den Einbau einer Produktionsküche mit Personalräumen in die bestehende Liegenschaft der Quellenhof-Stiftung an der Barbara Reinhart Strasse 22. Neu werden Total 300m² Nutzfläche zur Verfügung stehen (Gegenüber 75 m² in der jetzigen Küche). Durch das „Hugentobler Swiss System“, welches uns erlaubt Spitzenprodukte zeitversetzt herzustellen, werden gleichzeitig die Arbeitsbedingungen den heutigen Normen angepasst.
Aus dieser Küche wird das Restaurant KafiMüli, ebenfalls ein Arbeitsbereich der Quellenhof-Stiftung, sowie Kunden im Kongresszentrum Parkarena beliefert. Weitere Kunden aus dem Schul- oder Heimbereich können mit Essenslieferungen bedient werden. In unmittelbarer Nähe entsteht das Projekt TownVillage der Quellenhof-Stiftung mit 61 Mehrgenerationen Wohnungen, verschiedenen Werkstätten und Dienstleistungsbereichen.

Weitere Informationen zur Quellenhof-Stiftung: www.quellenhof-stiftung.ch

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziele:

  • Mit dem Bau der Produktionsküche werden die Integrationschancen für unsere Teilnehmenden wesentlich erhöht, da sie gelernt haben mit modernen Kochsystemen zu arbeiten.
  • Durch Optimierung der Abläufe und der Infrastruktur wird die Qualität der Speisen massiv gesteigert.
  • Der gesteigerte Anteil des selber erwirtschafteten Ertrages entlastet mittelfristig den Staat.



Zielgruppen:

  • Zu den Zielgruppen gehören einerseits Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen an geschützten Arbeitsplätzen sowie Lernende Koch EFZ oder EBA mit erhöhtem Betreuungsbedarf.
  • Geplant sind auch Praktikumsplätze für Personen mit Migrationshintergrund.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

  • Mehr Menschen eine neue Hoffnung und Perpektiven für ein eigenverantwortliches Leben ermöglichen
  • Den Sozialstaat finanziell entlasten
  • Schaffung eines attraktiven Gastronomie-Angebotes für die Region

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das erhaltene Geld wird vollumfänglich in die Anschaffung der Kücheninfrastruktur (Küchengeräte, Kühlzellen und Lüftung) investiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Quellenhof-Stiftung begleitet seit 1990 Menschen mit suchtbedingten und psychischen Problemen sowie Jugendliche mit erhöhtem Unterstützungsbedarf. Das Ziel ist deren berufliche und soziale Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Zu diesem Zweck bietet die Stiftung diverse Wohn- und Arbeitsangebote an. Die Stiftung untersteht der Aufsicht der öffentlichen Hand.

Unsere Grundsätze basieren auf dem christlich-diakonischen Auftrag. Deshalb engagieren wir uns für benachteiligte Menschen und fördern sie unter Einbezug der vorhandenen Ressourcen.

Mehr Informationen: www.qhs.ch

Projekt-Starter kontaktieren
Quellenhof-Stiftung
Urs Roost
Barbara-Reinhart Strasse 20
8404 Winterthur Schweiz

Arbeit: 052 245 13 11