Sanierung Feuerwehroldtimer Saurer 1953 KAW2 "Witterswilli"

Un projet de la région de Raiffeisenbank Birsig

Patrick Rippstein
25.08.20, 08:42 de Patrick Rippstein
Lange mussten wir darauf warten und nun ist es endlich gut !!! Die Sanierung unseres "Witterswilli" wird uns lange in Erinnerung bleiben. Nach dem erfolgreichen Crowdfounding Projekt vom 2019 und der aufwendigen Ausschreibung der Lackierarbeiten konnten wir endlich dern Termin für die Sanierung festlegen. Kaum war der Termin vereinbart, spielt uns ein Anfangs "kleiner Virus" plötzlich einen "grösseren Streich". Die Covid 19 Pandemie, oder auch genannt "Corona" war plötzlich allgegenwärtig und stellte den Feuerwehrverein Witterswil und auch den Lackierbetrieb Carrosserie Weyl GmbH vor eine grössere Herausforderung. Unser Oldtimer musste vor den Lackierarbeiten fast komplett zerlegt werden. Und dies alles unter den neuen Vorgaben des BAG und Kantons? Es war möglich. Mit viel Abstand und mit nur einem kleinen 4-köpfigen Kernteam wurden die zu demontierenden Teile abgebaut. So war zumindest der Plan. Aber auch dort wurden wir des Besseren belehrt. Denn die über 60-jährigen Schrauben die mehrheitlich schon 4x überlackiert wurden, hatten etwas gegen unseren Plan.So beschäftigten wir uns also ein komplettes Wochenende von Freitag bis Sonntag mit widerspenstigen Schrauben, schwer zugänglichen Muttern und bauten Teil für Teil vom Fahrzeug ab. Bereits nach den ersten demontierten Teilen wie Dachleisten und Regenrinnen war unserem Carrossier klar: "Die Grundsubstanz des Daches war noch ziemlich gut" Die Aussage war klar und wir könnten fürs geplante Budget weitere Teile ausser dem Dach zusätzlich sanieren. Dies lies sich der Vorstand nicht 2x sagen. Also wurden weitere Teile demontiert. Frontscheibe Kühlerhaube Frontleuchten sämtliche Front- und Heckanbauten wie Blinker, Scheinwerfer etc. Kotflügel Stossstange Heckklappe Hecktritt Und alles musste fein säuberlich beschriftet werden. Alle Schrauben und Muttern, Kleinteile, Lederteile, Scharniere etc. Alles wurde beschriftet und in kleine Säckchen verpackt. Denn wir wollten alle alten Schrauben, die teilweise in einem miserablen Zustand waren, ersetzen. Und dafür bauten wir uns einen "Schraubenmusterkatalog" aus A4 Visitenkartenmappen. Anhand diesem Katalog wurden mit unserem Lieferanten "Debrunner Acifer AG" die nötigen neuen Schrauben beschafft. Und dies genau zum Zeitpunkt des "schweizweiten Corona Lockdowns". Sämtliche Geschäfte wurden umgehend geschlossen. Somit auch der Handwerkershop der Firma. Und wir brauchten dringend unsere Schrauben, da sonst die komplette Sanierung unterbrochen würde. Keine Schrauben bedeutete keine Wiedermontage der Teile. Und unsere mögliche verbleibende Zeit in der Werkstatt der Carrosserie Weyl GmbH wurde langsam knapp. Aber die Lösung war in Sicht. Wir konnten die nötigen Schrauben über eine provisorische "Dienstleister-Ausgabestelle" der Debrunner Acifer AG beziehen. Das Projekt Sanierung Saurer LC2 1953 "Witterswilli" war also gerettet. Teil für Teil wurde vom Team um Thomas Weyl geschliffen, gespachtelt und lackiert. Alleine der Lackiervorgang des Daches dauerte einen kompletten Tag. Und bei einer solchen grossen Lackierfläche am Stück kann man nicht einfach mittendrin aufhören. So verbrachten Thomas Weyl und sein Leiter der Lackiererei, Fikret Imbraini, einen ganzen vollen Tag in der Lackierkabine. Und was dann am Tag darauf aus der Kabine