Anmelden
Registrieren

Du bist nicht allein

Ein Projekt aus der Region der  Raiffeisenbank Zürich

0 CHF 0% finanziert
36 Tage

Über unser Projekt

Maja leidet seit dem Jahr 2010 an Eierstockkrebs und hat bereits über 80 Chemo Therapien hinter sich. Der Kampf gegen den Krebs ist unerbitterlich. Sie kämpft unnachgiebig, auch um ihren 16-jährigen Sohn Dominic weiterhin unterstützen zu können. Dominic ist körperlich schwerst behindert und benötigt rund um die Uhr Betreuung. Die Familie lebt in Zürich und wird von Anna - der Schwester von Maja - im Alltag unterstützt.

«Der Gesunde weiss nicht wie reich er ist» (Dalai Lama)

Finanzierungszeitraum 23.02.2018 08:58 Uhr - 31.03.2018 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum 2018
Finanzierungsschwelle 2'000 CHF
Finanzierungsziel 10'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

When it rains, it pours.

Bei diesem Projekt geht es um die Geschichte von Maja. Jemand hatte einmal gesagt "wenn ich irgend jemandem auf dieser Welt etwas Glück schenken könnte, wäre dies definitiv Maja". Treffender kann man es nicht bezeichnen.

Als Maja in den 90-er Jahren aus der Slowakei als Au-Pair in die Schweiz kam, war sie eine junge, aufgestellte Dame, lernte schnell deutsch und es gefiel ihr in Zürich sehr gut. Im Jahr 1999 konnte sie ihr Glück mit ihrer Hochzeit besiegeln und hatte definitiv Fuss gefasst in der Schweiz.

Bald wurde sie schwanger und ihr Traum vom eigenen Kind wurde wahr. Dominic, ihr Sohn ist und bleibt bis heute wohl die wichtigste Person in ihrem Leben. Es stellte sich heraus, dass der junge Dominic körperlich schwerst behindert ist und sein Leben lange rund um die Uhr Betreuung benötigt. Doch nichts destotrotz liebt Maja - mittlerweile Alleinerziehend - ihren Dominic von ganzen Herzen und würde alles für ihn tun.

Der grosse Schock traff im Jahr 2010 ein. Sie erhielt die Diagnosse Eierstockkrebs. Gemäss der Krebsliga betrifft Eierstockkrebs in der Schweiz jährlich rund 600 Frauen, das sind rund 3% aller Krebserkrankungen bei Frauen. Nur 15% der Patientinnen sind zum Zeitpunkt der Diagnose jünger als 50 Jahre - Maja war zum Zeitpunkt der Diagnosse keine 40 Jahre alt.

In der Folge musste Maja viele Chemo Therapien über sich ergehen lassen, arbeitete so lang es ging Teilzeit und betreute ihren Sohn Dominic. Die Grosseltern von Dominic kümmern sich oft liebevoll um Dominic - doch die Belastung für Maja ist sehr gross. Mittlerweile hat sie ca. 80 Chemotherapien hinter sich und kümmert sich immer noch mit ganzem Herzen - unterstützt durch ihre Schwester Anna - um Dominic.

So eine Krankheit bringt aber auch viele Termine, Diskussionen und Schriftverkehr mit Ärzten und Krankenkassen mit sich. Und wenn ein Krebsmittel seine Wirkung verfehlt, muss man auf ein neues, im Normalfall teureres Mittel greifen. Dies löst u.a. grosse Diskussionen um Kostenübernahme, Sinn und Unsinn von neuen Medikamenten, fehlende Studienresultate und vieles mehr aus.

Ärzte, Krankenkasse und auch die Pharmaindustrie zeigt sich in solchen Fällen oft sehr hilfsbereit - und es gibt tolle Stiftungen welche Fälle wie diesen von Maja unterstützen. Doch dem Ganzen sind Grenzen gesetzt. Aus diesem Grund haben wir dieses Projekt ins Leben gerufen. Mit dem gesammelten Geld soll sichergestellt werden, dass Maja notfalls lebensnotwendige Krebsmedikamente beziehen kann, für den Fall das jegliche Unterstützung von Krankenkasse, Pharmakonzernen oder Stiftungen ausbleiben.

Es soll aber Maja auch etwas Sicherheit (und Zuversicht) geben in diesen schwierigen Zeiten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist, Maja etwas (finanzielle) Unterstützung zu bieten. Zudem möchten wir ein klares Zeichen setzen "Du bist nicht allein".

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Kampf gegen den Krebs ist hart. Es benötigt Durchhaltewille, Geduld, Medizin und nicht zuletzt ein Quäntchen Glück um diesen Kampf zu gewinnen.

In solchen Situationen ist es wichtig diesen Kampf nicht alleine zu führen und die Unterstützung von Freunden, Familien und Bekannten zu geniessen. Nicht zuletzt muss die Medizin finanziert werden und es muss sehr viel Kraft aufgewendet werden um irgendwie zuversichtlich zu bleiben.

Mit diesem Projekt möchten wir einen kleinen Anteil beisteuern und Maja auf ihrem Weg weiterhin begleiten.

«In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt» (Paul McCartney)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alle Mittel aus der Crowdfunding Kampagne "Du bist nicht allein" werden vollumfänglich Maja zur Verfügung gestellt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Dies ist ein privates Crowdfunding - die Idee entstand spontan nach einem Besuch bei Maja, Anna und Dominic.

Nach Gesprächen mit gemeinsamen Freunden von Maja sind wir zum Schluss gekommen "wir möchten irgendwie helfen" und haben nun unsere spontane Idee in die Realität umgesetzt.

Das Projekt wird von Freunden von Maja - welche in verschidenen Tätigkeiten helfen - unterstützt.

Projekt-Starter kontaktieren
Stefan Otter
Winkelstrasse 2
8912 Obfelden Schweiz