Spittelschüür Olten - Sanierung Buffet

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Olten

CHF 26'415  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
152 Unterstützer

Über unser Projekt

Seit 1953 bereichert die Säli-Zunft zu Olten die Fasnacht mit den Sängern, den Trommlern und Pfeifern, der Wagenbauclique und den Säli Kids. Seit 1985 kennt praktisch jeder in der Region die „Spittelschüür“ als legendäres Fasnachtslokal oder als cooler Veranstaltungsort von privaten Festen, Hochzeitsapéros oder Sitzungen. Nun ist die Infrastruktur um unser Buffet nach so manchen geselligen Stunden in die Jahre gekommen und benötigt dringende Sanierungen.

Finanzierungszeitraum 13.01.2022 09:36 Uhr - 10.04.2022 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2022
Finanzierungsschwelle CHF 15'000
Finanzierungsziel CHF 30'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Tausende von Menschen sind bei uns schon ein und aus gegangen und kennen die Lokalität. Manche schöne Erinnerung oder gar ein Lächeln zaubert dir dieses Lokal hervor. Eine Fasnacht ohne „Spittelschüür“ wäre wie Wein ohne Alkohol. Denkbar aber sicher nicht für Alle in Ordnung. Damit wir in Zukunft und für so manche Fasnacht und privaten Feste gekühlte Getränke und ein ansprechendes Lokal haben, sind wir auf der Suche nach Unterstützern für unser Vorhaben. So gesehen wirst du mit deiner Unterstützung ein Teil der Geschichte!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Säli-Zunft repräsentiert keine Gesellschaftsschicht und ist politisch und konfessionell neutral. Als Fasnachts-Lokal und für Vermietungen ist die „Spittelschüür“ seit langem ein Begriff. Mit der Unterstützung soll so die Zukunft gesichert werden.
Wer Humor und fasnächtlichen Geist hat, an Festen gerne die Freund- und Kameradschaft pflegt und gerne bei uns an der Fasnacht ein Gast sein möchte, ist angesprochen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Unser altehrwürdiges Zunfthaus liegt im Herzen der Oltner Altstadt. 1482 wurde das Gebäude vom damaligen Besitzer der Stadt vermacht und diente bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Scheune des städtischen Armen- und Waisenhauses ("Alter Spittel"). In der Umgangssprache spricht man oft auch liebevoll von der "Spittelschüür".
Die "Spittelschüür" kann für private oder gesellschaftliche Anlässe gemietet werden. Wir bieten eine umfangreiche Infrastruktur für max. 55 Personen an. Somit ist die Sanierung der Infrastruktur auch ein Mehrwert für all die Gäste in der „Spittelschüür“.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld fliesst direkt in die Sanierung unseres Buffets. Berücksichtigt werden alles Unternehmen, welche in der Region ansässig sind. Das Projekt ist in drei Etappen je nach Erfolg der Finanzierung unterteilt.

Finanzierungsschwelle

Erste Etappe 15‘000.-- (ist gleichzeitig auch die Finanzierungsschwelle und das Minimum an Sanierung, was gemacht werden muss):

  • Abbruch und Entsorgung alte Installationen und Boden beim Kühlbuffet
  • Neue Elektro- und Sanitärinstallationen, neues Kühlbuffet und Theke, neue Bodenbeläge beim Kühlbuffet
  • Modernisierung Beleuchtung
Finanzierungsziel

Zweite Etappe 5‘000.—

  • Abbruch und Entsorgung alte Waschnische
  • Neue Waschnische und Kaminverkleidung

Dritte Etappe 10‘000.—

  • Ersatz Parkettboden
  • Renovierung Treppenaufgang
  • Malerarbeiten

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Säli-Zunft zu Olten.
https://www.saeli-zunft.ch/

Projekt-Starter kontaktieren
Säli-Zunft zu Olten
Anja Kissling
Moosackerstrasse 49
4652 Winznau Schweiz