Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Abstimmungscode aktiviert:
Der eingegebene Code ist ungültig.
Deine Stimme wurde bereits abgegeben.

Hundesymposium 2023

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Hünenberg-Risch

Die wissenschaftliche und themengebundene Vortrags- und Diskussionsveranstaltung soll einen Austausch innerhalb von Fachpersonen und Wissenschaftlern ermöglichen. Zudem soll die Öffentlichkeit einen Einblick über den aktuellen Wissensstand, bezüglich den Fähigkeiten von Hunden erhalten.

CHF 6’559
CHF 4’000
Mindestbetrag
CHF 20’000
Wunschbetrag
64
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

Finanzierungszeitraum 26.01.2023 15:40 Uhr - 31.03.2023 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Ende April 23'

Projektupdates

4. Februar 2023

Viele Forscher, Fachpersonen und Interessierte haben längst die Wichtigkeit des Hundesyposium erkannt und sind erfreut über diese Plattform. Auf der Internetseite des Hundesymposium '23 finden laufend Updates statt. Die Finanzierung ist auf gutem Weg - Wir brauchen weiterhin Eure Unterstützung - Vielen Dank. Es sind auch Tickets für alle Interessierten zu haben.

Wir können nicht alle Ausgaben über den Ticketverkauf abdecken. Das Symposium sollte ursprünglich im Jahre 21' stattfinden auf Grund der Pandemie mussten wir den Termin auf den Mai 23' verlegen. Viele Kosten sind dadurch nicht gedeckt, da sie mit dem neuen Datum doppelt entstehen (Flyer, Plakate, Werbung, Reservationen, Personalaufwand etc.)

Unser Ziel ist es eine Teilfinanzierung des Symposiums, damit wenigsten alle Kosten gedeckt sind. Alle Hundehalter und Firmen, welche die Arbeit von Hunden schätzen, sei es im Sozialbereich oder in der Sucharbeit.

Wir möchten das Wissen der Forschung verbreiten, sei es untereinander oder gegen aussen. Es soll neue Möglichkeiten eröffnen für die Hundeausbildung, damit Hunde den Menschen weiterhin unterstützen können. Sei es in der Krebs-Früherkennung, Diabetes-Warnhunde, Artenschutz-Spürhunde u.v.m.

Wir decken damit einen Teil der entstehenden Kosten des Symposiums. Bezahlen Räumlichkeiten, Referenten, Helfer und verschiedene Materialien (Flyer, Plakate, Hinweistafeln etc.).

Mindestbetrag

Mit diesem Betrag und dem Ticketverkauf sind wir zwar nicht am Break-Even-Point und müssen den entsprechenden Verlust selbst tragen. Mit diesem Betrag werden wir die bereits entstandenen Kosten (Reservationen, Miete, Plakate und Flyer) abdecken.

Wunschbetrag

Unser Ziel ist es den Break-Even-Point zu erreichen, respektive zu überschreiten. So können wir bereits investierte und zukünftige Zeitaufwände von den vielen Freiwilligen und Ehrenamtlichen abgelten und die bereits entstandenen Kosten vollumfänglich abdecken.

Treiber ist die Hundeschule Wolfsrudel aber vor allem die vielen Wissenschaftler aus Biologie, Zoologie und Verhaltensbiologie.

4. Februar 2023

Finanzierungsschwelle - Hundesymposium.ch

Juhui! Unser Projekt «Hundesymposium 2023» hat die Finanzierungsschwelle erreicht! Das feiern wir natürlich und sagen schonmal Dankeschön ! Nur dank Euch allen, konnten wir in dieser kurzen Zeit unser Vorhaben realisieren. Somit können wir zumindest die Altlasten hinter uns lassen - ein Stein fällt uns vom Herzen - Danke. Jetzt haben wir das grosse Ziel vor Augen und möchten alle Kräfte mobilisieren, um das Finanzierungsziel anzuvisieren. Wer die frohe Botschaft ebenfalls nach aussen tragen möchte, um andere von diesem Projekt zu überzeugen ist herzlich dazu eingeladen. Egal ob Ticketverkauf, Spende oder profitieren von einem speziellen "Angebot" Merci, wir freuen uns auf jede Unterstützung. Es grüsst Euch das gesamte OK-Team Inka, Bernadette, Sabina, Melanie, Jacqueline und Beat

Mehr im Projekt-Blog lesen

Finanzierungsschwelle - Hundesymposium.ch
69 Unterstützungen, 12 Helfer und 3 Materialspenden
Anonyme Unterstützung
27.03.2023, 15:39
Anonyme Unterstützung
26.03.2023, 12:33
Brigitte Meier
24.03.2023, 07:24