Güter Foodcoop den Start ermöglichen!

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Bern

CHF 50 0% finanziert
CHF 700
ausstehend
53 Tage
1 Unterstützer

Über unser Projekt

Güter Foodcoop - das ist (schon bald) ein genossenschaftlich organisierter Mitmachladen in Bern.

Mit Güter Foodcoop wollen wir der Bevölkerung in und um Bern eine Möglichkeit bieten, die Versorgung mit nachhaltigen Produkten in die eigenen Hände zu nehmen. Zusammen wollen wir auf eine Wirtschaft hinarbeiten, in der nicht mehr Profit, sondern das Wohl aller Menschen im Zentrum steht.

Kürzlich haben wir ein passendes Ladenlokal in der Stadt Bern gefunden, um dort unseren Laden zu verwirklichen. Damit uns der Start gelingt, brauchen wir deine Hilfe! Mit deiner Spende hilfst du uns, den Raum in Form zu bringen und mit der nötigen Infrastruktur einzurichten.

Der Laden entsteht an der Tscharnerstrasse 20 - keine 5 Velominuten vom Bahnhof Bern entfernt.

Mehr Infos zum Projekt gibts unter www.gueter.be - oder gleich direkt an einem unserer Herbstevents: https://www.gueter.be/herbstevents

Finanzierungszeitraum 09.08.2022 09:44 Uhr - 01.10.2022 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2022
Finanzierungsschwelle CHF 30'000
Finanzierungsziel CHF 95'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Güter Foodcoop baut auf drei Pfeilern: Einkaufende, Mitbesitzende und Mitmachende. In anderen Läden sind diese Rollen klar verteilt - bei uns sind sie in jeder Person vereint.
Bei Güter bist du nicht bloss Kund:in. Du bist auch Mitbesitzer:in und Mitmacher:in.

  • Um Mitbesitzer:in zu werden, erwirbst du mindestens einen Anteilsschein à 50 SFr. Diese Mitgliedschaft gibt dir die Möglichkeit, das Projekt aktiv mitzugestalten und unter anderem das Sortiment mitzubestimmen.
  • Als Mitmacher:in arbeitest du einmal im Monat 2-3 Stunden im Betrieb mit und trägst so deinen Teil zum Gelingen des Projektes bei.
  • Deine aktive Teilhabe am Projekt ermöglicht dir schliesslich die Früchte der kollektiven Arbeit zu ernten: du bist Einkäufer:in und kannst die von uns gemeinsam ausgesuchten Produkte zu günstigen Preisen einkaufen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit Güter Foodcoop verfolgen wir zwei Ziele:

  • Unsere Versorgung in die eigene Hand nehmen und damit neue Wirtschaftskreisläufe schaffen.
  • Qualitativ hochwertige Produkte auch Leuten mit geringem Einkommen zugänglich machen.

Die neuen Wirtschaftskreisläufe sollen auf folgenden Werten beruhen:

  • Gemeinschaftlichkeit: In unserem Laden wird dies am besten durch das Mitmachmodell sichtbar: Jede:r leistet einen kleinen Beitrag - und alle gewinnen. Im gemeinschaftlichen Miteinander erfahren wir ganz konkret den Nutzen (und die Schönheit) der Kooperation!
  • Solidarität leben wir gegenüber den Produzierenden: Wir wollen Produkte vertreiben, welche unter guten Bedingungen hergestellt wurden. Deshalb wollen wir den Produzierenden angemessene Preise bezahlen. Gleichzeitig fordern wir von diesen Transparenz bezüglich der Arbeitsbedingungen. Das Geld soll schliesslich auch den Arbeiter:innen auf den Feldern und in den Fabriken zugute kommen.
  • Ökologisch nachhaltig sollen die Wirtschaftkreisläufe ebenfalls sein. Nur so können wir dafür sorgen, dass diese Welt auch für künftige Generationen lebenswert bleibt.

Folgende Mittel helfen uns, qualitativ hochwertige Produkte allen Bevölkerungsgruppen zugänglich zu machen:

  • Das Mitmachmodell: Durch die regelmässige und unentgeltliche Mitarbeit der Mitglieder sparen wir Lohnkosten im Laden (in vielen Betrieben der grösste Ausgabeposten).
  • Grosse Gebinde: Wir kaufen Produkte in grossen Gebinden und verkaufen diese entweder offen oder packen diese während der Mitglieder-Schichten selbst ab. So sind weitere grosse Einsparungen möglich.
  • Wo immer möglich, versuchen wir Produkte direkt von Produzierenden zu beziehen. So umgehen wir Zwischenhändler:innen, welche jeweils ihren Teil auf den Warenpreis draufschlagen.
  • Wir sind nicht profitorierentiert und können deshalb unsere eigene Marge tief halten.
  • Umverteilung innerhalb des Projektes: bei jedem Einkauf haben die Mitglieder die Möglichkeit, einen gewissen Prozentsatz ihres Einkaufs an einen Solidaritätsverein zu spenden. Dieser stellt mit dem zusammengekommenen Geld wiederum Einkaufsgutscheine für Mitglieder mit wenig Geld aus. So sorgen wir für eine Umverteilung innerhalb des Projektes.


Unser erklärtes Ziel ist es, qualitativ hochwertige Produkte allen zugänglich zu machen, ohne dass dies auf Kosten der Arbeitsbedingungen in der Produktion geht!

Die Zielgruppe unseres Projekts sind alle Menschen, die in Bern oder der näheren Umgebung wohnen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Nach zweijähriger Projektphase haben wir nun endlich einen Raum gefunden, um unseren Laden zu eröffnen. Nun müssen wir diesen Raum nur noch einrichten und dazu benötigen wir dich! Mit deiner Spende ermöglichst du uns, unsere Tore diesen Herbst zu öffnen.

Das kleine Extra: Als Unterstützer:in wirst du nach der Eröffnung des Ladenlokals zu einem Spender:innen-Apéro eingeladen. Dort zeigen wir dir, wofür das gesammelte Geld verwendet wurde - und verwöhnen dich mit feinem (und nachhaltig produziertem) Speis und Trank :)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld verwenden wir, um den Ladenbereich, den Verarbeitungsraum und das Lager einzurichten.

  • Im Laden braucht es Regale, Kühlschränke, Waagen, Kassen, Spendersysteme für den Offenverkauf, eine Ladentheke, etc.
  • Im Verarbeitungsraum braucht es Arbeitsflächen und das nötige Material und Werkzeug, um den Inhalt von grossen Gebinden in kleinere Einheiten zu portionieren.
  • Im Lager braucht es nebst Regalen mindestens eine Kühlzelle und einen Tiefkühler.

All dies kostet eine ganze Stange Geld - und um dieses Geld zusammenzubekommen, brauchen wir deine Hilfe!

Finanzierungsschwelle

Mit 30'000.- (Finanzierungsschwelle) können wir eine Minimaleinrichtung für den Laden und das Lager erwerben. Dazu gehören Regale, Kühlschränke und ein Grundsortiment an Lebensmitteln.

Finanzierungsziel

Mit 95'000.- können wir den Laden mit den fehlenden technischen Geräte (Kühlzelle, Tiefkühler, Kasse, Waage, etc.) ausstatten, einen Verarbeitsungsraum mit Arbeitsflächen und den nötigen Utensilien einrichten sowie die Produktepalette erweitern. Ausserdem können wir uns in einem beschränkten Rahmen technische Unterstützung bei der Logistik und der Mitgliederverwaltung leisten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Güter - das ist eine heterogene Gruppe von Lokalheld:innen in Bern. Die Gruppe besteht aus ca. 80 eingeschriebenen Mitgliedern (Stand Anfang August 2022), wovon 15 bis 20 aktiv am Aufbau des Ladens beteiligt sind.
Einige dieser aktiven Mitglieder sind hier mit Foto abgebildet, aber noch viele mehr tragen das Projekt mit!

Projekt-Starter kontaktieren
Güter Foodcoop
Fabia Hiltbrunner
Belpstrasse 53
3007 Bern Schweiz