Theaterstück Herbstmond

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Luzern

Über unser Projekt

Nach erfolgreichen Tourneen mit den Stücken «Wintermond» im Jahr 2016 und «Sommermond» im Jahr 2018, ist nun der Startschuss gefallen auch «Herbstmond», der dritte Teil der Bücherserie, als Uraufführung auf die Bühne zu bringen. Das Stück wurde erneut von unseren Vereinspräsidenten Uwe Peter und Susanne Andres geschrieben und basiert auf dem gleichnamigen Roman von Marisa Hart, welcher 2018 im Himmelstürmer Verlag erschienen ist.

Finanzierungszeitraum 16.06.2021 16:24 Uhr - 31.08.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September - Oktober 2021
Finanzierungsschwelle CHF 5'555
Finanzierungsziel CHF 7'500

Projektupdates

31.07.21

Danke Euch Ihr seid die Besten

Wir haben heute die Schwelle unseres Finanzierungsziel von 7'500 CHF auf www.lokalhelden.ch/theaterstueck-herbstmond erreicht.

Wir sind sehr happy und danken Euch für die zahlreiche Unterstützung.

Mit herzlichen Grüssen

der gesamte Verein Farbvogel

Christian, Denise, David, Elia, Fiona, Isabel, Mentor, Nastasia, Nick, René, Sandro, Susann, Uwe, Vera,

15.07.21

NEU auch 2 Vorstellungen im Sofa Theater in Hindelbank (Kanton Bern) am 30.9.21 und 1.10.21

Vorverkauf für alle Vorstellungen ab dem 1.8.21 um 12 Uhr
auf https://eventfrog.ch/de/events.html?searchTerm=Herbstmond

15.07.21

Premiere ist am 23.9.2021 im Treibhaus in Luzern.

Beim Goodie hat sich da ein Fehler eingeschlichen Premieren Tickets steht ein Monat später.

Worum geht es in diesem Projekt?

Herbstmond ist der dritte Roman in der Gay-Trilogie von Marisa Hart. Seit Beginn dieser Trilogie führen Alex und Ben eine On-Off-Beziehung. Am Anfang von «Herbstmond» ist die Beziehung gerade wieder einmal im Off-Status, da Ben seinen Master in Architektur in New York macht. Dort hat er einen neuen Partner, Pedro, gefunden. Trotzdem kann er Alex nicht vergessen. Alex kann mit der Trennung von Ben schlecht umgehen. Er trinkt Alkohol, Kokst und hat viele One-Night-Stands, um seinen Schmerz zu bewältigen. Dummerweise gerät dieses Mal sein Vater in einen Konflikt mit der lokalen Mafia und zieht Alex, der dort bereits bekannt ist, mit in sein Dilemma. Finden Alex und Ben ein weiteres Mal zusammen? Kann der Konflikt mit der Mafia gelöst werden? Auf jeden Fall stürzen sich Alex und Ben erneut in ein gefährliches Abenteuer.

[url=https://himmelstuermer.de/shop/herbstmond/[/url]

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziele:
Mit diesem Projekt wollen wir uns, neben einer möglichst packenden schauspielerischen Umsetzung des Originaltextes, auch dem von der Gesellschaft nach wie vor kontrovers behandelten Thema der Homosexualität widmen. Behandelt wird in diesem Zusammenhang insbesondere der Umgang mit Drogen, Gewalt und sozialem sowie psychischem Druck. Es wird darauf eingegangen, wie eine Persönlichkeit sich verändert, wenn man nicht mehr sich selbst sein darf, sondern in eine Form gepresst wird. Ausserdem möchten wir aufzeigen, wie wichtig es ist, dass man insbesondere gegenüber Familie, Freunden und Partner mit offenen Karten spielt und Hilfe annimmt, wenn man Probleme hat.

Zielgruppe:

Wir wollen mit unserem Stück Jugendliche und junge Erwachsene, sowie junggebliebene Menschen ansprechen, die sich mit dem Thema Drogen, Abhängigkeit, Liebe und Homosexualität beschäftigen. Wir möchten so auf aktuelle Themen in Gesellschaft und Politik hinweisen. Wir hoffen aber auch, dass ältere Menschen sich für unser Stück begeistern lassen. Ausserdem hat sich die Zusammenarbeit mit Schulklassen ab der Oberstufe, durch den aufklärerischen Aspekt der Geschichte, als sehr erfreulich erwiesen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ihr wollt die Show, wir haben sie. Damit aber unser Theaterstück wirklich auf die Bretter, welche die Welt bedeuten, gebracht werden kann, brauchen wir eure Unterstützung.
Die spannende Geschichte von Alexander und Ben sollte zu Ende erzählt werden. Das Ensemble und unsere Crew freuen sich darauf, zeigen zu können, was wir geprobt haben.

Der Corona-Pandemie zum Trotz möchten wir den Leuten Kultur zeigen und sie zum Nachdenken anregen.
Jeder braucht eine Freund*in, eine Partner*in, eine Begleiter*in. Das liegt in der Natur des Menschen. Doch haben wir auch die Richtige oder den Richtigen an unserer Seite? Die Verführung durch Drogen, Alkohol ist gross - gerade in der aktuellen Zeit. Einsam zu Hause sitzend ist der Griff zu Suchtmitteln schnell getan. Was dies auslösen kann, zeigen wir Euch in unserem Stück. Die «Ehe für alle» ist in unserem Stück bereits möglich. Wird unseren Protagonisten trotzdem ein Strich durch die Rechnung gemacht?

Wenn ihr uns unterstützt, könnt ihr das Spektakel Live erleben.
Ein erfrischendes, multimediales Theaterstück mit Live- und Filmsequenzen. Kritiken zu den Vorgängerstücken lauteten zum Beispiel folgendermassen:

„Eine Mischung aus GZSZ und Tatort und die Spielfreude ist absolut spürbar!“

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden unsere 6 Wochen Probezeit finanzieren, sowie das Filmweekend, an welchem die Filmsequenzen aufgezeichnet werden. Unser Bühnenbild soll erweitert und der Proberaum und die Spielorte angemietet werden.

Finanzierungsschwelle

Mit den 5555.50 CHF können wir den Probenraum finanzieren, welchen wir in Zürich angemietet haben und die ersten Bühnenbild-Komponenten besorgen sowie auch einen Teil der Probenzeit der Schauspieler bezahlen.

Finanzierungsziel

Mit 7500 Franken können wir die Lokalitäten bezahlen, in welchen wir spielen, sowie auch den Transport des Bühnenbilds und den Lichttechniker, welcher uns in Basel im richtigen Licht stehen lassen wird.

Projekt-Starter kontaktieren
Verein Farbvogel
Uwe Peter
Kastanienbaumstrasse 210
6047 Kastanienbaum Schweiz