Ce site Web utilise des cookies. En utilisant le site Web, vous acceptez l'emploi de cookies. Pour en savoir plus

WaffelKhur - Corona & die Zukunft

Un projet de la région de la Raiffeisenbank Bündner Rheintal
CHF 4’985
CHF 1
Montant minimum
CHF 20’000
Montant désiré
46
parrains

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

48 parrainages
Soutenir anonymement
11 juin 2020, 09:10
Soutenir anonymement
7 juin 2020, 21:02
Soutenir anonymement
6 juin 2020, 11:53

A propos de notre projet

Die Corona-Krise ist nicht nur kurzfristig ein Problem, sie bringt leider auch unsere Zukunftspläne (Vergrösserung unseres Waffel-Restaurants) in Gefahr.
Deshalb wird der Betrag des Crowdfoundings das Überleben von WaffelKhur sichern.

Période de financement 23 avr. 2020 20:34 Heure - 15 juin 2020 23:59 Heure

Vor 15 Monaten haben mein Lebenspartner und ich unseren Traum vom kleinen, eigenen Waffel-Restaurant verwirklicht. In der Churer Altstadt haben wir einen kleinen Raum (27m2) in ein gemütliches, ganz spezielles Waffel Restaurant verwandelt. Graubünden Tourismus hat uns zu einem der fünf schönsten Café/Restaurant in ganz Graubünden gekürt.

Wir konnten bereits von Anfang an von den Einnahmen unseres Betriebes leben, jedoch keine grossen Reserven ansparen. Durch die aktuelle Situation mit dem Corona-Virus fallen sämtliche Einnahmen weg. Die laufenden Kosten müssen trotzdem gedeckt werden.

Da wir ein Familienunternehmen sind, betrifft die finanzielle Not nicht nur das Geschäft, sondern auch direkt unser Familienbudget. Nun kommt die gute Nachricht: Wir haben ein neues Mietobjekt für WaffelKhur gefunden (ehem. Buchli Orthopädie und Rehatechnik - gegenüber der Quaderwiese in Chur). Im neuen Restaurant wird es eine Terrasse geben und der Gästeraum ist klimatisiert.
Dieser Schritt war schon vor Corona unerlässlich, da der aktuelle Mietvertrag befristet ist. Mit Hilfe des Crowdfundings können wir, trotz fehlendem Umsatz durch die Corona-Massnahmen, die laufenden Kosten decken und Sie nach dem Ende der Coronaschliessung wieder mit Khurer Waffeln verwöhnen.

Wir sind stolz darauf, Gäste aus jeder Altersklasse bedienen zu dürfen.
Wir wünschen uns sehr, dass WaffelKhur die Krise übersteht, und wir unsere treuen Gäste bald an neuem Ort mit gleichbleibendem Ambiente begrüssen können.

In Chur gibt es kein vergleichbarer Anlaufpunkt für den Süssen Hunger.

Mit eurer Unterstützung durch Crowdfunding kann unser kleiner Familienbetrieb überleben, den wir vielleicht sogar mal unserem Sohn vererben können.

Wir vergrössern uns bzw. ziehen in ein grösseres Objekt, nur ein paar hundert Meter vom jetzigen Standort entfernt, damit wir noch mehr Gäste empfangen können.

Bei erfolgreicher Finanzierung können unsere laufenden Kosten gedeckt werden.

Mit CHF 20'000 können wir aus aktueller Sicht unsere laufenden Kosten decken.

Montant minimum

Da es sich hier um ein #localsupport-Projekt handelt, liegt die Finanzierungsschwelle bei CHF 1.00.

Montant désiré

Mit CHF 20'000 können wir aus aktueller Sicht unsere laufenden Kosten decken. Mit dem übrigen Betrag würden wir die Wiedereröffnung von WaffelKhur mitfinanzieren.

Inhaberin: Martina Willi
Lebenspartner & Geschäftspartner: Mohamed El-Khatib