Anmelden
Registrieren

Sandmal-Workshops "bi de Lüt"

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Niedersimmental

15'550 CHF  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
71 Unterstützer

Über unser Projekt

Sand ist nicht nur am Meer etwas Faszinierendes, sondern auch um damit zu malen. Darum sollen Menschen jeden Alters in Sandmal-Workshops "bi de Lüt" unvergessliche Malerlebnisse machen dürfen, auch ohne grosse Künstler zu sein. Dafür will SandArt die nötige Infrastruktur und Sandmal-Workshops "bi de Lüt" anbieten, damit ganze Schulklassen, Gruppen, usw. (jeder am eigenen Sandmalkasten) die Faszination des Sandmalens, als kreative und sinnliche Ausdrucksform entdecken und erleben können.

Finanzierungszeitraum 19.06.2020 09:13 Uhr - 01.08.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum  Sandmal-Workshops ab Nov. 2020
Finanzierungsschwelle 5'000 CHF
Finanzierungsziel 15'500 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

SandArt will durch die Beschaffung von 20 Sandmalkästen und einem Anhänger zu deren Transport, die Voraussetzung schaffen für Sandmal-Workshops "bi de Lüt".
Dies ermöglicht Sandmal-Workshops in Schulen, Institutionen, Heimen, usw. in der ganzen Schweiz "bi de Lüt" für Menschen jeden Alters und für alle ein unvergessliches Malerlebnis. Hier sollen Menschen die Faszination des Sandmalens selber erleben und ihre Kreativität entdecken können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

SandArt will Menschen jeden Alters nicht nur die Möglichkeit geben, die Sandmalkunst durch SandArt-Aufführungen zu erleben, sondern selbst in Sand zu malen. So sollen Menschen noch viel direkter in die faszinierende Welt des Sandmalens eintauchen und das Sandmalen als kreative sinnliche Ausdrucksform entdecken und einüben können.
Dies für ...

  • Schüler jeden Alters ab dem Kindergarten bzw. für Schulen, die ihren Schülern einen neuen kreativen Zugang zum Malen ermöglichen wollen. Denn die Eigenschaft, dass Sand beweglich ist, hilft spontaner und freier zu agieren und bietet für alle Altersgruppen interessante Erfahrungen. Man muss auch kein grosser Künstler sein, um faszinierende Formen, Muster und Bilder im Sand entstehen zu lassen für ein unvergessliches Malerlebnis.
  • Ältere und behinderte Personen in Heimen und Institutionen, die durch das Malen in Sand einen ganz anderen Zugang zu sich selbst und ihrer eigenen Kreativität erhalten.
  • Kranke Menschen, die durch besinnliche ruhige, ja gar meditative Form des Sandmalens eine gute Möglichkeit erhalten, ihren Gefühlen und Schmerzen auf eine kreative Art Ausdruck zu geben und zu verarbeiten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Was in Ländern wie Russland, China, Korea, Indien in Schulen, Heimen, usw. zum Alltag gehört, gewinnt auch in unseren Breitengraden durch TV-Shows usw., immer mehr an Faszination. Aber leider gibt es heute praktisch keine Möglichkeit, in unseren Breitengraden in die faszinierende Sandmalkunst eintauchen zu können.
Mit der Unterstützung des Projekts wird durch Sandmal-Workshops und den Sandmalkastenverleih ermöglicht, dass Menschen jeden Alters selber in Sand malen können.
Dadurch erhalten Menschen einen ganz neuen Zugang zu ihrer Kreativität, weil die Eigenschaft, dass Sand beweglich ist, dabei hilft, spontaner und freier zu agieren und für alle Altersgruppen interessante Erfahrungen bietet.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Für die Sandmal-Workshops "bi de Lüt" wird bei erfolgreicher Finanzierung eine ideale Ausgangslage geschaffen vom Transport bis hin zu der Durchführung in Schulen und Institutionen.

Finanzierungsschwelle Letztlich zählt jeder Franken! Doch ab 5000.- könnten wir mit 10 Sandmalkästen die ersten geplanten Workshops in Schulen ab November 2020 durchführen (jedoch mit 2 Personen pro Kasten). Zudem müssten wir dann für den Transport vorerst noch einen Anhänger oder ein geeignetes Fahrzeug mieten.

Finanzierungsziel Die Erreichung des Finanzierungsziels, ermöglicht die Anschaffung aller 20 Sandmalkästen (für eine ganze Schulklasse), damit jeder an seinem eigenen Sandmalkasten arbeiten kann. Zudem kann ein passender Anhänger zum Transport der Sandmalkästen gekauft werden. Finanzierungsüberschuss: Sollte für das Projekt mehr Geld zusammenkommen, so würden alle Sandmalkästen zusätzlich mit einem Stativ ausgerüstet, wo Workshopteilnehmer mit einer Kamera oder einem Handy ihre Bilder gleich selber als Foto oder Video aufnehmen oder gar einen kleinen Trickfilm erstellen können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht Frank Bigler, der zusammen mit seiner Frau Susanne den gemeinnützigen Verein SandArt.live gründete.
Als ehemaliger Handwerker, heute Pfarrer, Seelsorger und Erwachsenenbildner ist er immer wieder auf der Suche nach neuen kreativen Methoden zur Veranschaulichung seiner Predigten und Seminare. Dabei stiess er im Januar 2018 auf einen Sandmalkurs. Diese Form der Veranschaulichung durch Sand-Bilder hat ihn so fasziniert, dass er 2018, als ehemaliger Möbelschreiner, verschiedene Sandmalkästen herstellte. Dies tat er zuerst mit dem Ziel, an Weihnachten 2018 in seiner Kirche die Weihnachtsgeschichte in Sand zu malen.
Doch es sollte nicht dabeibleiben. Schnell sprach sich das Ganze herum, so dass er 2019 schon 20 Engagements hatte an Abdankungen, Hochzeiten, Jubiläen, Gottesdiensten usw.
Bei diesen Aufführungen beobachtete er das steigende Interesse an der Sandmalkunst. Dabei entstand bei ihm die Idee, die kreative, meditative und sinnliche Art des Sandmalens durch Sandmal-Workshops "bi de Lüt", möglichst vielen Menschen direkt zugänglich zu machen. Hier sollen Menschen die Faszination des Sandmalens selber erleben und ihre Kreativität entdecken können. Um dies zu ermöglichen, gründeten Frank & Susanne Bigler 2020 den gemeinnützigen Verein sandArt.live.
Um der Nachfrage für das Jahr 2020 gerecht zu werden, hat Frank seine Anstellung auf 90% reduziert, um genügend Zeit zu haben als Sandmaler für Aufführungen und Workshops.

Projekt-Starter kontaktieren
SandArt.live
Frank Bigler
Pintelgasse
3752 Wimmis Schweiz

Natel +41 78 940 48 53
Homepage www.sandart.live