Anmelden
Registrieren

Babsy - ein Verein für die nachhaltige Zukunft der Kinderbetreuung

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Basel

03.12.19, 13:00 von Andrea Schöllnast
Um jeden Tag unsere Mercis und etwas über unseren Verein zu erzählen, haben wir auf facebook einen Adventkalender für das Crowdfunding gemacht. In täglichen Postings erfahrt ihr etwas über das Merci, aber auch über uns und die "Story behind". Wir freuen uns - mehr findet ihr auf dem folgenden Link: https://www.facebook.com/babsybabysitter/
29.11.19, 14:31 von Andrea Schöllnast
Lange ging es nun, bis wir alles soweit organisieren konnten, viele unerwartete Dinge kamen dazu, eine Bewilligung hier, ein Antrag da. Doch nun ist es soweit, ab heute starten wir und wir hoffen und bangen, dass unsere Freunde, Fans und Unterstützer es mit uns gemeinsam schaffen, dass wir genügend Mittel aufbringen können, um eine einfache und intuitive Lösung zu schaffen. An dieser Stelle danken wir unseren aktuellen Fans, dafür, dass sie sich registriert haben auf der Seite und unsere Idee geliked haben. Eine Idee. Für Eltern. Für Sitter. Für unsere Gesellschaft. Doch das geht nur mit eurer Hilfe, daher bitten wir euch nicht nur selbst einen kleinen Beitrag zu leisten sondern vor allem, unser Crowdfunding an alle möglichen Personen weiterzuleiten, die auch helfen könnten. Firmen, Organisationen, die ein Interesse daran haben, dass eine umfassende und ganzheitliche Kinderbetreuung möglich ist. Danke euch allen schon jetzt!
23.09.19, 13:44 von Andrea Schöllnast
Nach langem hin und her und vielen Dingen die inzwischen kamen, sind wir jetzt soweit endlich anzufangen mit unserer "Sammlung". Jetzt gilt es, die Hilfe unserer Community anzufragen. Werden Sie uns unterstützen und den Funken auch auf andere überspringen lassen? Damit wir unserem Ziel etwas näher kommen? Wir sind uns sicher: Ja, und wir glauben an unsere Eltern und Sitter, und wir sind dankbar, dass sie uns schon so lange vertrauen und so viel Geduld hatten. Denn eigentlich wollten wir ja schon von Anfang an eine einfache Lösung. Nun aber starten wir. Schauen wir, dass wir ein Feuer der Begeisterung entfachen, für ein neues Morgen, für eine Zukunft der Kinderbetreuung, wie unser "Morgen" sie verdient.