Anmelden
Registrieren

Wie gewinne ich Fans und Unterstützer für das Projekt?

03.04.2017
von Michèle Ullmann

Je mehr Aufmerksamkeit euer Projekt bei potenziellen Unterstützern erweckt, desto grösser sind die Chancen, dass euer Projekt auf lokalhelden.ch ein
Erfolg wird. Doch wie erreicht man das bei der bestehenden Informationsflut? In dieser Anleitung erfahrt ihr, wie ihr euch heldenhaft ins Zeug legt, um in
der Startphase genügend Fans und in der Finanzierungsphase so viele Unterstützer wie möglich zu gewinnen.

Schritt 1: Plan entwickeln

Gute Vorbereitung ist der halbe Kommunikationserfolg. Deshalb ist es
so wichtig, dass ihr einen Plan habt: Wer im Team macht was, wann, wie und wo? Vor allem beim Start der Finanzierungsphase spielt es eine entscheidende Rolle, wie ihr die Werbetrommel rührt: Von der ersten Dynamik hängt nämlich der weitere Verlauf ab. Bei allen Massnahmen solltet ihr daran denken: Das Ziel ist es, so viele Besucher wie möglich auf eure Projektseite auf lokalhelden.ch zu bringen.

Was zu beachten ist:

  • Es geht darum zu überzeugen, nicht ums Überreden
  • Kurz und knapp statt lang und breit kommunizieren
  • Alle potenziellen Unterstützer aktiv ansprechen

  • Das Wichtigste: Zeigt, wo man euer Projekt unterstützen kann

Crowdfunding ist ein Geben und Nehmen. Überlegt euch also auch frühzeitig, was ihr Unterstützern für ihr Engagement anbieten könnt. Auf lokalhelden.ch heisst diese Form des Zurückgebens «Mercis».

Schritt 2: Kanäle bestimmen

Freunde, Bekannte, Familie, Publikum oder Fans: Crowdfunding beginnt zuallererst in eurem direkten Umfeld. Und von dort zieht es immer weitere Kreise. Habt ihr die Menschen überzeugt, die euch nahestehen, werden andere folgen. Das nennt man den Multiplikator-Effekt: Wenn ihr acht Personen aus eurem Netzwerk für euer Projekt gewinnt und von diesen jeder wiederum acht, seid ihr schon bei 64. Damit ihr so viele Menschen wie möglich erreicht, nutzt ihr alle Kommunikationsmittel, die euch online und offline zur Verfügung stehen.

Hier kommt eure Botschaft an:

  • Online-Kanäle: Facebook, Snapchat, Instagram, Twitter, Pinterest, Youtube, Vimeo, Newsletter, Website (unter «Weitersagen» könnt ihr Links und Posts mit einem Klick generieren und über eure Social Media Kanäle verbreiten)
  • Offline-Kanäle: Presse (Pressemitteilung), Flyer, Plakate, Events, Standaktionen, Telefon, Gespräche, Briefe an Private und Unternehmen
  • Auf lokalhelden.ch: Blog, Pinnwand, Messaging System, Projekt-Updates

So wird eure Botschaft gehört:

  • Kontakte im Umfeld persönlich anschreiben oder – besser – anrufen
  • Neugierig machen und auffordern, statt nur posten, sharen und liken
  • Emotionen zeigen fördert bei anderen die Bereitschaft zu geben

Schritt 3: Durchstarten und dranbleiben

Von nichts kommt nichts – zumindest keine Projektfinanzierung. Damit euer Projekt viele Unterstützer findet, müsst ihr mit allem, was ihr habt, kommunizieren. Legt euch von Beginn an heldenhaft ins Zeug, überzeugt mit Argumenten (Mercis, Gemeinschaftssinn etc.) und bleibt über die ganze Projektlaufzeit dran, dran, dran.

Der Weg zum Finanzierungsziel:
Zu Beginn besonders intensiv kommunizieren, um positive Dynamik zu erzeugen
Erfolg der Massnahmen bewerten und Optimierungspotenziale prüfen
Im Endspurt noch einmal alle Kräfte mobilisieren (Botschaft: Wir sind fast am Ziel!)
Ziel erreicht? Denkt daran, mit euren Unterstützern weiterhin zu kommunizieren

Was ist deine Meinung?

Zum Kommentieren musst du angemeldet sein.