Anmelden
Registrieren

Neuer Whirlpool für Aquarina

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Weinland

Über unser Projekt

Die gemeinnützige Genossenschaft Aquarina betreibt das einzige Hallenbad im Zürcher Weinland - mit viel Herzblut, aber zu wenig Geld für grössere Investitionen. Den dringend notwendigen Ersatz des bei grossen und kleinen Gästen so beliebten Whirlpools können wir nur mit privaten Spenden finanzieren. Ihre Unterstützung ist auch ein Beitrag zum langfristigen Erhalt einer der schönsten Badanlagen weit und breit.

Finanzierungszeitraum 07.03.2019 10:06 Uhr - 15.05.2019 09:00 Uhr
Realisierungszeitraum September 2019
Finanzierungsschwelle 50'000 CHF
Finanzierungsziel 65'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Einbau eines neuen Whirlpools im Hallenbad Aquarina (Rheinau) sowie der dafür notwendigen technischen Anlagen im Untergrund. Der bisherige Whirlpool ist schon seit längerem sehr störungsanfällig und eine Reparatur der über 25-jährigen Anlage lohnt sich nicht mehr.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Whirlpool ist bei Kindern wie Erwachsenen sehr beliebt: Jedes Jahr nutzen ihn zehntausende Gäste zum Relaxen. Das soll auch in Zukunft möglich sein.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Genossenschaft Aquarina will die veraltete technische Infrastruktur des Hallenbades Aquarina Schritt für Schritt für die Zukunft fit trimmen. Der Ersatz des Whirlpools ist eines von mehreren Projekten. Anders als die übrigen Hallenbäder im Kanton erhält unsere Genossenschaft kaum Mittel der öffentlichen Hand für Investitionen. Auf den Whirlpool verzichten wollen wir aber nicht, denn er trägt markant zur Attraktivität der Anlage bei. Deshalb möchten wir das Vorhaben privat finanzieren – und hoffen dabei auf Ihre Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Gelder fliessen vollumfänglich in das Projekt: Während der Hallenbad-Revision Ende September 2019 wird der alte Whirlpool entfernt, anschliessend der neue an der gleichen Stelle eingebaut. Dazu gehören auch moderne technische Anlagen im Untergrund.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die gemeinnützige Genossenschaft Aquarina, vertreten durch Andrea Braun (Präsident) und Caspar Heer (Marketingleiter), unterstützt durch den Verein Badi Rheinau, vertreten durch Jacqueline Schumpf (Aktuarin).

Projekt-Starter kontaktieren
Aquarina Genossenschaft
Caspar Heer
Sürchstrasse 15
8463 Benken Schweiz

T 052 301 42 61
M 079 304 29 07
caspar.heer@bluewin.ch