fuhr war wahrhaftig ein "Glanzstück". Ein komplett neu lackiertes Dach und Heck. Die Freude im Kernteam aber auch beim Lackierteam war gross. Ein grosser Teil war geschafft. Das Endziel war aber noch nicht erreicht denn die Endmontage und die Feinarbeiten standen noch an. Mittlerweile befand sich die ganze Schweiz mitten im "Corona Lockdown" aber in der Werkstatt der Carrosserie Weyl GmbH wurden die neu lackierten Einzelteile durch das Kernteam wieder an ihrem Ursprungsort montiert. Während den Montagearbeiten beschloss das Kernteam diverse Einzelteile, welche in Leder gefertigt waren, zu erneuern. Auch diverse Schutzteile aus Gummimatten sollten einer Lösung aus Leder weichen. Anstelle der Gummimattenteile welche auf den Kotflügeln zum Schutz vor Hicken und Kratzern durch die Kühlerhauben montiert wurden, wählte man eine Lösung mit "Ledertaschen" welche an den Kühlerhaubenecken platziert und geklebt wurden. Für diese anspruchsvollen Arbeiten wurde eine junge und flexible Sattlerin beauftragt. Das junge Sattlerunternehmen "Sattlerei Selina" von Selina Betge fertigte für uns diverse Lederteile wie Schutzbänder Kühlerhaubenauflage Schutzecken Kühlerhaubedeckel Spritzschütze vorne und hinten. Mit der Anfertigung neuer Spritzschütze mussten auch noch Metallarbeiten in Auftrag gegeben werden. Diese Arbeiten wurden durch die Firma " Grolimund Metallbau " in Laufen übernommen und zu vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Langsam dem Ziel der Endmontage nahe, beschloss das Kernteam auch die mittlerweile lädierte und undichte Kühlwasserpumpe zu sanieren. Das grosse Problem daran war entweder eine intakte originale Pumpe zu organisieren und/oder die eingebaute Pumpe zu sanieren. Das Team beschloss eine originale Wasserpumpe über einen bekannten Saurer Ersatzteil Händler zu organisieren und diese vor der Montage zu revidieren. Für diese Revision wurde wiederum eine originale Wellendichtung benötigt, welche aber auf dem Saurer Ersatzteilmarkt fast nicht mehr zu bekommen ist. Somit wurde in Zusammenarbeiten mit der Partnerfirma " Doppler Landmaschinen " in Bättwil eine modernisierte Dichtungslösung erarbeitet. Nach fertiger Revision der Pumpe musste für die Montage der komplette Kühler entleert, demontiert und die revidierte Pumpe montiert werden. Danach wieder die Remontage und Befüllung des Kühlers. Das Kernteam lies es sich nicht nehmen im Anschluss eine ausführliche Probefahrt im "RoadsterStyle" ohne Kühlerhaube zu tätigen. Der Anblick unseres neu lackierten Schmuckstücks sowie der RoadsterStyle zog den Blick der Leimentaler Bevölkerung auf sich. Nach dieser Prüfungsfahrt wurde der Oldie nochmals zurück zur Carrosserie Weyl GmbH überführt um dort das finale Fisnish zu erhalten. Eine Ausführliche Politur durch das Team um Thomas Weyl verlieh unserem Schmuckstück den letzten Glanz. Das Ziel war nach über 500 Arbeitsstunden, viel Schweiss und Schutzmaskenverbrauch endlich erreicht. Noch stehen viele kleinere Arbeiten an und auch der laufende Unterhalt wird nicht vernachlässigt. Mittlerweile wurde unser Saurer LC2 1953 "Witterswilli" bereits an diversen Anlässen und Hochzeiten eingesetzt. Und er verbreitet mit seinem neuen Glanz viel Freude. Bei uns und auch seinen Fahrgästen. Wir danken hiermit allen Beteiligten Helfern, Partnern, Unterstützern und allen die es dem Feuerwehrverein Witterswil ermöglichen dieses Schmuckstück für die Nachwelt zu erhalten. HERZLICHEN DANK !!!
