Anmelden
Registrieren

Gratis Lastenrad für Uster

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Zürcher Oberland

Über unser Projekt

Gemeinsam finanzieren wir ein Lastenrad für Alle. Es wird zentral in Uster abgestellt. Du kannst es kostenlos ausleihen und brauchst Dir kein eigenes zu kaufen. Es hilft auf ein Auto zu verzichten und macht einfach Spass.
Das getestete Lastenrad fährt sich gut; du kommst schnell damit klar. Du kannst z.B. deinen Einkauf, einen Transport für deinen Verein oder Garten erledigen und dabei auch bis zu 2 Kinder regenfest mitnehmen.
Anfangs soll es für coronabedingte Transporte eingesetzt werden.

Finanzierungszeitraum 08.04.2020 13:23 Uhr - 09.05.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum  Schnell, auch für Coronahilfe.
Finanzierungsschwelle 2'500 CHF
Finanzierungsziel 9'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

  • Ein Lastenrad ermöglicht eine neue Mobilität, die gegen die Klimakrise hilft.
  • Weniger Autos macht unsere Stadt freundlicher, sauberer und leiser und weniger gefährlich
  • Du kannst es ausprobieren, nutzen und musst kein eigenes kaufen
  • Während der jetzigen Corona-Krise kann das Lastenrad für Einkäufe zur Unterstützung von gefährdeten Menschen genutzt werden; später für Alle.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zielgruppe sind alle Menschen in Uster. Der Verleih wird so organisiert, dass möglichst viele Menschen davon profitieren.
Vereine können Ihre Infrastruktur transportieren. Foodsharing Uster kann gerettetes Essen transportieren, die Obstbaumgruppe geerntete Äpfel. Familien mit kleinen Kinder können ohne Auto schwere Lasten transportieren. Die Kinder haben Spass bei der Taxifahrt. Eine Party am Greifensee macht ohne Autotransport Spass.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

  • Du kannst selbst das Lastenfahrrad nutzen.
  • Du kannst von den Transporten profitieren.
  • Du freust dich, wenn das Fahrrad lautlos und ohne Gestank an dir vorbeifährt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ein Lastenfahrrad mit Zubehör wird gekauft. Je nach Summe können unterschiedliche Lastenradtypen gekauft werden. Von budget und ohne e-Antrieb bis robust und mit e-Antrieb. Optimal wäre die Kombination von unterschiedlichen Fahrzeugtypen und eine Reserve für Wartung und Ausleihsystem.

Finanzierungsschwelle Mit 2500 CHF können wir gut z.B. ein Lastenrad mit Zubehör (z.B. Babboe) jedoch ohne E-Antrieb finanzieren. Mit viel Glück können wir mit dieser Summe auch ein gebrauchtes E-Lastenrad finanzieren. Es kann auch versucht werden eine weitere Finanzierung z.B. durch die Stadt zu erhalten. Für 6000 CHF können wir ein gutes, aber günstigeres E-Lastenrad finanzieren mit Abdeckung und Kindersitzen. Reserve für Wartung und Kosten z.B. für einen Schlüsseltresor besteht dann nicht.

Finanzierungsziel Mit 9000 CHF können wir zwei Lastenräder finanzieren. Eine Reserve für Wartung, Reparatur und evtl. Kosten um einen Stellplatz geeignet auszustatten sind enthalten. Wir machen Uster zukunftsfähig!

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Idee und Organisation geht von Uster im Wandel aus (www.transition-uster.ch). Als eine seiner Betriebsgruppen und im Rahmen seiner Gemeinwesenarbeit unterstützt uns der Verein Freizeit- und Jugendarbeit Region Uster (http://www.frjz.ch) bei dem Projekt Lastenrad :)
Wir sind eine Ansammlung unterschiedlicher Menschen, die sich für einen schönen Wandel für Uster einsetzen. Wir hoffen auf MitmacherInnen aus vielen Vereinen, der Stadt, der Klimabewegung und verschiedensten Menschen.

Uster im Wandel / Transition Uster

Projekt-Starter kontaktieren
Till Sander
Zentralstrasse 33
8610 Uster Schweiz

www.transition-uster.ch
Telefonnummer: 076 535 520 20

Der Spendentopf der Raiffeisenbank Zürcher Oberland

8'470 CHF

1'530 CHF von 10'000 CHF verteilt

Mit der Raiffeisenbank Zürcher Oberland gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank Zürcher Oberland lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank bis 31.12.2020 einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 1'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 50 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf. Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf