Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

CHF 1’000 Unterstützung durch Raiffeisen

Herzschlag Franz

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank St.Gallen
CHF 23’619
CHF 1
Mindestbetrag
CHF 25’000
Wunschbetrag
226
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

231 Unterstützungen
Andrea Fuchshofer
12.06.2020, 21:24
David Stieger
04.06.2020, 16:32
Anonym unterstützen
03.06.2020, 17:07

Über unser Projekt

Wir wollen auch in Zukunft für Euch feinste Kuchen backen. Mittags und Abends unsere regionalen und saisonalen Gerichte kochen und am Wochenende mit leckerstem Brunch verwöhnen.
Die Schliessung in der Corona-Situation trifft uns hart. Als Kleinunternehmen, mit dem Konzept "handgemacht und hausgemacht", können wir auf keine Reserven zurückgreifen.

Finanzierungszeitraum 08.04.2020 14:55 Uhr - 30.06.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2 Monate

Finanzierung anfallender Fixkosten und Leistungen.
Erhalt aller Arbeitsstellen.
Startkapital zur Wiedereröffnung.

Unser Ziel ist diese Krise Finanziell zu Überleben.
Wir hoffen auf Unterstützung unserer Gäste und aller Kuchenliebhaber.

support your local hero!

Das Überleben, des kleinen aber feinen Quartier-Kafi & Restaurant, während der Schliessung und auch Langfristig, wird mitfinanziert.

Mindestbetrag

Da es sich hier um ein #localsupport-Projekt handelt, liegt die Finanzierungsschwelle bei CHF 1.00.

Wunschbetrag

Jeder Gutschein, Jede Spende hilft uns direkt unsere Liquidität zu erhalten und unser Geschäft am Leben zu halten.

Gründerin Denise Weber
meine gute Seele Heli Rempfler
Chef & Herz der Küche Noel Panuelos
und unser liebes Service- & Küchenteam

S'FRANZ isch und blibt eifach was Spezielles.................das Kämpfen lohnt sich auf alle Fälle❤

Heidi Weber
8. April 2020 um 21:29

sFRANZ isch de gmüetlichsti place to be mit leckerem essen & hammer kueche in st. galle!!

Simone Nagel
8. April 2020 um 17:09

S Kafi Franz het die beschte Chüeche wiitume.

Ursula Weishaupt
8. April 2020 um 07:15

Alle anzeigen