Anmelden
Registrieren

STATION - Verein Füür & Flamme Saanenland

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Obersimmental-Saanenland

37'065 CHF 105% finanziert
3 Helfer
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
91 Unterstützer

Über unser Projekt

Aus dem alten Feuerwehrmagazin in Saanen entsteht ein fröhlicher Ort - ein Tüftelatelier, das zum Staunen, Beobachten, Zeit vergessen, vor allem aber zum Aktivwerden einlädt und reelle Erfahrungen ermöglicht. Es entsteht ein Ort, an dem die Funken der Begeisterung der Neugierde und des Entdeckens sprühen. Er steht an der Schnittstelle zwischen konsumieren und produzieren, zwischen unterhalten und lernen.

Finanzierungszeitraum 18.10.2019 16:39 Uhr - 30.11.2019 19:00 Uhr
Realisierungszeitraum Realisierung im Juli 2020
Finanzierungsschwelle 35'000 CHF
Finanzierungsziel 57'850 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Keine Talstation. Keine Bergstation. Eine Erlebnisstation!

  • Einfacher, unkomplizierter Ort des Entdeckens, des Werkens, des Tuns und des Ausprobierens
  • Alternative Bergwelt, zu den Skipisten, zum Après-Ski, zu den Themenwanderwegen, ohne zur Konkurrenz zu werden
  • Thema, welches Gäste in die Region lockt und vielen Einheimischen Arbeit gibt: die unzähligen Kilometer Seile und die dutzenden Bahnen
  • Weiterentwicklung gehört zum Prinzip der STATION
  • Eine STATION entwickeln die bei jedem Wetter funktioniert

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziele:

  • Allem voran: Jede/r verlässt die STATION mit einem Lachen und tritt mit derselben Motivationen beim nächsten Mal wieder ein...
  • Ein neuer Hit!: Für das Saanenland und das Pays-d'Enhaut soll ein Erlebnis geschaffen werden, ein wetterunabhängiges Ganzjahresangebot und eine generationenübergreifende Attraktion.
  • Kontrapunkt zum Digitalen: Das Entdecken und Werken soll (wieder-)entdeckt werden. Produzieren und Entwickeln steht im Zentrum.
  • Weiterentwicklung statt starre Strukturen: Die Eröffnung der STATION ist ein erster Prototyp, welcher Jahr für Jahr weiterentwickelt wird. Besucher*innen sollen zu "Wiederholungstäter*innen" werden.
  • Nachhaltigkeit: 1. Auf ökologischer Ebene (Recycling, Wiederverwendung des vorhandenen Materials...), 2. auf ökonomischer Ebene (Wertschöpfung innerhalb der Region soll gestärkt werden) und 3. auf sozialer Ebene (Austausch zwischen Menschen, die sich ungezwungen begegnen)
  • Kooperationen: Zusammenarbeit zwischen verschiedener Kooperationspartner*innen soll gesucht werden. Die öffentliche Hand und die privaten Institutionen arbeiten eng miteinander.
  • Hosts: Der/die Host "brennt" für die STATION, will sie stetig weiterentwickeln und hat immer wieder Lust, einen speziellen Ort zu gestalten.

Zielgruppe:

  • Familien und Gäste mit Kindern (4-14 Jahre) - Um etwas zu erleben, bei gutem oder schlechtem Wetter
  • Einheimische, generationsübergreifend - Gemeinsam Zeit verbringen, z.B. bei einem Grossvater - Tochtertag
  • Pensionierte Einheimische - Sinnvolle Beschäftigung nach der Pension im Sinne von Mitarbeit als Host
  • Schulklassen - Unterricht in einem anderen Umfeld
  • Lernende - Helfen z.B. beim Umbau mit oder gestalten die Werkstationen innerhalb der Station mit

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die STATION ist einzigartig in der Region und bietet Kindern von 4-14 Jahren und ihren Familien die Möglichkeit, sich zu entfalten. Die motivierte Projektgruppe setzt sich mit Herzblut für die STATION ein und dankt dir für die Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit deiner Spende leistest du einen wertvollen Beitrag an den attraktiven Seilgarten im Aussenbereich. Wenn wir die gesamte Summe erreichen, können wir diesen realisieren. Wir sind auf deine Hilfe angewiesen...

Finanzierungsschwelle Für den Seilgarten im Aussenbereich benötigen wir CHF 35'000.-. Dieser Aussenbereich ist bereits von weitem erkennbar und lässt Vorbeifahrende staunen.

Finanzierungsziel Wenn wir die Gesamtsumme von CHF 57'850.- erreichen, können wir den gesamten Aussenbereich realisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

  • Christof Huber (Hotelierverein, Präsident Verein Füür & Flamme Saanenland)
  • Vanessa Schwenter (Dorforganisation Saanen)
  • Bernhard Baumann (Verein Saanen aktiv)
  • Andreas Wandfluh (Gstaad Marketing)
  • Patrick Bauer (Gstaad Marketing)
  • Nicole Ellenberger (Arbeitsgruppe Mitglied)
  • Michel Zysset (Gstaad Saanenland Tourismus)
  • Selma Wick (Welttraum)
  • Milan Rohrer (Welttraum)

Wir alle setzen uns für die Region ein und möchten eine spezielle Welt erschaffen.

Projekt-Starter kontaktieren
Verein Füür & Flamme Saanenland
Michel Zysset
Promenade 41
3780 Gstaad Schweiz