Anmelden
Registrieren

Naschweg - eine gesunde Versuchung für die Bevölkerung.

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank St. Gallen

Startphase - Bitte werde Fan oder gib Feedback auf der Pinnwand.

Über unser Projekt

Das Areal Bach in St.Fiden wird zur Zwischennutzung frei. Die Save-Foundation plant dort einen Naschweg für die Öffentlichkeit. Neben anderen Plätzen zum Ausruhen und Verweilen soll dort ein Naschweg aus Wildobst für jedermann entstehen.

Finanzierungszeitraum 08.02.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis im Herbst 2021
Finanzierungsschwelle 10'000 CHF
Finanzierungsziel 25'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Rahmen der geplanten Begrünung des Bach-Areal will die SAVE-Foundation einen Naschweg für die Öffentlichkeit beisteuern, Hier können die Besucher naschen, neue Geschmacksrichtungen entdecken und auf Tafeln mehr über Wildobstsorten erfahren. Ziel: Mehr Wildobst in den Gärten. Mehr Biodiversität in der Stadt. Wildobst ist vitaminreiches Superfood, das wieder in Mode kommt, es ist aber auch wertvolle Nahrung für Insekten und Schmetterlinge, sowie Unterschlupf für Kleinsäuger. Ausserdem sind die Pflanzen schön. Blüten im Frühling, Früchte im Herbst.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Bürger der Stadt St.Gallen und deren Umgebung.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dank der Begrünung des Bach-Areals entsteht eint Platz zur Ruhe und Entspannung. Es wertet die Stadt auch touristisch auf. Die Bevölkerung kann hier mehr über gesunde Ernährung erfahren. Aber auch darüber, was die Natur an Geschenken bereit hält. Dank Tafeln und QR-Codes können interessierte mehr über Wildobst, den Nährwert, aber auch die mythologische Bedeutung erfahren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld der Spenderinnen und Spenderr werden die Pflanzen und Informationsschilder bezahlt, aber auch die Planung weiteres Material etc.

Finanzierungsschwelle Wir benötigen mehr Geld für Pflanzungen, würden aber versuchen, den Rest über Stiftungen zu bekommen. Wir wollen Projekt aber breit in der Bevölkerung verankern. Der Betrag wird benötigt für Aufzucht des Wildobstes, für Pflege, die Planung, das Setzen im Bachareal, die Beschriftung, Tafeln, Material etc. und die dortige Pflege.

Finanzierungsziel Das Geld wird für die Baumschule verwendet, für Pflege, Arbeitsstunden beim Setzen und Pflege vor Ort. Das Gesamtbudget beläuft sich auf 35'000 Franken. 10'000 Franken sind schon aufgetrieben worden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Projektleitung Naschweg liegt bei der SAVE-Foundation, Neugasse 30 in St. Gallen. Ansprechpersonen sind Martin Arnold und Waltraud Kugler. Verantwortlich für das Gesamtprojekt Areal Bach sind die gsi-Architekten in St. Gallen. Ansprechperson ist Melanie Diem.

Projekt-Starter kontaktieren
SAVE-Foundation
Martin Arnold
Neugasse 30
9000 St. Gallen Schweiz

Der Spendentopf der Raiffeisenbank St. Gallen

6'890 CHF

23'110 CHF von 30'000 CHF verteilt

Mit der Raiffeisenbank St. Gallen gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank St. Gallen lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank bis 31.12.2021 einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 1'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 10 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf. Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf