Anmelden
Registrieren

Working Equitation Turnier Eiken

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Regio Frick

6'104 CHF  
4 Helfer
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
38 Unterstützer

Über unser Projekt

Working Equitation, die junge dynamische Reitsportdisziplin, ist voll im Trend. Das 5. WE Turnier auf der Reitanlage im Haufgarten in Eiken soll ein Fest für alle werden!

Tagsüber messen sich die ReiterInnen in Dressur, Maniabilité, Speed und an den Rindern unter dem Reglement des ARSETS.

Am Abend zeigt Nick Muntwyler seine junge Pferdetruppe in der Freiheitsdressur und erklärt dem Publikum, wie solche Lektionen erarbeitet werden.

Für das leibliche Wohl wird in der Festwirtschaft gesorgt.

Finanzierungszeitraum 16.04.2019 22:11 Uhr - 14.05.2019 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum  28./29. September 2019
Finanzierungsschwelle 5'000 CHF
Finanzierungsziel 10'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Das WE Turnier Eiken findet bereits in der 5. Ausgabe statt und zählt damit schon bald zu den Traditionsturnieren des ARSETS. Als erstes WE Turnier der Schweiz starteten wir im 2014 mit 23 Pferd/Reiter-Paaren. Seither steigerte sich der Event bis 2017 auf 45 Teilnehmer mit insgesamt 128 Starts in den verschiedenen Teilprüfungen am Samstag und Sonntag.

Working Equitation bringt frischen Wind in verstaubte Dressurprogramme und Stil in den Hindernisparcours. Die Szene ist geprägt von einer breiten Vielfalt: schön herausgeputzt finden sich Barockreiter neben Westernreitern und Buschreiter neben Dressurcracks. So hat das Publikum viel zu bestaunen und es werden Pferdesportler aus allen Stilrichtungen erreicht.

Neu bieten wir auch am Samstagabend ein spannendes Programm für grosse und kleine Pferdefreunde: Niklaus Muntwyler www.freiheitsdressur.ch zeigt mit verschiedenen Pferden seine Art der Freiheitsdressur. Es beginnt bei der Basis und geht bis zur Arbeit mit mehreren Pferden, auch der Aufbau von Zirkuslektionen wird gezeigt.

Working Equitation ist eine junge dynamische Reitsportdisziplin. Seit 2013 kümmert sich der Verein "Arbeitsreitweise Schweiz - Équitation de Travail Suisse" ARSETS um das Reglement und die Turniere im Land. Alle Infos dazu sind auf www.arsets.ch zu finden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Turnier vermochte im 2017 rund 400 Zuschauer anzulocken. Die Festwirtschaft, das gemütliche Beisammensein und die Vielfalt kombiniert mit spannenden sportlichen Wettkämpfen machen den Anlass zu einem attraktiven Ausflug für Pferdefreunde und Familien. Ein ausführlicher Bericht vom Turnier 2017 ist auf der Homepage des ARSETS.

Auch für die Reiter und ihre Pferde soll das Turnier gleichzeitig ein Fest sein. Die sportlichen Ambitionen können unter besten Bedingungen ausgelebt werden und doch bleibt für den gemütlichen Teil genügend Zeit.

Das Abendprogramm soll dieses Jahr noch mehr Zuschauer anlocken.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Letztes Jahr machte das OK eine Pause und viele Leute haben das Turnier im Jahresprogramm vermisst. Dieses Jahr möchten wir mit allen Fans und Freunden wieder ein tolles, lustiges und spannendes Wochenende verbringen.

Ohne gesicherte Finanzierung lässt ein Projekt mit einem Budget von rund 10.000.- bei geschätzen 5.000.- Startgeldern das Organisationskomitee wochenlang schlecht schlafen. Gönnen Sie uns ruhige Nächte während der arbeitsamen Vorbereitungszeit des Turniers!

Alle unsere Sponsoren werden im Programmheft, vor Ort über Lautsprecher und auf der Infotafel erwähnt.

Die Gönner werden, sofern gewünscht, ebenfalls im Programmheft aufgeführt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Beim Erreichen der Finanzierungsschwelle ist die Durchführung des 5. WE Eiken 2019 gesichert.

Sollten wir das Finanzierungsziel von 10.000.- erreichen, werden wir die Startgelder für die ARSETS-Mitglieder halbieren und das Geld in Preise oder Preisgelder investieren.

Finanzierungsziel Sollten wir das Finanzierungsziel von 10.000.- erreichen, werden wir die Startgelder für die ARSETS-Mitglieder halbieren und das Geld in Preise investieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das OK WE Eiken sind Jenny Markov (Vizepräsidentin ARSETS), Irene Perrotta und Elisabeth Lang.