sebit aargau

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg

Startphase - Werde Fan und erhalte alle Neuigkeiten vom Projekt-Starter direkt als Mail

Über unser Projekt

Projektes und Hauptziele
Mit der sebit aargau Tutor:innen Weiterbildung werden die sebit aargau Tutor:innen am ersten Arbeitsmarkt als Berater:innen angestellt. Es handelt sich dabei um Personen mit einer primär kognitiven Beeinträchtigung. Sie sind gewillt und in der Lage am ersten Arbeitsmarkt zu arbeiten. Bildung ist dazu ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Mitarbeitende, Fachpersonen und die Gesellschaft wird erkennen, welcher Mehrwert entsteht, wenn sie inklusiv und auf Teilhabe ausgerichtet funktioniert.
Wir streben ein Pilotprojekt für eine Dauer von 1,5 Jahren an. Dies entspricht einem kompletten Weiterbildung Durchlauf von 220 Stunden. Dauerhaft, nach Beendigung der Pilotphase soll das Angebot sich selbst tragen können.

Finanzierungszeitraum 31.12.2022 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum ab Herbst 2023
Finanzierungsschwelle CHF 5'000
Finanzierungsziel CHF 20'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Befähigung durch Bildung. Tutor:innen werden in Bildungsorganisationen (Assistenz), in ambulanten und aufsuchenden Diensten der Beratung von Schüler:innen, Student:innen, Wohn- und Arbeitsangeboten, Beratungsstellen oder IV-Stellen.
Sie können Vorträge, Referate, Workshops und beratenden Dienstleistungen bieten. Sie engagieren sich in Schulprojekten, als Dozent*innen an Bildungsinstitutionen.
Die sebit aargau tutor:innen arbeiten in der Zukunft z. B. auch auf selbständiger Basis und bieten Einzelbegleitungen von Betroffenen oder Angehörigen an. Die Auflistung ist nicht abschliessend.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Von Beeinträchtigung selbstbetroffene Erwachsene Frauen und Männer die an Bildung interessiert sind.

Ziele Tutor:innen Weiterbildung sind:

Tutor:innen kennen die Anforderungen an diese Aufgabenstellung.
Sie verstehen sich als unabhängig Beratende.
Sie können ihr persönliches Wissen anderen Menschen und Organisationen zur Verfügung stellen.
Sie können erlerntes methodisch und didaktisch anwenden

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Inklusive Bildung ist wichtig. Bildung im Kontext mit Behinderung ist wichtig für eine Gesellschaft, die aus Menschen mit und ohne Beeinträchtigung lebt. Menschen mit Beeinträchtigung sind Experten in ihrem Leben und möchten ihr Wissen, ihre Erfahrungen weiter geben. Mit der Weiterbildung "Tutor:innen" gelingt es zum Beispiel vor einer Schulklasse zu stehen, zu unterrichten, in der Wohneinrichtung oder der Werkstätte mitzureden, andere Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zu coachen und vieles mehr.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Erwachsene Menschen mit einer Beeinträchtigung wird mit dieser finanziellen Unterstützung eine Weiterbildung möglich, die sie sich selbst nicht leisten können.

Finanzierungsschwelle

Pilotkosten: Bei Dauer von 1,5 Jahre, also 220 Stunden x CHF 120,00 = CHF 26.400,00
Plus externe Tage (Übernachtung, Reise und Verpflegung) ca. CHF 1.500,00
Zusammenarbeit mit ext. Fachkraft CHF 2.500,00
Summe, Pilotfase 1,5 Jahre, excl. Qualitätslabel: CHF 30.400,00
==================================================
Priorität II: je nach Finanzieller Unterstützung möglich:
Ziel: Qualitätslabel EduQua, Kosten ca. CHF 7.000,00 inklusiv etwaiges Qualitätslabel (EduQua Kosten)

Gesamtsumme: CHF 37.400,00

Finanzierungsziel

Mit der Finanzierungsunterstützung
werden die Arbeitsstunden der Fachpersonen gezahlt, für eine Realisierung der Weiterbildung für Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Wer steht hinter dem Projekt?

www.sebit-aargau.ch
Die Erwachsenenbildung für Menschen
mit und ohne Beeinträchtigung.

Projekt-Starter kontaktieren
sebit aargau
Andreas Fink
Bühlstrasse 8
5033 5033 Buchs / AG Schweiz