Wir Kids freuen uns auf Pumptrack, Kletterwand & Co.!

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Aare-Reuss

Über unser Projekt

Beim Areal der Schule in 5406 Rütihof entsteht in Eigeninitiative ein naturnaher Erlebnis-Spielplatz. Noch fehlt die Kletterwand, das Herzstück unseres Projektes.

Finanzierungszeitraum 16.09.2021 20:59 Uhr - 12.12.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr 2022 bis August 2022
Finanzierungsschwelle CHF 10'000
Finanzierungsziel CHF 30'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Zuge des Schulhausneubaus in Rütihof wurde bereits ein Spielplatz realisiert, der von allen Schulkindern rege genutzt wird. Die Spielgeräte sind hauptsächlich für die Kindergarten- und Unterstufenklassen ausgelegt.
Die Stadt Baden stellte einen Teil des angrenzenden Fussballfeldes als zusätzliche Spielfläche zur Verfügung. Wir, die ElternMitWirkung der Schule Rütihof, haben es uns zur Aufgabe gemacht, auf dieser Fläche einen naturnahen Spielplatz für alle Schülerinnen und Schüler zu realisieren, mit Focus auf die älteren Schüler der Mittelstufe.
Unter Berücksichtigung der Wünsche und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler haben wir in Zusammenarbeit mit dem Naturama Aarau ein Konzept für einen naturnahen Spielplatz entwickelt.

Mittlerweile konnten wir bereits die 1. Etappe des Spielplatzes realisieren:

- Hügel mit Wasserlauf
- Steinarena
- Pumptrack, erste Teilstrecke
- Spielgerät «Fuchsteller»

Nun steht die 2. Etappe an:

- Pumptrack, restliche Strecke
- Erdhügel mit Kletterwand
- Slackline und Findling
- Sitzgelegenheiten und Holzbrücken
- Bepflanzung

Die Kletterwand ist das Highlight unseres Projektes und liegt den Kindern besonders am Herzen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, den Pausenhof der Schule Rütihof mit einem Spielplatz sinnvoll zu ergänzen. Auf der zusätzlich zur Verfügung gestellten Fläche lassen wir einen Platz entstehen, auf dem die Schülerinnen und Schüler ihre Pausen je nach Bedürfnis geniessen können: Turnen, klettern, herumtoben, im ruhigeren Bereich sitzen und sich unterhalten.
Die bereits erstellte Steinarena wird von der Schule rege genutzt, um dort Unterrichtsstunden im Freien abzuhalten.
Zudem steht der Platz dem ganzen Dorf zur Verfügung und ist daher für die Bedürfnisse aller Dorfbewohner ausgelegt: Es gibt Bewegungselemente für Gross und Klein sowie Sitzgelegenheiten zum Verweilen und sich begegnen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt haben wir in Eigenleistung geplant unter Einbeziehung des Naturama Aarau und der Stadtökologie Baden, da uns ein ökologisches Konzept für unseren naturnahen Spielplatz sehr wichtig ist. Ebenso haben wir die Schülerwünsche beim Spielplatzkonzept berücksichtigt.

Die bisherige Finanzierung erfolgte

- durch einen Sponsorenlauf, bei dem die Schülerinnen und Schüler der Schule Rütihof für ihren Spielplatz Runden ums Schulhaus liefen
- Sponsoring durch ortsansässige Firmen und Vereine
- Finanzielle Unterstützung durch die Stadt Baden Immobilien und die Stadtökologie
Die 1. Etappe konnten wir so bereits finanzieren und ausführen, wo immer möglich mit Eigenleistung durch Eltern, Schüler/innen und Lehrpersonen (Sponsorenlauf, Pflanztag, etc.).

Für die Ausführung der 2. Etappe reichen unsere finanziellen Mittel jedoch noch nicht aus. In dieser Etappe soll die Kletterwand erstellt werden, das Herzstück unseres Projektes, das von den Kindern besonders gewünscht ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesamte Geld fliesst in die Ausführung des Spielplatzes.

Bei Erreichen des Minimalbetrages von 10'000.- können wir die 2. Etappe ausführen, jedoch ohne die Kletterwand.

Bei Erreichen von 20'000.- können wir den Pumptrack vervollständigen und den Erdhügel mit der Kletterwand erstellen, die den Kindern besonders am Herzen liegt. Die restlichen Positionen der 2. Etappe müssten wir dann nachträglich finanzieren und realisieren.

Erreichen wir 30’0000.- können wir die gesamte 2. Etappe auf einmal ausführen und die Kinder können ihren Spielplatz schnellstmöglich nutzen.

Finanzierungsschwelle

Derzeit schätzen wir den Bedarf an finanziellen Mitteln auf CHF 55'000.-

CHF 25'000 konnten wir bereits zusammentragen durch die Einnahmen vom Sponsorenlauf der Schülerinnen und Schüler, durch Spenden von ortsansässigen Unternehmen und Vereinen sowie die finanzielle Unterstützung durch die Stadt Baden Immobilien und die Stadtökologie.

Erreichen wir die Finanzierungsschwelle von CHF 10'000.- können wir die 2. Etappe ausführen, jedoch ohne die Kletterwand, die von den Kindern besonders gewünscht ist.

Finanzierungsziel

Erreichen wir das Finanzierungsziel von CHF 30’0000.- können wir alle geplanten Positionen der 2. Etappe, inklusive der besonders gewünschten Kletterwand, ausführen und den Spielplatz zeitnah fertigstellen. Die Kinder könnten ihren Spielplatz schnellstmöglich nutzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Angeregt durch die damalige Schulleitung haben wir, die ElternMitwirkung der Schule Rütihof, uns dieses Projektes angenommen. Gemeinsam mit engagierten Eltern und Lehrpersonen konnten wir ein Spielplatz-Team formen, das die Projekt- und Baugesuchsplanung, Finanzierung und Ausführung organisiert.
Wir haben uns als Untergruppe dem Dorfverein Rütihof angeschlossen. Schliesslich ist der Spielplatz nicht nur ein schulisches Projekt, sondern wird von allen Dorfbewohnern genutzt werden.

Projekt-Starter kontaktieren
ElternMitWirkung
Anja Kurtz
Im Steiacher 24
5406 Baden-Rütihof Schweiz

An der Umsetzung ist das ganze Team der ElternMitWirkung mit Unterstützung einiger Eltern beteiligt.