Anmelden
Registrieren

werkhof, ehrlich erleben

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Bern

74'149 CHF 148% finanziert
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
205 Unterstützer

Über unser Projekt

Wir haben 6 Jahre das Restaurant Schloss Oberhofen erfolgreich geführt. Nun ist es Zeit für ein neues Projekt. Wir gehen noch einen Schritt weiter und tun etwas für Mensch, Umwelt und unsere Nachkommen. Wir wollen weiterhin gastronomisieren und haben bereits die Grundsteine zusammen.
Einzig die Küche können wir zurzeit nur zur Hälfte finanzieren und bitten dich um Unterstützung.

Finanzierungszeitraum 24.01.2019 07:55 Uhr - 03.03.2019 17:00 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober / November 2019
Finanzierungsschwelle 50'000 CHF
Finanzierungsziel 60'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Tatort ist ein alter Werkhof, den wir in ein Restaurant umbauen. Für die Finanzierung der Küche von gesamthaft CHF 120'000.00 können wir zum jetztigen Zeitpunkt CHF 60'000 selber aufbringen. Damit wir keine schlaflosen Nächte haben, möchten wir die andere Hälfte mit deiner Hilfe finanzieren.
Unser Ziel ist es, im Werkhof nachhaltige und ehrliche Gastronomie anzubieten. Alle unsere Produkte, welche wir verarbeiten, kommen nicht weiter her als 4 Autostunden. Daraus ergibt sich, auf was wir alles verzichten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit dem Konzept Werkhof treffen wir den Zeitgeist. Wir haben bereits vor 6 Jahren den Schritt zum Regionalen und Saisonalen gewagt und auf vieles in der Küche verzichtet (nur Schweizer Fleisch, Fisch, Gemüse sowie Früchte). Nun gehen wir einen Schritt weiter und setzen uns zum Ziel, die Produkte von Kopf bis Fuss zu verarbeiten, um Food Waste zu vermeiden. Der heutigen Bevölkerung liegt unsere Natur mehr am Herzen als zuvor, alle möchten etwas dafür tun und wissen manchmal nicht genau wie. Wir zeigen, was in der Lebensmittelbranche möglich ist, wie Lebensmittel von A-Z verwendet werden können und was uns bei der Getränkeverarbeitung wichtig ist. So wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir stellen hohe Qualitätsansprüche an unsere Grundprodukte, die wir weiterverarbeiten.
Das heisst konkret, wenn wir dir im Werkhof ein Stück Rindfleisch servieren, dann nur von einem Rind,

  • das in der Schweiz geboren wurde
  • das ausschliesslich schweizer Futter zu fressen bekam
  • das in nächster Umgebung des Bauernhofes, wenn nicht sogar direkt auf dem Hof geschlachtet wurde, was einen direkten Qualitätsgewinn mit sich bringt
  • das wir im Ganzen eingekauft haben und
  • das durchdacht im jeweiligen Gang von uns in Szene gesetzt wird.

Hinzu kommt, dass der Verzicht von Pfeffer oder sonstigen Päckli-Gewürzen uns geradezu zwingt, dir aus einem Qualitätsprodukt ein dir Freude bereitendes, neuartiges Esserlebnis zu garantieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die gesamten Einnahmen der projektieren Summe wird für den Bau der Küche verwendet.

Sollte durch das Crowdfunding mehr Geld generiert werden, als wir für die Küche benötigen, werden wir das restliche Geld für die Beschaffung von Kleininventar (Besteck & Teller) einsetzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind drei junge Gastronomen aus dem Raum Bern. Rafael Hänni und Fabienne Lüdi haben bereits 6 Jahre das Restaurant Schloss Oberhofen erfolgreich geführt. Michael Früh war mit ihnen in der Eröffnungsphase dabei und steigt nun in die Firma mit ein.

Projekt-Starter kontaktieren
werkhof gastro gmbh
Fabienne Lüdi
Könizstrasse 47
3008 Bern Schweiz

Natel Nummer von Rafi bei Fragen 079 712 14 96