Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Abstimmungscode aktiviert:
Der eingegebene Code ist ungültig.
Deine Stimme wurde bereits abgegeben.
CHF 490 Unterstützung durch Raiffeisen

Gemeinsam möbeln wir den coolsten Chindsgi von Zürich auf.

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Zürich

Mit deiner Unterstützung und viel Engagement aller beteiligten Eltern möchten wir unser sogenanntes «Kreiszimmer» renovieren und isolieren. Hier findet der tägliche Chindsgi-Unterricht statt; ebenso verbringen die Kinder hier nach dem Zmittag die «Mättelistunde» und lauschen einer Geschichte oder einem Hörspiel.

CHF 7’190
CHF 5’000
Mindestbetrag
CHF 15’000
Wunschbetrag
60
Unterstützungen

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

Finanzierungszeitraum 27.04.2022 22:28 Uhr - 12.06.2022 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende 2022

Seit über 50 Jahren bietet der Freie Chindsgi Hönggerberg am Stadtrand von Zürich Generationen von Kindern ein anregendes Umfeld und viel Freiraum in der wichtigen Kindergartenzeit.

Als auch noch heute selbstverwaltete, von der Stadt Zürich anerkannte Einrichtung sorgen die Eltern rund ums Jahr dafür, dass der reibungslose Betrieb gewährleistet ist und das ehrwürdige Bauernhaus mit dem wilden Garten im Schuss bleiben. Anfeuern, gärtnern, reparieren, kochen, Holz hacken, putzen: In unzähligen Stunden Freiwilligenarbeit und mit viel Herzblut werden laufend Dinge an Haus und Garten repariert und verbessert.

Nun ist es dringend nötig, das «Kreiszimmer» grundlegend aufzufrischen. Das Zimmer im Dachgeschoss, in welchem der eigentliche Kindergarten stattfindet, soll renoviert und zeitgemäss isoliert werden. Dafür brauchen wir dich!

Die Finanzierung des Chindsgi-Betriebs erfolgt grösstenteils durch die Elternbeiträge. Darüberhinaus setzen die Eltern nicht unerheblich Zeit für administrative «Ämtli», die Verpflegung der Kindergartengruppe und eben den Unterhalt von Haus und Garten ein.

Dank einer umsichtigen Finanzplanung sind wir gut durch die Corona-Zeit gekommen. Die Anforderungen an einen Kindergarten steigen jedoch laufend, was sich auch in den Kosten für Administration und Personal niederschlägt. Durch die kürzliche Erhöhung der Elternbeiträge haben wir die Weichen für eine langfristig solide Basis gestellt. Für grössere Investitionen besteht derzeit aber keine ausreichende Reserve, weshalb wir ohne Unterstützung ein solches Renovationsprojekt nicht stemmen können.

Deshalb braucht es dich! Eltern, Ehemalige, Grosseltern, Freund*innen, Angehörige, Nachbar*innen im Quartier und Symphatisant*innen von nah und fern – wir freuen uns über jede Unterstützung, damit wir unseren Chindsgi erhalten können.

Freie Chindsgis sind inzwischen selten geworden, und doch haben sie in den vergangenen Jahren viele reformerische Ideen und pädagogische Impulse geliefert, die von öffentlichen Kindergärten und teilweise Schulen aufgenommen oder zumindest ausprobiert wurden. Gemeinsam wollen wir diese Erfolgsgeschichte weiterschreiben und sicherstellen, dass auch zukünftige Generationen von Kindern in dieser Oase am Stadtrand unbeschwert und selbstwirksam spielen und aufwachsen können.

Das Geld wird vollumfänglich und ausschliesslich für Erneuerungsarbeiten im Chindsgi verwendet. Aktuell (und bedingt durch die frühere Nutzung des Raums als Musik-Proberaum) besteht in unserem Kreiszimmer nur eine rudimentäre Verkleidung mit Schallschutzplatten. Die Renovation beinhaltet voraussichtlich folgende Arbeiten:

  • Rückbau der alten Schallschutzplatten
  • Renovationsarbeiten am Unterbau/Dachstock
  • Isolation inkl. Dampfbremse
  • Gipsplatten montieren, spachteln
  • Malerarbeiten
  • Erneuerung Elektro/Licht
  • ev. Neuschliff/Versiegelung Boden

Der Umfang der Arbeiten kann variieren, da vor dem Rückbau der genaue Zustand der Mauern bzw. des Dachstocks schwierig abzuschätzen ist. Abhängig von der erreichten Finanzierung werden wir entsprechende Prioritäten setzen. Sollte Geld übrig bleiben, werden diese für weitere Erneuerungsarbeiten eingesetzt – an Ideen dafür mangelt es uns nicht!

Mindestbetrag

Bei Erreichen der Finanzierungsschwelle krempeln wir die Ärmel hoch und stecken viel Eigenleistung in die Renovation unseres Kreiszimmers. Den Fokus legen wir auf die wichtigsten Arbeiten zur Verbesserung des Raumklimas.

Wunschbetrag

Bei Erreichen des Finanzierungsziels stecken wir genauso viel Arbeit und Herzblut in die Renovation, können aber für einige Arbeiten Profis hinzuziehen und uns einigen weiteren dringenden Arbeiten im Haus widmen.

Der Verein «Freier Kindergarten Hönggerberg» und somit die Eltern als Vereinsmitglieder betreiben und verwalten den Chindsgi in aktiver Mitarbeit.

5. Dezember 2023

Geschafft! Der Umbau unseres Kreiszimmers ist abgeschlossen

Liebe Unterstützer*innen, Wir freuen uns sehr, Euch mitzuteilen, dass unser Kreiszimmer-Projekt nun abgeschlossen ist. Nach dem Umbau in den Sommerferien standen noch einige Abschlussarbeiten durch die Eltern an, bevor wir das Zimmer für den Chindsgi-Betrieb wiedereröffnen konnten. Die Kinder haben nun einen hellen, geräumigen und schönen Raum für die täglichen Kreis-Rituale, Spiele und auch für die ruhige «Mättelistunde» nach dem Mittagessen. Die Kinder, Lehrpersonen und Eltern sind allesamt sehr glücklich mit dem Resultat. Eure finanzielle Unterstützung hat massgeblich dazu beigetragen, unser Projekt zu realisieren. Wir sind dankbar für Eure Grosszügigkeit, Euer Vertrauen und nicht zuletzt für eure Geduld. Ihr möchtet euch selbst ein Bild vom Chindsgi machen? Gerne laden wir Euch ein, uns zu besuchen: Jeweils montags, dienstags oder donnerstags zwischen 16 und 17 Uhr oder an unserem nächsten Frühlingsfest im Mai 2024. Herzliche Grüsse vom Freien Chindsgi Hönggerberg

Mehr im Projekt-Blog lesen

Geschafft! Der Umbau unseres Kreiszimmers ist abgeschlossen
60 Unterstützungen
Anonyme Unterstützung
12.06.2022, 23:28
A357 GmbH
12.06.2022, 22:18
Lea Braun
12.06.2022, 16:10