Rette die Ausbildungsplätze der Dorfschneiderei!

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Gürbe

Über unser Projekt

Infolge fehlender Veranstaltungen durch das Coronavirus sind uns sämtliche Aufträge weggebrochen. Unsere beiden Lernenden können ohne Praxisübungen ihre Ausbildungsziele nicht erreichen. Für Lernende gibt es keine finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten, die es den Lehrbetrieben ermöglichen, das Fachwissen zu vermitteln, wenn Kundenaufträge ausbleiben. Da wir ein kleiner Betrieb sind, fallen wir durch die Maschen der staatlichen Unterstützung und sind auf Deine Hilfe angewiesen!

Finanzierungszeitraum 01.03.2021 23:46 Uhr - 30.04.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1. März bis 30. April 2021
Finanzierungsschwelle CHF 1
Finanzierungsziel CHF 20'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Wie so viele andere Betriebe befindet sich unser kleines Unternehmen wegen der Coronapandemie in einer sehr schwierigen Situation. Seit dem Ausbruch ist unsere Hauptbeschäftigung, uns über Wasser zu halten. Alles Erdenkliche haben wir versucht, den Betrieb zu erhalten. Seit dem Lockdown im März 2020 gehen unsere Aufträge zurück, beinahe auf Null. Der grösste Teil unseres Geschäfts hängt von Anlässen kultureller und allgemeiner Natur ab (Brauchtumsfeste, Hochzeiten, Fasnacht etc.). Bei der Beantragung von staatlichen und kantonalen Finanzhilfen fallen wir meistens knapp durchs Netz. Um das Aus der Dorfschneiderei - und somit zwei Ausbildungsauflösungen - zu verhindern, müssen wir nun eine schnelle und unkomplizierte Lösung finden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser oberstes Ziel ist es, die Lehrverhältnisse aufrechtzuerhalten und den jungen Leuten einen optimalen Start in die Berufswelt zu ermöglichen. Die gezielte Vermittlung der Berufspraxis können wir momentan nur mit dem Nähen von Übungsstücken und Ausstellungsmodellen gewährleisten. Da weder auf staatlicher, noch auf kantonaler Ebene finanzielle Hilfe geboten wird, sind wir auf soziale Mitmenschen wie Dich angewiesen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Zukunft geht alle etwas an. Wir dürfen jetzt nicht bei den Auszubildenden sparen. Sie sollen trotz Corona eine fundierte Ausbildung absolvieren können. Denn die Lernenden von heute sind die kompetenten Berufsleute von morgen. Jene die unvermeidlich die grosse Aufgabe gefasst haben, in Zukunft den Sozialversicherungsapparat aufrecht zu erhalten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld wird zur Ausbildung unserer beiden Lernenden Priska und Justine verwendet. Wenn genügend Geld zusammenkommt, können wir verhindern, dass die beiden jungen Frauen Ihre Lehre in der Dorfschneiderei abbrechen müssen.

Finanzierungsschwelle

Da es sich hier um ein #localsupport-Projekt handelt, liegt die Finanzierungsschwelle bei CHF 1.00.

Finanzierungsziel

Die Ausbildung von Lernenden generiert unter anderem folgende Kosten:

  • Lohnkosten
  • Kosten Überbetriebliche Kurse (ÜK)
  • Kosten Vorprüfung
  • Kosten Prüfungsvorbereitung
  • Kosten Teilarbeiten (Musterstücke)
  • Betreuungskosten Berufsbildnerin

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich heisse Romina Müller und bin Bekleidungsgestalterin FA und dipl. Trachtenschneiderin. Ich liebe es, mein Wissen weiterzugeben und mit jungen, motivierten Menschen zu arbeiten. Meine Lernenden sind mein ganzer Stolz. Seit Beginn der Pandemie hat die Aufrechterhaltung der Lehrverhältnisse für mich oberste Priorität.

Projekt-Starter kontaktieren
Dorfschneiderei
Romina Müller
Stockentalstrasse 2
3638 Blumenstein Schweiz

www.dorfschneiderei.ch

Der Spendentopf der Raiffeisenbank Gürbe

CHF 8'000

CHF 2'000 von CHF 10'000 verteilt

Mit der Raiffeisenbank Gürbe gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank Gürbe lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank bis 31.12.2021 einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 2'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 50 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf. Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf