Cilette Ofaire: Ismé, Sehnsucht nach Freiheit

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Zürich

CHF 250 1% finanziert
Projekt beendet
Projekt nicht erfolgreich
3 Unterstützer

Über unser Projekt

Du unterstützst die Neuausgabe von Cilette Ofaires Roman «Ismé», die erstmals Teile ihres in Bildersprache gehaltenen Bordtagebuchs mit umfasst. Die Ausgabe enthält den Roman, eine Biographie von Cilette Ofaire und die Tagebuchpassagen.

Finanzierungszeitraum 20.01.2020 09:09 Uhr - 15.04.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühling 2020 bis Oktober 2020
Finanzierungsschwelle CHF 25'000
Finanzierungsziel CHF 35'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Roman «Ismé, Sehnsucht nach Freiheit» war Nr. 3 der Edition «Reprinted by Huber im Jahre 1988. Es war ein Riesenerfolg, das Buch und auch eine Taschenbuchausgabe waren sofort vergriffen, und seit fast 30 Jahren ist das Buch nun nicht mehr erhältlich. Darum möchte ich es wieder zugänglich machen und die Gelegenheit benützen, erstmals Teile des faszinierenden «Journal de bord» der Autorin mit zu publizieren. Ein Buch, das auch 2020 wieder ein bemerkenswerter Beitrag zum Thema Frauenemanzipation sein wird.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Leserinnen und Leser im deutschsprachigen Raum, möglichst auch ein jüngeres Publikum, das die erste Ausgabe von 1988 nicht mehr mitbekam. Heute ist sehr viel von mutigen Kapitäninnen die Rede, Cilette Ofaire war für sie ein Vorbild und eine Wegbereiterin.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Du könntest mithelfen, dass Cilette Ofaire, eine der originellsten und spannendsten Autorinnen der Literatur der französischen Schweiz, auch für ein deutschsprachiges Publikum mit ihrem berühmtesten und gelungensten Werk wieder zugänglich würde.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird verwendet für die Vorbereitung der Publikation (Aufbereitung des Satzes, Vorbereitung der Illustrationen, Scannen der Seiten des Bordtagebuchs), für die Herausgabe durch den T.Gut Verlag. Zürich (Herstellung, Druck und Bindung, Verlagskosten, Rechte, Honorar usw.) sowie für die Propagation (Pressearbeit.Veramstaltungen)

Finanzierungsschwelle

Damit kann das Buch produziert und gedruckt werden und können die fälligen Honorare (Rechte, Herstellung, Layout, Bilder usw. bezahlt werden)

Finanzierungsziel

Damit können zusätzlich Veranstaltungen durchgeführt werden, Plakate, Flyer usw. gedruckt und an den Veranstaltungen Beteiligte honoriert werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Buch wird Teil der Edition «Reprinted by Huber», die bis anhin 37 Bände umfasst und eine offene Folge bemerkenswerter literarischer Texte aus der mehrsprachigen Schweiz darstellt, ausgewählt und herausgegeben von Charles Linsmayer

Der Spendentopf der Raiffeisenbank Zürich

CHF 9'570

CHF 10'430 von CHF 20'000 verteilt

Mit der Raiffeisenbank Zürich gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank Zürich lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank bis 31.12.2021 einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs hät, solag's hät!

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 1'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 10 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, die Finanzierungsschwelle erreicht wurde, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf mehr. Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf