Anmelden
Registrieren

Oekolandbau Hospezi: autonome Energieversorgung

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Cadi

8'260 CHF 8% finanziert
40 Tage
17 Unterstützer

Über unser Projekt

Der Kern unserer Lebens- und Arbeitsweise besteht darin, unabhängig von staatlichen Subventionen und die gemeinsamen Lebensgrundlagen schonend, die für das Leben notwendigen Mittel zu erwirtschaften. Damit einhergehend erhalten wir durch viel gemeinnützige, unentgeltliche Arbeit die alpine Genetik mittels Samenanbau und Nutztierhaltung sowie des damit verbundenen Wissens für kommende Generationen. Neu soll auch die Energiegewinnung und Mobilität basierend auf lokalen Ressourcen gesichert werden.

Finanzierungszeitraum 26.01.2019 12:25 Uhr - 31.03.2019 12:00 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende 2019
Finanzierungsschwelle 100'000 CHF
Finanzierungsziel 250'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Lebensmittel zu produzieren, die Rücksicht auf die Umwelt sowie das Klima unserer Erde nehmen und die dazu beitragen, die Welt zu verändern, ist seit 20 Jahren unsere Kernkompetenz.
Es ist unser zentrales Anliegen neben der Lebensmittelproduktion für unsere Hotelgäste und für uns selbst auch die Energieversorgung und die Mobilität ohne den Verbrauch von fossilen Energiequellen zu ermöglichen. Unser Projekt beinhaltet den Bau einer Photovoltaikanlage und eines Heizraums mit Stückholzkessel, eine holzbasierte Kochstelle, ein Holzdepot, ein Speicher, eine Wärmepumpe sowie den Erwerb eines E-Mobils.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wenden uns an unsere Freunde und an die vielen Besucher, die unser Gasthaus und den ökologischen Landbau Hospezi in den vergangenen 20 Jahren besucht haben. Natürlich ist unsere Lebens- und Arbeitsweise all denen ein Anliegen, die ressourcenschonende Energieversorgung und Mobilität, autonome, lokale Lebensmittelproduktion sowie der Erhalt alpiner Kulturpflanzen und Nutztierrassen und damit einhergehend der gesamten Artenvielfalt als wichtige Existenzziele erachten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der schonende Umgang mit den gemeinsamen Lebensgrundlagen, der Erhalt der Artenvielfalt und von Arbeitsplätzen in peripheren Räumen sowie die Sicherstellung einer unabhängigen, lokalen Lebensmittel- und Energieversorgung sind die zentralen Themen unserer Gesellschaft für einen nachhaltigen Weg in die Zukunft. Die Energiewende ist die größte Herausforderung unserer Zeit und wir schaffen sie nur gemeinsam.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden wir die neue Energieversorgung und eine zukunftsfähige Mobilität finanzieren und so dem in einer alpinen Randregion gelegenen Betrieb mit drei Arbeitsplätzen für die kommenden Jahrzehnte eine gesunde und nachhaltige Basis geben.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ursula und Christian Weber:
Gasthaus und ökologischer Landbau Hospezi

Vor 20 Jahren haben wir das Gasthaus erworben und sofort begonnen um das Objekt zusammen mit ProSpecieRara und dem Verein für alpine Kulturpflanzen eine Selbstversorgungslandwirtschaft aufzubauen. 2014 erhielten wir den Kulturanerkennungspreis des Kantons Graubünden für die langjährige Tätigkeit im Bereich des ökologischen Landbaus und der nachhaltigen Ressourcenbewirtschaftung sowie des Einsatzes für die Erhaltung der Sortenvielfalt in Graubünden.

Projekt-Starter kontaktieren
Gasthaus und ökologischer Landbau Hospezi
Christian Weber
Via Caltgadira 3
7166 Trun Schweiz

081 943 11 73
www.hospezi.ch