Anmelden
Registrieren

Strassenfussball als Begegnung

Ein Projekt aus der Region der  Raiffeisenbank Nidwalden

345 CHF 34% finanziert
51 Tage
4 Unterstützer

Über unser Projekt

Im Rahmen unseres Bachelor-Studiums an der HSLU - Soziale Arbeit realisieren wir dieses Projekt um Begegnungspunkte zwischen jugendlichen Asylsuchenden und Jugendlichen aus der Region Nidwalden zu schaffen. Während zwei Tagen lernen die Teilnehmenden einander sowie den Strassenfussball kennen und idealerweise entstehen Freundschaften zwischen ihnen. Um eine kostenlose Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen, erhofft sich das Projektteam eine finanzielle Unterstützung.

Finanzierungszeitraum 14.02.2018 11:18 Uhr - 15.04.2018 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum 21. und 22. April
Finanzierungsschwelle 1'000 CHF
Finanzierungsziel 6'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Strassenliga Zentralschweiz, welche auch Auftraggeberin des Projekts ist, bietet Jugendarbeiten und Asylzentren aus der Zentralschweiz die Möglichkeit, Strassenfussball-Veranstaltungen durchzuführen. Bisher wurde das Angebot jedoch nur in den Kantonen Luzern und Zug genutzt. Durch die Hochschule Luzern Soziale Arbeit realisieren wir nun das Projekt mit der Aufgabe, das Angebot auf einen weiteren Kanton auszuweiten. Es handelt sich um ein niederschwelliges Angebot, welches für alle Interessierten zugänglich ist. Finanziellen Mitteln und spielerischem Können wird wenig bis kaum Priorität zugeschrieben. Hingegen steht Fairplay an erster Stelle. Im Strassenfussball gewinnt nämlich nicht nur das spielerisch stärkste Team sondern auch das fairste.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Vision:
Anlässlich einem Strassenfussballwochenende den Asylsuchenden und Jugendlichen Begegnungen und das Knüpfen von Freundschaften ermöglichen.

Zielgruppe
Jugendliche Asylsuchende und Jugendliche aus der Region Nidwalden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Hauptziel
Durch ein Strassenfussballwochenende in Stans Nidwalden haben Jugendliche und Asylsuchende neue Kontakte geknüpft und den Strassenfussball kennengelernt. Während zwei intensiven Spieltagen haben sich Freundschaften entwickelt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die finanzielle Unterstützung dient lediglich der Umsetzung des Projekts. Das Projektteam und die zusätzlichen Helferinnen und Helfer arbeiten auf Eigenleistung am Projekt mit. z.B. Fussballdart, Menschenkicker, Verpflegung, etc.

Wer steht hinter dem Projekt?

Projektteam
Simona Hodel
Josef Nogueira
Irina Stebler

Auftraggeberin
Die Strassenliga Zentralschweiz

Projektteam Strassenfussball als Begegnung HSLU