Anmelden
Registrieren

Wie die Stiftung Theodora den Kindern im Spital Lachen schenkt

Ein Projekt aus der Region der  Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg

3'219 CHF 32% finanziert
35 Tage
44 Unterstützer

Über unser Projekt

Mit dem Programm Traumdoktoren hat sich die Stiftung Theodora das Ziel gesetzt, den Alltag von Kindern im Spital durch Lachen und Freude aufzuheitern.
Die Stiftung besucht mit 70 professionellen Künstlern wöchentlich 34 Spitäler und 26 Institutionen. Jährlich werden rund 100'000 Kinderbesuche realisiert.

Finanzierungszeitraum 01.12.2017 05:54 Uhr - 15.01.2018 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2018
Finanzierungsschwelle 10'000 CHF
Finanzierungsziel 35'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Traumdoktoren sind das älteste, bekannteste und umfangsreichste Programm der Stiftung Theodora.
Ziel der wöchentlichen Besuche ist es, den Alltag von Kindern im Spital durch Lachen und Freude aufzuheitern.
In individuellen Interaktionen schenken die Traumdoktoren den Kindern magische Momente der Abwechslung und der Freude. Dank des fröhlichen, abwechslungsreichen Spiels können die kleinen Patienten dem Spitalalltag für einen Augenblick entfliehen und in ihre Welt der Farben, der Fantasie und des Lachens zurückfinden.
Damit die Stiftung Theodora 1 Traumdoktor ein Jahr lang 1x wöchentlich für 4 Stunden ins Spital schicken kann, benötigt sie Spenden in Höhe von rund CHF 35'000.
1 Traumdoktor erreicht rund 1'400 Kinder im Jahr.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Neben dem Hauptziel, den Alltag der Kinder im Spital aufzuheitern, werden folgende weitere Ziele verfolgt:

  • Sicherung eines flächendeckenden Angebotes
  • Erhöhung der Häufigkeit der Spitalbesuche
  • Sicherung der Kontinuität / Aufrechterhaltung des Angebotes
  • Sicherung der Qualität (Auswahl, Ausstattung, Aus- und Weiterbildung der Künstler)

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

  • Die Stiftung Theodora finanziert sich aus Spenden und Sponsorings. Sie erhält keine öffentlichen Mittel.
  • Das Angebot ist für die Spitäler und für die Eltern der kleinen Patienten kostenlos.
  • Mit den Einnahmen aus Spenden und Sponsorings sichert die religiös und politisch unabhängige Stiftung die Rekrutierung, die Aus- und Weiterbildung, die Ausstattung, die psychologische Betreuung und den Einsatz der Artisten an den Spitalbetten der Kinder.
  • Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

  • Mit 10'000 CHF sichern Sie 400 Kinderbesuche.
  • Damit die Stiftung Theodora 1 Traumdoktor ein Jahr lang 1x wöchentlich für 4 Stunden ins Spital schicken kann, benötigt sie Einnahmen in Höhe von rund CHF 35'000.-

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Stiftung Theodora verfolgt seit 1993 das Ziel, Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen durch Freude und Lachen den Alltage aufzuheitern. Jährlich schenken diese lustigen, zauberhaften Figuren auf rund 100'000 Kinderbesuchen magische Momente der Abwechslung.
Die gemeinnützig anerkannte Stiftung ersucht um keinerlei staatliche Subventionen. Die Finanzierung der wöchentlichen Künstlerbesuche (Traumdoktoren) beruht vollständig auf der Unterstützung von Spendern und Partnern.

Stiftung Theodora
Stiftung Theodora