Patrick Rippstein
10.03.20, 08:48 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer & Freunde von "Witterswilli" vor einem Jahr haben wir hier bei Lokalhelden.ch unser Sammelaktion gestartet und erfolgreich abgeschlossen. Dafür nochmals einen HERZLICHEN DANK Nach einem Jahr Offerten einholen und organisieren haben wir am letzten Samstag mit den Demontagearbeiten am Saurer LC2 1953 "Witterswilli" begonnen. Nach einer kurzen Begutachtung durch unseren Fachpartner "Carrosserie Weyl Ettingen" hat sich gezeigt dass die Grundsubstanz der Dachbleche in einem noch relativ guten Zustand sind. Daher haben wir gemeinsam beschlossen, dass wir noch weitere Teile am Fahrzeug sanieren können . Umgehend wurden auch die Kühlerhaubendeckel, Kotflügel und die vordere Stosstange demontiert und für eine Neulackierung vorbereitet. Aktuell sind nun die Abschleifarbeiten unter besonderen Bedingungen im Gang. Die Arbeiten müssen in ca. 2.50 m Höhe erfolgen. Dafür durften wir bei 2 Weiteren Partnern für die nächsten Wochen Rollgerüste ausleihen. Dafür einen Herzlichen Dank an: Ribi Malergeschäft Riehen Georg Gschwind Maler & Tapezierer Hofstetten Gleichzeitig zu den Lackierarbeiten werden wir am Chassis und am Motor sowie an der Kühlwasserpumpe Reparatur- und Revisionsarbeiten durchführen. Wir freuen uns auf die nächsten spannenden Wochen und melden und bald wieder mit aktuellen News. Es grüsst Euch Feuerwehrverein Witterswil.
Patrick Rippstein
27.09.19, 13:19 de Patrick Rippstein
Es geht weiter in unserem Projekt "Sanierung Saurer LC2 1953 "Witterswilli". Am letzten Freitag war Grosswaschtag angesagt. Zu Zweit schnappten wir den Hochdruckreiniger, stellten unser Schuckstück auf die grosse Hebebühne unseres Garagenpartners "Schumacher AG Laufen" und dann ging es relativ schnell und wir waren von unten bis oben "eingesaut". Das komplette Chassis wurde gereinigt, entfettet und dann anschliessend wieder alle Schmierstellen nach Schmierplan gefettet. Im Anschluss war unser Oldie für 3 Tage beim Motorenservice angemeldet. Es wurden folgende Arbeiten erledigt: Motorölwechsel Getriebekontrolle Ventile einstellen Filter reinigen resp. ersetzen Blattfedern schmieren und sonstige Kleinarbeiten an Motor und Chassis Am Donnerstag konnten wir dann unseren "Roten Blitz" wieder nach Witterswil überführen und wir konnten definitiv feststellen das alles wieder "rund läuft". Bald steht der nächste Schritt bevor. Die Vergabe der Lackierarbeiten Aber davor gibt es heute für unsere Donatoren den obligaten jährlichen "Apéroabend".
Patrick Rippstein
03.09.19, 09:30 de Patrick Rippstein
Liebe Fans und Unterstützer Liebe Freunde von "Witterswilli". In den letzten Wochen hat sich einiges getan und wir waren mit "Witterswilli" viel unterwegs. Ob am Tag der offenen Türen der Feuerwehr Verbund EGG mit Rundfahrten oder an den Oldtimertreffen im Walzwerk Münchenstein, im Stedtli Laufen oder in Eptingen, wir waren immer ein Blickfang mit unserem Schmuckstück. Am Sonntag 15. September sind wir dann auch am Oldtimertreffen beim Schloss Bottmingen anzutreffen. Auch am Fahrzeug haben wir schon einiges gemacht. Die Gasdruckfedern der Seitenklappen wurden erneuert, die Türinnenverkleidungen entrostet, die Scheibenheber geschmiert und die Türschliesser repariert und umgebaut damit das Fahrzeug verschlossen werden kann. Auch diverse Schreinerarbeiten im Innenraum und den Seitenfächern wurden geplant und werden demnächst durchgeführt. Und bald geht es mit "Witterswilli" zum Mechaniker. Am 