Anmelden
Registrieren

Nussbäumli, Wasser für immer

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Urnerland

Über unser Projekt

2005 erwarben Wisi und Jacqueline Poletti-Gamma das "Nussbäumli" inklusive Wasserquelle. Im Hitzesommer 2018 versiegte diese Quelle. Eine Wasserleitung, ca. 700 Meter, muss erdverlegt werden und das kostet gesamthaft ca. CHF 120'000.

Finanzierungszeitraum 18.05.2020 20:38 Uhr - 01.09.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum  Herbst 2020
Finanzierungsschwelle 30'000 CHF
Finanzierungsziel 50'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Ausflugsrestaurant Nussbäumli in Altdorf, praktisch nur zu Fuss erreichbar, besitzt eine eigene Wasserquelle. Im Sommer 2018 versiegte diese Quelle aufgrund der wenigen Niederschläge, möglicherweise auch wegen Erdverschiebungen infolge des Erdbebens vom 7. März 2018. Es wurde eine provisorische, nur oberflächlich geführte Wasserleitung zur Wasserversorgung Altdorf gelegt. Kosten damals über CHF 10'000, diese sind bezahlt. Nun muss diese Leitung ca. 80 cm in den unwegigen Waldboden verlegt werden. Kosten ca. CHF 120'000, Tendenz steigend. Die effektiven Arbeiten und die damit verbundenen Koste lassen sich aufgrund der schwierigen Bodenverhältnissen nur schwer abschätzen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Nussbäumli muss überleben, die Ausflügler aus dem Urnerland und auch den angrenzenden Kantonen sollen weiterhin im Nussbäumli einkehren können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Damit die Familie Poletti sich auf das Wirten konzentrieren kann und sich nicht Angst um ihr Pensionsalter zu machen braucht. Die Wasserleitung muss auf jeden Fall verlegt werden. Ohne Realisierung dieses Projektes müsste das Wirtepaar das Lokal schliessen und damit ihre Existenz aufgeben. Das im jetzigen Zeitpunkt das allseits bekannte Problem Covid 19 auch hier zur Sprache kommt, ist kein Zufall. Frühling und Herbst sind die beiden Saisonhöhepunkte des Gastwirtschaftsbetriebes. Die vorübergehende Schliessung hat zur Folge, dass sich das Wirtepaar entschieden hat, ihr seit Jahren im Sommer erfolgen Betriebsferien zu streichen und stattdessen das Lokal geöffnet zu halten. Die Konsequenzen des Bundesamtes für Gesundheit betreffend Sicherheiten in Bezug auf Covid 19, Abstand halten, nicht mehr als 4 Personen pro Tisch, usw,. sind heute noch nicht abzuschätzen. Bestimmt ist aber neben dem Umsatzausfall während der Zwangsschliessung auch von einem Umsatzrückgang gegenüber der früheren Jahre auszugehen. Riesig grosse Zuversicht für die Zukunft ist also nicht angesagt. Trotzallem will die Familie Poletti nicht klein beigeben und das Projekt trotz den düsteren Voraussetzungen realisieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Wasserleitung wird ins Erdreich verlegt, so wie es das Laboratorium der Urkantone fordert. Das ist auch voll und ganz im Sinne des Betreibers der Wasserversorgung, der Gemeinde Altdorf.

Finanzierungsschwelle Die geschätzten Kosten betragen CHF 120'000. Ein grosser Anteil dieser Kosten wurden dem Wirtepaar bereits zugesagt. Am Projekt beteiligen sich diverse öffentliche Institutionen, welche bereits gewisse Beiträge zugesagt haben. Die Familie Poletti trägt, als Eigentümerin der Liegenschaft Nussbäumli, einen sehr grossen Anteil dazu bei. Von den berechneten Kosten von CHF 120'000 kommen so rund CHF 80'000 bis CHF 90'000 zusammen, sodass ein Restbetrag von rund CHF 30'000 bis CHF 40'000 übrig bleibt.

Finanzierungsziel Wenn das Finanzierungsziel erreicht ist, dann muss die Familie Poletti nicht so tief in die eigene Tasche greifen und auf ihre Altersersparnisse zurückgreifen oder nötigenfalls sogar die Hypotheken der Liegenschaft erhöhen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Familie Poletti-Gamma und eine grosse Anzahl Stammgäste des Restaurants Nussbäumli.

Projekt-Starter kontaktieren
Restaurant Nussbäumli, Altdorf UR
Wisi und Jacqueline Poletti-Gamma
Nussbäumli
6460 Altdorf UR Schweiz

Telefon-Nummer 041 870 76 73