Kultz – Projekt: Nachtleben

Un projet de la région de la Raiffeisenbank Luzern

CHF 8'953  
Projet terminé
Projet réussi
80 parrains

A propos de notre projet

Im September widmen wir uns beim Onlinemagazin Kultz dem «Projekt Nachtleben». Dabei entstehen diverse Reportagen zur Zentralschweizer Ausgangs- und Clubkultur. Wir begeben uns unter anderem auf die Spur von Partydrogen, machen einen Rundgang durch das Nachtleben der Urkantone, sprechen mit Türsteher*innen und DJs. In Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Kulturradio 3FACH findet ausserdem eine Podiumsreihe zur Clubkultur statt.

Uns fehlen aber noch 8000 Franken, um alle geplanten Inhalte publizieren zu können. Und da kommst du ins Spiel: Hilf uns, das Nachtleben zu erforschen, spende einen Beitrag Deiner Wahl und werde Kultz-Member!

Période de financement 21.08.2022 22:55 Heure - 19.09.2022 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation September und Oktober 2022
Seuil de financement CHF 8'000
Objectif financier CHF 15'000

De quoi traite ce projet?

Das Innerschweizer Nachtleben bietet eine Diversität, die von kleinen Nischenlokalen bis zu überfüllten Grossraumdiskos reicht. So verschieden diese Orte des Nachtlebens auch sein mögen, eines haben sie gemeinsam: Sie befriedigen ein Bedürfnis der Menschen, haben also einen gesellschaftlichen Wert. Gleichzeitig schaffen sie kulturelle Bedeutsamkeit.

Dennoch bleibt der gesellschaftliche und kulturelle Wert des Nachtlebens oft ignoriert. Das Nachtleben hat keine Lobby und kaum politische Unterstützung. Öffentliche Gelder fliessen allzu oft nicht bis in die Tiefen des nächtlichen Treibens, es herrscht eine vernachlässigte Förderstruktur in der Clubkultur.

Mit dem Themenschwerpunkt «Nachtleben» verfolgt Kultz das Ziel das Innerschweizer Ausgehmillieu und die Clubkultur facettenreich und authentisch abzubilden, indem verschiedene Reportagen und Porträts entstehen.

Quels sont les buts et le groupe cible?

Wir stossen eine relevante kultur- und gesellschaftspolitische Diskussion über den künftigen Umgang mit dem Nachtleben an. Besonderes Augenmerk gilt der Diversität im Nachtleben und den kulturpolitischen Verhältnissen.

Angesprochen sind alle Zentralschweizer*innen, die sich für Clubkultur interessieren. Genau auf Dich haben wir es abgesehen. Denn wenn Du diese Zeilen liest, ist davon auszugehen, dass Du aus der Zentralschweiz kommst und Kultur für Dich eine Herzensangelegenheit ist.

Pourquoi faut-il parrainer votre projet en particulier? 

Noch immer glauben wir nicht an Paywalls und wollen unsere Inhalte nicht hinter solchen verstecken. Kultz.ch kann also gratis konsumiert werden. Doch dieses System hat seinen Preis: Langfristig kann es nur dann aufrechterhalten werden, wenn wir über genügend Member verfügen, die uns mit einem Jahresbeitrag unterstützen.

Als Kultz-Member finanzierst Du nicht nur hochwertigen Content, sondern bist auch eine aufrechte Stütze der Zentralschweizer Medienlandschaft. Wenn Dir diese oft zu langweilig ist, dann solltest Du uns erst recht unterstützen.

Que se passe-t-il avec l'argent une fois le financement réuni?

Dank Geldern von der öffentlichen Hand und einigen Stiftungen befindet sich das «Projekt Nachtleben» schon in den Startlöchern. Damit wir im September alle geplanten Beiträge realisieren können, fehlt noch ein Teil der effektiven Betriebskosten. Diese betragen 8000 Franken. Damit:

  • rücken wir die Bar- und Clubkultur, die während Corona stark gelitten hat, in einen medialen Fokus
  • schaffen wir relevante kulturjournalistische Inhalte zum Thema Nachtleben
  • bezahlen wir unseren Mitarbeitenden faire Löhne und Honorare
  • veranstalten wir Diskussionsnächte für unsere Member (und Interessierte), an denen wir unsere Recherchen vertiefen
Seuil de financement

Dies ist der Teil der effektiven Betriebskosten, die uns unseren Themenschwerpunkt noch fehlen. Damit können wir die Beiträge so realisieren, wie wir uns das erhofft haben, und die Mercis verschicken.

Objectif financier

Mit diesem Betrag können wir richtig durchstarten und für Kultz.ch auch weiterhin hochwertige Inhalte produzieren. Der Beitrag fliesst vollumfänglich in journalistische und satirische Arbeit, die wiederum Dir zugute kommt. Wir binden Dich regelmässig in unsere Tätigkeit mit ein und können mit intensivierten Marketingaktivitäten dafür sorgen, dass unsere Inhalte in der ganzen Zentralschweiz sowie darüber hinaus gesehen und konsumiert werden. Auch noch nach dem Themenschwerpunkt.

Contacter l'initiateur du projet
Kultz.ch
Heinrich Weingartner
Zentralstrasse 30
6003 Luzern Schweiz