20 September ist es soweit. Der Motor wird dann gereinigt und optimal eingestellt und falls noch irgendwelche Überraschungen auftauchen, werden diese ebenfalls gleich erledigt. Zudem werden wir einen kompletten Ölwechsel durchführen. Gleichzeitig werden wir vom Verein die Gelegenheit haben das Fahrzeugschassis und Unterboden komplett zu reinigen und alle Schmierservices durchführen. Wir müssen damit auch rechtzeitig fertig sein, denn am Freitag 27.9.2019 findet unser alljährlicher Donatorenapéro statt. Und am Samstag 28 September sind wir bereits zum 3ten Mal beim Feldschlösschen Oldtimertreffen dabei bevor es dann in die Herbstsaison geht. Auch da haben wir einiges im Programm. Details findet ihr in unserem Terminkalender. http://www.fwv-witterswil.ch/termine/kalender Auch die Vorbereitungen der Sanierung und Lackierung des Daches sind am Laufen. Sobald die Herbstsaison und die Weihnachtssaison beendet sind, geht es mit "Witterswilli" zum Carrossier. Dies wird voraussichtlich im Zeitraum Dezember / Januar stattfinden. Danach wird "Witterswilli" in neuem Glanz erscheinen. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf die neue Saison im 2020 Ihr seht es geht vorwärts. Wir danken an dieser Stelle nochmals Euch allen, denn Ohne Euch wären wir heute nicht soweit. Liebe Grüsse Feuerwehrverein Witterswil
Patrick Rippstein
21.06.19, 07:00 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer und Fans Wir haben News für Euch von unserem Feuerwehroldtimer "Witterswilli". In den letzten Wochen haben wir viele Details für die bevorstehende Sanierung klären können. Zum Einen konnten wir beim schweiz. Feuerwehrmuseum in Basel bei 3 ehemaligen Fahrzeugen aus den 30er Jahren die Originalfarbe "Basler Feuerwehrrot" sichten. Wir konnten sogar an unserem Oldie im Motorinnenraum eine Stelle finden bei welcher noch die Originalfarbe vorhanden ist. Sollte es uns also möglich sein, das komplette Fahrzeug neu zu lackieren, werden wir die etwas dunklere Farbe "Rubinrot RAL 3003 als Basis verwenden welche der Originalfarbe entspricht. Anhand einer Spektralanalyse werden wir die originale Farbmischung bestimmen können. Zum Anderen hatten wir die Gelegenheit unseren Oldie in einer LKW Garage auf die Hebebühne zu stellen und die ganze Motorsituation klären. Auch den Unterboden und das Chassis wurden auf versteckte Schäden untersucht. Es waren aber keine Schäden zu finden. Betreffend Motor haben wir uns nun entschlossen, die Arbeiten ca. Ende Juli durchführen zu lassen. Der Motor wird gereinigt und dann optimal eingestellt und falls noch irgendwelche Überraschungen auftauchen, werden diese ebenfalls gleich erledigt. Gleichzeitig werden wir vom Verein die Gelegenheit haben das Fahrzeugschassis und Unterboden komplett zu reinigen und alle Schmierservices durchführen. Wir waren auch das erste Mal in diesem Jahr an einem Oldtimertreffen unterwegs. Am Oldtimertreffen in Eptingen konnten wir uns einem breiten Publikum präsentieren und wir sind auch wieder in einem TV Bericht aufgetaucht. Zu guter Letzt sind auch Eure Merci's demnächst bereit für den Versand. Ihr werdet also bald Post in Eurem Briefkasten haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste Schritte und werden Euch auf dem Laufenden halten. Falls ihr uns mal persönlich kennenlernen möchtet könnt ihr auf unserem Kalender online nachschauen wo wir überall anzutreffen sind. http://www.fwv-witterswil.ch/termine/kalender Also bis bald. Euer Feuerwehrverein Witterswil
Patrick Rippstein
