Sound-Equipment für noch mehr Brässkalation!

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisen Villmergen

CHF 14'630  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
55 Unterstützer
CHF 1'600 Unterstützung durch Raiffeisen
Mehr Projektinfos

Über unser Projekt

Die zehn Jungs der Brässkalation sind mittlerweile in der ganzen Schweiz mit ihrer einzigartigen Mischung aus Blechmusik, Pop und Jazz anzutreffen. Damit sie auch in den grösser werdenden Hallen genügend Power haben, sind sie auf technische Verstärkung angewiesen. Hier kommt ihr ins Spiel: Dank euch können die jungen Musiker professioneller auftreten und noch mehr Leuten eine Freude machen!

Finanzierungszeitraum 22.04.2022 10:45 Uhr - 15.06.2022 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli 2022
Finanzierungsschwelle CHF 8'000
Finanzierungsziel CHF 14'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Brässkalation braucht keinen Strom, um Musik zu machen: Trompete, Posaune, Saxophon, Sousaphon und Schlagzeug - all diese Instrumente werden nur durch Körpereinsatz oder mit ganz viel Luft zum Klingen gebracht. Bei grossen Konzertsälen reicht dies aber oftmals nicht mehr aus, wir können schlicht nicht lauter spielen!
Dieses Problem kann am einfachsten gelöst werden, indem die Musiker durch Mikrofone verstärkt werden. Dies stellt aber den Veranstalter vor Probleme: Er muss für neun Bläser Mikrofone mieten, was nicht ganz günstig ist. Um Geld zu sparen, wird auf diesen Schritt oft verzichtet.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Damit wir in grossen Konzertsälen und an Openairs vollverstärkt auftreten können, möchten wir passende Mikrofone und Funkstrecken kaufen, die wir dann an jedes Konzert mitbringen können. So kann garantiert werden, dass auch wirklich unsere ganze Energie in den Publikumsraum übertragen wird!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die zehn Jungs der Brässkalation geben alles, um ihr gemeinsames Hobby ausleben zu können: Sie organisieren Konzerte, übernehmen die administrativen Arbeiten und arrangieren auch alle Stücke selber. Mit dem eigenen Equipment eröffnen sich der Band ganz neue Möglichkeiten für professionelle Auftritte.
Kurz und bündig: Wir lieben es, gemeinsam auf der Bühne zu stehen und das Publikum mit unserer Musik zu fesseln - dank euch wird das nun auch an grossen Konzerten ohne Kompromisse möglich!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesamte Geld aus dem Crowdfunding wird für die Anschaffung von Mikrofonen und Funkstrecken verwendet. Um die kompletten Kosten zu decken, werden ausserdem Einnahmen von Konzerten und Sponsoren für dieses grosse Ziel verwendet.

Finanzierungsschwelle

Mit diesem Betrag können wir uns Funkstrecken kaufen, damit wir ohne Kabel auf der Bühne Musik machen können. Die Mikrofone selber werden wir mit Einnahmen von Auftritten finanzieren.

Finanzierungsziel

Mit dem Wunschbetrag wäre es möglich, das gesamte benötigte Equipment zu finanzieren. Dieses beinhaltet Mikrofone und Funkstrecken für alle Musiker der Brässkalation.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Band Brässkalation besteht aus zehn jungen Musikern aus dem Kanton Aargau. Seitdem die Band 2017 den streetbandcontest.ch für sich entscheiden konnte, begeistert sie überall in der Schweiz mit ihrer einzigartigen Mischung aus Schweizer Pop und Jazz.
Zu den Highlights der Band gehören sicher das Konzert auf der Hauptbühne des Brass Wiesn Festivals in München und der Fernseh- und Radioauftritt im Rahmen des Eidgenössischen Volksmusikfestes in Crans-Montana (obwohl sie dort mit ihrer Musik schon ziemlich aus der Reihe getanzt sind...).
Die zehn jungen Männer, die alle zwischen 23 und 25 Jahren alt sind, teilen sich zwar ihr Hobby, beruflich sind sie aber sehr vielfältig unterwegs: Neben Ingenieurs- und Englisch-Studenten sind auch Konstrukteure und Tontechniker in der Band anzutreffen.

Projekt-Starter kontaktieren
Brässkalation
Sandro Müller
Hintermattenstrasse 10
5606 Dintikon Schweiz

079 534 08 16
mueller_sandro96@hotmail.ch
www.braesskalation.ch

Der Spendentopf der Raiffeisenbank Villmergen

CHF 4'710

CHF 7'290 von CHF 12'000 verteilt

Mit der Raiffeisenbank Villmergen gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank Villmergen lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 50 verdoppelt
  • pro Projekt werden 20% von der Finanzierungschwelle des Projektes und maximal CHF 2'000 aus dem Spendentopf verteilt

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf