Anmelden
Registrieren

«Meh Gfröits» – eine Kartenkette farbiger Gedanken

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Aare-Langete

Über unser Projekt

Man muss die Farben sehen. Die Schönheiten des Alltags, der Stadt, der Menschen um einen herum, dann vergeht einem die Lust an schlechten Gedanken. Wir sehen die Zukunft positiv. Farbigkeit und Schönheit verblassen nicht. Darum haben wir während dem Lockdown mit unserer Farb-Karten-Kette für «meh Gfröits» gesorgt. Eine virulente Idee. Sogar der Stapi hat mitgemacht. Am Ende der Kette sind die Karten wieder zu uns gelangt. Nun möchten wir von den besten eine Serie drucken lassen.

Finanzierungszeitraum 12.06.2020 10:35 Uhr - 16.08.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum  August/September 2020
Finanzierungsschwelle 1'500 CHF
Finanzierungsziel 2'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Farb-Karten-Kette «meh Gfröits» hat über ein paar Wochen die Briefkästen und Facebook mit schönen farbigen Botschaften und Fotos gefüllt. Wir haben die Menschen aufgefordert, zur Farbe der Karte eine passende Botschaft auf eine der vier freien Linien zu schreiben und die Karte weiter zur nächsten Person zu senden. Nach vier Botschaften und vier Menschen mit farbigen Gedanken ging sie zurück an brimadesign.
Auf der Facebook-Seite von brimadesign (www.facebook.com/brimadesign.ch) stimmten die Nutzerinnen und Nutzer ab, welche Farb-Botschaft die beste ist und als Karte gedruckt werden soll.
brimadesign druckt die zwölf besten Karten in hochwertiger Postkarten-Qualität im Format A6.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Lockdown in der Corona-Krise hat viele Menschen erschreckt, entmutigt und ihren Alltag grauer gemacht. Mehr Farbe und positive Gedanken helfen durch unsichere Zeiten ─ das war die Idee. «Meh Gfröits» eben. Äbä.
Zielgruppe sind Menschen, die brimadesign unterstützen möchten, gerne Karten schreiben oder einfach cooles Design mögen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Farb-Karten-Kette ist in der Corona-Zeit entstanden, als die Aufträge abnahmen und wir Zeit für neue Ideen hatten. So unterstützen Sie einerseits die Produktion der Farb-Karten, andererseits auch brimadesign.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der kreative Schub in der Corona-Krise war kostenlos. Alles weitere verursachte Kosten. Das Projekt «Farb-Karten-Kette» soll bis und mit Produktion der 12er-Serie finanziert werden.
Mit der finanziellen Unterstützung wird als erstes der Druck der 12 A6-Postkarten gedeckt, und falls etwas übrig bleibt, die Buchhaltung von brimadesign farblich aufgehellt.
Alle Unterstützenden erhalten zum Dank etwas farbiges.

Finanzierungsschwelle Mit den 1500.– sind grob geschätzt die Druckkosten der 12er-Postkarten-Serie gedeckt.

Finanzierungsziel Jedoch hatten wir diverse Materialkosten zur Herstellung der Start-Farb-Karten und Portokosten für das Versenden der Postkarten an die ersten Personen der Karten-Kette. Dabei sind auch noch nicht die Stunden von brimadesign. Umso mehr würden wir uns freuen, wenn wir das eine oder andere mit dem Finanzierungs-Betrag auch decken könnten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Brigitte Mathys, typografische Gestalterin & Fotografin aus Langenthal

Projekt-Starter kontaktieren
brimadesgin Gestaltung & Fotografie
Brigitte Mathys
Rumiweg 9
4900 Langenthal Schweiz

brimadesign ist per Handy 078 725 07 08 oder über die Website brimadesign.ch erreichbar.