20.05.19, 14:00 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer & Fans jetzt sind es bereits 14 Tage her seit unser Sammelprojekt für "Witterswilli" erfolgreich geendet hat. Wir sind immer noch etwas "geflasht" über die grosse Unterstützung Eurerseits Seitens Vereinsvorstand sind wir dabei die Arbeiten weiter zu planen damit wir im Laufe der nächsten Monate Eines nach dem Anderen durchführen können. Aber davor starten wir zuerst mal in die aktuelle Oldtimersaison die von Anfangs Juni bis Ende September schon einige fixe Termine hat bei welchen wir mit unserem Saurer 1953 KAW2 dabei sein werden. Hier ein paar Highlights der nächsten Monate: So. 16. Juni Oldtimertreffen in 4458 Eptingen Sa. 10 Aug. Oldtimer im Walzwerk 4142 Münchenstein Sa. 17.Aug. Altes Blech Oldtimertreffen 4438 Langenbruck So. 25. Aug. Oldtimer Träff 4242 Laufen Sa. 31. Aug. 150 Jahre SFV Tag der offenen Tore 4108 Witterswil So. 15.Sept Internationales Oldtimertreffen Bottmingen Sa. 28.Sept. Feldschlösschen Oldtimertreffen Rheinfelden Falls ihr uns und unseren "Witterswilli" gerne mal persönlich kennen lernen möchtet KOMMT VORBEI !!! Wir freuen uns immer über Besuch wenn wir an Oldtimertreffen sind und es sind immer viele andere wunderschöne Oldies vertreten. Ideal für Familien. Wir sehen uns also demnächst !!! Liebe Grüsse EUER Feuerwehrverein Witterswil
Patrick Rippstein
08.05.19, 12:00 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer & Fans IHR SEID DER WAHNSINN !!! Dank EUCH ist unser Projekt von Erfolg gekrönt und wir haben nun die Möglichkeit "Witterswilli vor einem "Dachschaden" zu bewahren. Für uns ist es im Moment noch kaum zu glauben, dass wir es zusammen mit Euch geschafft haben den Betrag von CHF 19'102.- zu sammeln. Das entspricht 201 % ( !!! ) der Finanzierungsschwelle von CHF. 9'500.- oder 63% des Finanzierungsziels von CHF' 30'000.- !!! Diese Zahlen müssen wir in den nächsten Stunden erst mal verdauen. Was sind unsere nächsten Schritte ? Wir werden nun folgendes prüfen & planen: Könnten wir mit diesem Betrag das ganze Fahrzeug neu lackieren? Wenn das klappen sollte wäre das der helle Wahnsinn. Das Dach wird auf jeden Fall noch diese Saison saniert liegt auch noch ein grosser Service des Motors drin ? die detailierte Terminplanung der anstehenden Arbeiten ist ein grosses Thema. Wir haben ja noch die normale Oldtimersaison am laufen und es stehen diverse Termine in "Witterswillis" Kalender Auf jeden Fall halten wir EUCH Hier und über unsere Medienkanäle auf dem Laufenden und informieren Euch regelmässig über den aktuellen Projektstand. Aber zuerst werden wir ein wenig feiern. WIR FEIERN EUCH !!! HERZLICHEN DANK !!! EUER Feuerwehrverein Witterswil
Patrick Rippstein
07.05.19, 07:30 de Patrick Rippstein
Liebe Fans & Unterstützer es sind nur noch wenige Stunden bis zum Ende unserer Sammelaktion für "Witterswilli". Es sind in den letzten Stunden noch viele Spendenzusagen eingetroffen. Dafür herzlichen Dank !!! Ihr seid der Wahnsinn. Wir wollen nun die letzten Stunden noch nutzen und versuchen die 20'000.- Schallmauer zu durchbrechen. Helft uns doch bitte dabei und unterstützt uns bereits mit 10.- und sichert Euch die teils limitierten MERCI's Vielen Dank EUER Feuerwehrverein Witterswil
Patrick Rippstein
02.05.19, 10:00 de Patrick Rippstein
