Anmelden
Registrieren

Sennerei Törbel - Erhalt einer Tradition

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn

19'700 CHF 271% finanziert
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
168 Unterstützer
2'000 CHF Unterstützung durch Raiffeisen

Über unser Projekt

Die Landwirtschaft hat in Törbel einen grossen Stellenwert, wird aber, mit wenigen Ausnahmen, heute mehrheitlich als Nebenerwerb betrieben. Die gepflegte Landschaft, die einheimischen Produkte, die gut erhaltenen Gebäude, Maschinen und Anlagen zeugen davon, dass die Landwirte Grossartiges für die Region und Törbel leisten.

Finanzierungszeitraum 01.07.2019 14:59 Uhr - 17.09.2019 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2019
Finanzierungsschwelle 8'000 CHF
Finanzierungsziel 20'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit einer nachhaltigen Erneuerung soll der Betrieb der Sennerei im Dorf für weitere 10 Jahre gewährleistet werden. Die Milchgenossenschaft Törbel will dadurch auch die Bauernbetriebe im Dorf, die Tradition und den Arbeitsplatz des Sennen und der Sennerin erhalten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist der Erhalt der Sennerei im Dorf. Von diesem Glied in der Wertschöpfungskette profitieren nicht nur die Milchlieferanten, sondern auch die Bevölkerung, die eine gepflegte Landschaft mit schönen Alpwiesen und authentische Produkte aus der Region schätzt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Seit 75 Jahren bietet unsere Sennerei den Bergbauern und Milchlieferanten aus der Region eine gute und angemessene Wertschöpfung der erzeugten Milch.

Am Ende jeden Monats erhält jeder Milchlieferant für 10kg Milch exakt 950g Käse ausgeteilt. Der Käse, der aus der Menge von 950g/10kg Milch hinausgehenden Produktion wird von der Genossenschaft verkauft. Mit diesem Ertrag werden die laufenden Kosten der Sennerei getilgt, für eine grössere Investition reicht dieses Einkommen jedoch nicht aus. Institutionen wie die Gemeinde Törbel, die Lotterie Romande und weitere Geldgeber helfen uns bei der anstehenden Instandsetzung der Sennerei.

Dieses Projekt können wir aber nur gemeinsam und mit Hilfe von weiteren Unterstützern realisieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Einige Apparate und Teile des Sennerei-Gebäudes sind in die Jahre gekommen und müssen teils ausgewechselt oder erneuert werden.

Bei Erreichung der Finanzierungsschwelle können wir mit Hilfe der Gemeinde, weiteren Sponsoren und Unterstützungsbeiträgen von gemeinnützigen Institutionen die Sanierung der Sennerei umsetzen.

Mit Erreichung des Finanzierungsziels hat die Genossenschaft die finanziellen Mittel, die bestehende Infrastruktur mit zusätzlichen Massnahmen weiter zu verbessern.

Wer steht hinter dem Projekt?

Projekt-Starter kontaktieren
Milchgenossenschaft Törbel und Umgebung
Hermann Noti
Rafgartenstrasse 9
3923 Törbel Schweiz

Der Spendentopf der Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn

7'295 CHF

2'705 CHF von 10'000 CHF verteilt

Wie funktionierts?

• pro Projekt werden maximal CHF 2'000 aus dem Spendentopf verteilt
• pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 50 verdoppelt
• Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf

Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf