Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

CHF 600 Unterstützung durch Raiffeisen

Comme en attend le printemps

Ein Projekt aus der Region der Banque Raiffeisen de Sierre & Région
CHF 5’870
CHF 3’000
Mindestbetrag
CHF 6’000
Wunschbetrag
65
Unterstützer
13
Tage

Wähle eine oder mehrere der nachfolgenden Unterstützungen aus

67 Unterstützungen
Vivian Epiney
17.04.2024, 17:55
Nadia Corsano
17.04.2024, 17:23
Gabrielle Melly
16.04.2024, 17:41

Über unser Projekt

Dieses Buch erzählt ein Stück Leben. Es erzählt von der Flucht. Es erzählt von den poetischen Masken, hinter denen man sich versteckt. Es erzählt von Traurigkeit. Es erzählt vom Tod einer Mutter. Es erzählt von menschlicher Ungerechtigkeit. Es erzählt von himmlischer Ungerechtigkeit. Es erzählt von Tapferkeit und Fantasie.

Dieses Buch erzählt von Hoffnung.

Finanzierungszeitraum 13.03.2024 10:51 Uhr - 30.04.2024 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Das Buch wird Ende August verö

Zusammenfassung des Buchs :
Eines Tages zeigt David seinen Hintern durch die Scheibe des Schulbusses, um die Schüler im Bus auf der anderen Strassenseite zu ärgern. Sein Lehrer kann das nicht glauben, denn David ist ein eher unauffälliger und höflicher Schüler. Der Lehrer bat ihn um eine schriftliche Erklärung, um die Ursache für diese unpassende Geste zu verstehen. Es folgt eine Enthüllung in einem indirekten Dialog, in dem David die Türen zu seinen geheimsten Gedanken öffnet und seinen Lehrer (den Leser) dazu auffordert, die Gründe für diese unverschämte Tat zu entdecken.
Im Laufe des Buches versucht David unverbesserlich, seinen emotionalen Mangel und sein Bedürfnis nach Zärtlichkeit durch einige riskante Mechanismen auszugleichen, die ihn manchmal sogar bis in das Reich der Toten führen. Er ist zwischen Realität und Fiktion verloren, leidet an Einsamkeit und findet schliesslich in der Bitte seines Lehrers jemanden, der verstehen möchte, was er durchmacht.

Wenn ich nicht hoffen kann, dass meine Absichten edel sind, kann ich zumindest erwarten, dass sie bescheiden sind; ich möchte einfach, dass dieses Buch gelesen wird, dass es Interesse weckt, und wenn es ein wenig Licht in diese Welt bringen könnte, würde es seine Mission mit mehr Erfolg erfüllen als erhofft. Da der Junge in dem Buch 12 Jahre alt ist, richtet sich dieser Roman in erster Linie an Kinder im gleichen Alter. Ich möchte meine Geschichte natürlich auch für andere Altersgruppen und Erwachsene zugänglich machen und hoffe insbesondere, dass auch einige Eltern sie bemerken.

Nach einigen Jahren der beruflichen Wanderschaft nahm ich das Studium an der Pädagogischen Hochschule in La Chaux-de-Fonds wieder auf, um Lehrer zu werden. Als mein Cousin David, der damals sehr erfolgreich war, von meinem Vorhaben und meiner finanziellen Lage erfuhr, bot er mir grosszügig an, meine Schulgebühren für die nächsten drei Jahre zu übernehmen. Obwohl ich mittellos war, blieb mir immer noch die Feder, um ihm meine Dankbarkeit zu zeigen, und so begann ich mit dem Schreiben des Romans, den ich ihm widmen wollte. Das Buch sollte eine Hommage an seine Kindheit und die damit verbundenen Herausforderungen sein.
Ich hatte einen Teil meiner Kindheit mit David geteilt, da wir als Kinder unter demselben Dach gewohnt hatten, was es mir ermöglichte, den Grundstein für das Buch zu legen. Mit diesem Manuskript wollte ich meinem langjährigen Freund das unmögliche Geschenk der Auferstehung machen. Ich wollte ihn die undenkbare Wiedervereinigung verlorener Seelen erleben lassen. Ich wollte in diese Seiten die Worte legen, die er vielleicht hätte sagen wollen.
Mit deiner Unterstützung hilfst du mir, dieses Werk meinem Freund und allen interessierten Lesern zugänglich zu machen und es professionell zu vertreiben.

Das Geld wird in erster Linie dazu verwendet, die Produktionskosten des Buches zu bezahlen. Dazu gehören die Kosten für die grafischen Elemente sowie für das Layout und die professionelle grammatikalische und inhaltliche Überarbeitung meines Werkes und schließlich für den Druck bei der Druckerei.

Mindestbetrag

Wenn die Finanzierungsschwelle erreicht wird, kann ich mindestens 1000 Exemplare meines Buches bestellen.
Mit dem Erlös werden alle Kosten bezahlt, die mit der Herstellung des Buches verbunden sind.

Wunschbetrag

Wenn ich das Finanzierungsziel erreiche, kann ich ausserdem mein Werk ins Deutsche übersetzen und mich um die Vermarktung meines Buches kümmern.

Dieses Projekt ist aus meiner Zusammenarbeit mit dem Verlag Valexpérience hervorgegangen.

Fan werden  (7) EinbettenVerstoss melden