Wir haben es (fast) geschafft !!! Die Finanzierungsschwelle von CHF. 9500.- ist bereits erreicht. HERZLICHEN DANK AN EUCH ALLE !!! in den letzten Tagen ging es plötzlich Schlag auf Schlag und wir erhielten neue Spendenzusagen von Euch. Aber unser Finanzierungsziel von CHF. 30'000.- ist noch nicht erreicht. Wenn wir alle nötigen Arbeiten an "Witterswilli" durchführen wollen benötigen wir weiterhin Eure Unterstützung . Unterstützt uns bitte weiter und sichert Euch bereits mit CHF. 10.- die tollen limitierten MERCI's. damit unser Saurer 1953 KAW2 Witterswilli wieder in altem Glanz erstrahlen kann. Vielen Dank. EUER Feuerwehrverein Witterswil
Patrick Rippstein
30.04.19, 07:30 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer & Fans als erstes möchten wir uns für Eure bisherige Unterstützung recht herzlich bedanken. Ohne EUCH wären wir heute noch nicht soweit. DANKE VIELMALS Wir sind nun kurz vor dem Ziel aber noch nicht ganz am Ende. Von den angestrebten 9500.- fehlen uns gerade noch 9%. Die Sammelaktion dauert aber NUR noch 7 Tage. Wir haben also nur noch eine Woche Zeit um die Erhaltung von unserem Feuerwehr-Oldtimer zu sichern. Wenn wir also die geplanten Arbeiten für den Erhalt von "Witterswilli" durchführen wollen, müssen wir es schaffen die restlichen CHF. 798.- zusammen zu bekommen. SONST DROHT IHM EIN BLEIBENDER "DACHSCHADEN" HELFT UNS DABEI und spendet weiter für "Witterswilli". Bereits mit CHF. 10.- seid ihr dabei und unterstützt uns beim Erhalt. Vielen herzlichen Dank. EUER FEUERWEHRVEREIN WITTERSWIL
Patrick Rippstein
19.03.19, 12:00 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer & Fans RegioTVPlus ist ein lokaler TV Sender aus der Region Nordwestschweiz welcher regelmässig Berichte und News aus der Region sendet. www.regiotvplus.ch Nun haben die TV Reporter den Weg zu uns nach Witterswil gefunden um einen Bericht über unseren Feuerwehroldtimer "Witterswilli" zu drehen. Bei dieser Gelegenheit wurde unser Schmuckstück auch gleich zu Werbezwecken für das Technologiezentrum Witterswil TZW eingesetzt. Denn das TZW veranstaltet am Samstag 30. März von 11 - 15 Uhr einen Tag der offenen Tür mit vielen Attraktionen . Da das TZW Witterswil ebenfalls zu unseren Unterstützern zählt wird es an diesem Tag die Gelegenheit geben bei den Rundfahrten mit unserem Saurer 1953 KAW2 mitzufahren. Nutzt also die Gelegenheit und kommt am 30. März nach Witterswil und schaut Euch im TZW um und geniesst eine Fahrt mit unserem Oldtimer. Das Technologiezentrum Witterswil und der Feuerwehrverein Witterswil würden sich sehr über einen Besuch von Euch freuen.
Patrick Rippstein
13.03.19, 13:30 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer und Fans JA ES IST SO ! "Witterswilli" hat sprichwörtlich einen Dachschaden. Darüber hat sogar schon die Basler Zeitung BaZ ausführlich berichtet. Auch der TV Sender RegioTVplus sendet demnächst einen Bericht über unseren "Witterswilli" und seinen "Dachschaden" Das sich dieser Dachschaden mehrheitlich auf den Lack bezieht haben wir bereits erwähnt. Damit ihr seht wie es um das Dach steht zeigen wir Euch hier ein paar Bilder davon. Das Dach ist dringend sanierungsbedürftig und wir hoffen unsere Finanzierungsschwelle von CHF 9500.- demnächst zu erreichen. Wir sind erst bei 74% und benötigen mindestens noch CHF 2500.-. Noch besser wäre es wenn wir unser Finanzierungsziel von CHF 30'000.- erreichen könnten. Darum bitten wir Euch unser Anliegen und unsere Sammelaktion an Eure Freunde, Bekannten, Verwandte weiterzuleiten. Alle können sich bereits ab 10.- eines oder mehrere unserer teils limitierten MERCI's sichern uns uns dabei helfen "Witterswilli" der Nachwelt zu erhalten. Vielen herzlichen Dank.
Patrick Rippstein
05.03.19, 12:00 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer, WIR SIND ÜBERWÄLTIGT !!! Bis zum heutigen Zeitpunkt haben wir von Euch bereits 62% Spendenzusagen an unsere Finanzierungsschwelle von CHF 9500.- erhalten. Im Namen des Vorstandes des Feuerwehrverein Witterswil und natürlich auch im Namen von "Witterswilli" möchten wir uns bei Euch dafür Herzlich bedanken Es ist aber noch ein weiter Weg bis zum Ziel. Daher möchten wir Euch bitten für unser Sammelprojekt bei Euren Freunden, Verwandten, Bekannten, Arbeitskollegen und bei allen die Ihr kennt Werbung zu machen. Jeder Franken zählt. Schon ab CHF 10.- können sich alle die Freude an "Witterswilli" haben sich eines oder mehrere teils limitierte MERCI's sichern. Ihr könnt uns über www.witterswilli.ch unterstützen. Wir danken es Euch recht herzlich. Eurer Feuerwehrverein Witterswill
Patrick Rippstein
25.02.19, 11:30 de Patrick Rippstein
Liebe Unterstützer und Fans unser "Witterswilli" hat sich zum "Medienstar gemausert". Viele Zeitungen berichten über unsere Sammelaktion bei Lokalhelden.ch. Unser Schmuckstück begeistert mit seiner Charmeoffensive im World Wide Web. Wir hoffen dadurch viele neue Unterstützer anzusprechen und bedanken uns gleichzeitig bei allen bisherigen Fans und Unterstützer für den grossen Support. Wir haben zwar bereits 74% der Finanzierungsschwelle erreicht aber wir brauchen noch viel Unterstützung bis zum Ziel. Ab CHF 10.- könnt ihr Euch eines oder mehrere unserer limitierten MERCI's sichern und uns beim Erhalt dieses tollen Feuerwehroldtimers helfen. http://www.borerdruck.ch/view/data/5301/Blettli-03-19_web.pdf
Patrick Rippstein
21.02.19, 10:00 de Patrick Rippstein
Liebe Fans und Unterstützer "Witterswilli" startet durch Unser Sammelprojekt Sanierung Feuerwehroldtimer Saurer 1953 KAW2 "Witterswilli" ist vor einigen Tagen in die Finanzierungsphase gestartet und hat bereits 38% der Finanzierungsschwelle erreicht. DAFÜR EIN GROSSES DANKESCHÖN !!! Für uns als Verein heisst dass " Freude, Aufregung und Spannung pur. Sogar die Medien sind auf unser Projekt aufmerksam geworden und berichten fleissig darüber: Hier ein aktueller Bericht in der Basler Zeitung BaZ vom Samstag 16.02.2019: https://bazonline.ch/basel/gemeinden/witterswilli-droht-ein-dachschaden/story/23070066 Hier ein aktueller Bericht im Birsigtalboten BiBo Ausgabe KW08/2019 https://online.flippingbook.com/view/897445/12 Aber was heisst dieser Start für unser Schmuckstück? Es bedeutet zukünftige Sicherheit, dieses schöne und seltene Fahrzeug für die Nachwelt zu erhalten. Seit 2014 haben wir die Gewissheit dass unser "Witterswilli" die Strassenzulassung wieder hat, aber die Zukunft ist nach wie vor sehr ungewiss. Ein 66-jähriges Fahrzeug zu unterhalten und damit für die Zukunft zu ERHALTEN ist sehr aufwendig und es ist immer wieder mit Überraschungen und Rückschlägen zu rechnen. Mal sind es die Bremsen Mal klemmt eine Tür Mal tropft wieder der Motor Unser "Witterswilli" sorgt manchmal für viel Aufregung. Vorallem sorgt aber unser Oldtimer für viel Freude und strahlende Gesichter bei all Denen die uns begegnen oder mitfahren wenn wir mit "Witterswilli" unterwegs sind. Helft uns dabei, das Strahlen dieser vielen Gesichter auch in Zukunft sehen zu dürfen und dafür zu sorgen, dass wir und ihr mit unserem Oldie noch viele Kilometer unterwegs sein dürfen. SICHERT EUCH EINES ODER MEHRERE UNSERER MERCI'S UND UNTERSTÜTZT UNS FINANZIELL FÜR DEN ERHALT DIESES STÜCKS ZEITGESCHICHTE
Patrick Rippstein
24.01.19, 12:00 de Patrick Rippstein
Liebe Fans wir sind überwältigt !!! Das Projekt ist erst seit Sonntag online und nun haben wir bereits 20 Fans die unser Projekt als FAN's unterstützen. Dies hilft uns sehr die geforderten 50 Fans zu erreichen um unser Projekt in die Finanzierungsphase zu katapultieren. Wir würden uns freuen wenn ihr unser Projekt mit Euren Freunden, Bekannten und Verwandten teilt und wir so unserem Ziel bald näher kommen und erreichen. Herzlichen DANK an ALLE Unterstützer. Pat Feuerwehrverein Witterswil