Anmelden
Registrieren

Der Flugplatz Schänis braucht ein nachhaltiges Betriebsgebäude

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Schänis-Amden

88'705 CHF 89% finanziert
4 Tage
154 Unterstützer

Über unser Projekt

Für Piloten und Passagiere ist Schänis der Startpunkt für gegen 2000 Flüge in die Glarner Alpen, die Churfirsten, ins Engadin oder ins Wallis. Das Restaurant wird von gegen 20‘000 Gästen besucht und Kinder geniessen den Abenteuerspielplatz.
Der Flugplatz Schänis braucht nun dringend ein neues Flugplatzgebäude, welches mit den neuesten Technologien isoliert und beheizt wird und mit moderner Küche und Heizung ausgerüstet werden soll. Die gesamten Kosten für den Neubau liegen bei 2.2 Mio

Finanzierungszeitraum 31.08.2018 16:51 Uhr - 25.11.2018 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Sommer 2019
Finanzierungsschwelle 100'000 CHF
Finanzierungsziel 200'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Das neue Betriebsgebäude wird das Restaurant, einen Theorieraum, den Flugdienst, das Fallschirmlager und die Administration des Segelflugplatzes beherbergen. Das Restaurant soll das ganze Jahr hindurch betrieben werden können.

Das Gebäude soll mit einer erdsondengesteuerten Wärmepumpe beheizt werden und keinen Liter Heizöl mehr brauchen. So kann die alte Ölheizung ersetzt werden, welche 21 Tonnen CO2 pro Jahr produziert.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist ein nachhaltiges Betriebsgebäude für einen nachhaltigen Sport zu bauen. Dafür werden insgesamt 2.2 Millionen Franken benötigt. Mit Crowdfunding sollen bis zu 200'000 Franken beigesteuert werden.

Ob Einheimische, Familien, Segelflieger, andere Aviatiker oder auch Touristen: leisten auch Sie einen Beitrag zum neuen Betriebsgebäude!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Flugplatz Schänis kann ohne ein neues Betriebsgebäude seinen Restaurantbetrieb nicht aufrecht erhalten.

Seit 50 Jahren ist der Segelflugplatz Schänis ein beliebter Ausflugsort in der Region Linthebene/Walensee. Er ist ein Anziehungspunkt für Familien, Kinder, Velofahrer, Gümmeler, Rollerblader, Aviatikbegeisterte, Modellflieger und Segelflieger. In dieser Zeit hat der Flugplatz Schänis vielen Freude bereitet: Passagieren, Segelfliegern, aber auch Besuchern, die einen Coupe essen oder einfach die Flugplatz-Atmosphäre geniessen möchten.

Wir motivieren jeden, der vom Fliegen träumt, vielleicht schon selber fliegen durfte oder dies in Zukunft tun möchte, für das neue Betriebsgebäude zu spenden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fliesst vollumfänglich in das neue Betriebsgebäude. Das Ziel ist es 200'000 Franken der insgesamt 2.2 Millionen Franken für das neue Gebäude im Crowdfunding aufzubringen.

Damit die Hypothek die Zukunft des beliebten Ausflugszieles nicht belastet, ist jeder Beitrag willkommen, der auch über die Schwelle von 100'000 Franken hinausgeht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen die Piloten der in Schänis ansässigen Segelfluggruppe Lägern, des Oldtimerclubs Schänis OCS, die Swiss Aerobatic Gliding Association SAGA und die Alpine Segelflugschule Schänis.

Die Piloten bringen mehr als eine Million Franken selber auf. Etwa 400'000 Franken kommen von der Gemeinde Schänis, Stiftungen, den Kantonen und vom Bund.

Projekt-Starter kontaktieren
Alpine Segelflugschule Schänis
Simon Stauber
Baarermattstrasse 23
6340 Baar Schweiz

Telefon 079 173 18 99 (Simon Stauber)
Telefon 055 619 60 40 (Flugplatz)
Alternative Mailadresse: simon.stauber@tcs.ch