Ce site Web utilise des cookies. En utilisant le site Web, vous acceptez l'emploi de cookies. Pour en savoir plus

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.

Sagi Weiher Sanierung "Alti Sagi Stockrüti"

Un projet de la région de la Raiffeisenbank Zürcher Oberland
CHF 12’030
CHF 10’000
Montant minimum
CHF 24’000
Montant désiré
20
parrains

Les parrainages suivants ont pu être choisis dans le cadre du projet

30 parrainages
Raiffeisenbank Zürcher Oberland
30 sept. 2021, 11:20
Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland
19 sept. 2021, 18:00
-
18 sept. 2021, 10:15

A propos de notre projet

Der Sagi-Weiher füllte sich über die Jahre mit natürlichen Sedimenten, die aus dem vorgelagerten Naturschutzgebiet stammen, auf. Von ursprünglich 1'200m3 Wasservolumen stehen im Moment nur noch ca. 600m3 zur Verfügung. Dies reicht nur noch knapp für eine Stunde aus, um das Museum aktiv mit Wasserkraft zu betreiben. Damit die Industriegeschichte an weitere Generationen weiter gegeben werden kann, muss der Weiher ausgebaggert und auf das ursprüngliche Volumen zurück versetzt werden.

Période de financement 5 juil. 2021 19:42 Heure - 1 oct. 2021 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation September 2021

In Zusammenarbeit mit dem AWEL, dem Naturschutz und der Fischereiaufsicht wurde eine Lösung gefunden, den Sagi-Weiher in seine ursprüngliche Form zurück zu gestalten und die abzuführenden Sedimente vorschriftsgemäß in einer Deponie A oder in einer Kiesgrube mit einer maximalen Überdeckung von 30 cm zu entsorgen. Die anfallenden Kosten von rund CHF 54'000.- übersteigen aber bei weitem die finanzielle Kraft unseres gemeinnützigen Vereins.

Das oberste Ziel des Vereins ist die Industrie- und Handwerksgeschichte unserer Vorfahren an kommende Generationen in lebendiger Form weiter geben zu können. Unser Museum wird jedes Jahr von Schulen, Berufsschulen, Firmen, Behörden und historisch interessierten Gruppen besucht, wo wir in lebendiger Form zeigen, wie unser einziger Rohstoff Holz vom Stamm zum Balken oder Brett verarbeitet wird.

Mit der Unterstützung diese Projekt hilft man historisches Wissen an kommende Generationen weiter zu geben. Zudem unterstützt man den Naturschutz einen natürlichen Lebensraum für Fische, Amphibien, Vögel und Seevögel und viele andere Tierarten am Leben zu erhalten.

Das Geld wird ausschliesslich für die Renaturierung des Sagi-Weihers eingesetzt. Als öffentlich rechtlich eingetragener gemeinnütziger Verein sind wir auch verpflichtet unsere Jahresrechnung prüfen zu lassen, da wir kein Gewinn orientierter Verein sind, und darum auch Steuerbefreiung geniessen.

Montant minimum

Mit einer möglichen finanziellen Zusage der Gemeinde (vorbehältlich der Genehmigung des Gemeindebudgets 2022) von maximal CHF 20'000.- und unseren selbst gebildeten Reserven ist die Finanzierungsschwelle CHF 10'000.-

Montant désiré

Das Finanzierungsziel definiert sich durch das beste Angebot der Unternehmerfirmen (Kostengünstigste Vergabe)
Die Projektkosten setzen sich wie folgt zusammen:
-Baustellen Installation CHF 4'300
-Erdarbeiten CHF 32'500
-Abtransport inkl. Deponiegebühren CHF 13'875
-MWST 7.7% CHF 3'901
-Total: CHF 54'576

Partner in diesem Projekt sind:
Gemeinde Bäretswil
Denkmalpflege des Kanton Zürich
VEHI (Verein zur Erhaltung alter Handwerks und Industrieanlagen)

Verein Alti Sagi Stockrüti

Am 5. Oktober 2021 konnte der Sagiweiher "Fischgerecht" mit der Unterstützung der kantonalen Fischereiaufsicht ausgefischt werden und die Fische nach Art sortiert in den Aabach und in den Stöckweiher erfolgreich umgesiedelt werden. Zum Vorschein kam ein grosser verlandeter Weiher der nun ca. 1 Woche abtrocknet, bevor mit dem Ausbaggern begonnen werden kann. Es ist zu hoffen. dass uns dabei eine Schönwetterperiode unterstützt.

Daniel Flückiger
Daniel Flückiger
8 octobre 2021 à 11:41

Sehr geehrte Freunde, Gönner, Unterstützer und Interessierte, Nun ist es endlich soweit. Vom kommenden Sonntag an wird der Weiher langsam abgesenkt, damit die Fische auch behutsam den Weg in den Weihersack finden, von wo sie dann Tierschutzgerecht unter der Fischereiaufsicht ausgefischt und umgesiedelt werden können. Darauf hin hoffen wir auf eine Schönwetterperiode damit die Sedimentablagerungen abtrocknen können. Wir rechnen dass wir dann in ca. 2 Wochen mit dem Ausbaggern beginnen können, so dass dann der Sagiweiher Ende Oktober wieder in seiner alten Form der Wasserspeicher für unser Museum ist, aber auch wieder ein erweiterter Raum für die Tierwelt und die Natur sein wird. Allen die dies ermöglichen gehört unser persönlicher Dank, denn ohne Sie wäre das ganze Projekt nie Realität geworden. Danke an alle im Namen des Vereins Alti Sagi Stockrüti

Daniel Flückiger
Daniel Flückiger
30 septembre 2021 à 11:29

Sehr geehrte Unterstützer, Gönner und Freunde unseres Sagiweiher Projekts, Heute ist ein grosser Morgen in unserer Vereinsgeschichte. Mit den gegebenen Zusagen haben wir heute die Finanzierungsschwelle von CHF 10'000.- überschritten und somit ist unser Projekt gesichert. Die Bauplanung hat sich um einen Monat verschoben, so dass am 5. Oktober damit begonnen wird. Ich möchte mich schon im voraus bei allen bedanken, die dies ermöglicht haben. Herzlichen Dank im Namen des Vereins Alti Sagi Stockrüti

Daniel Flückiger
Daniel Flückiger
16 septembre 2021 à 07:33

tout afficher

Partenaires