Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Abstimmungscode aktiviert:
Der eingegebene Code ist ungültig.
Deine Stimme wurde bereits abgegeben

Rollstuhl-Projekt OPEN SOURCE sucht innovative Hersteller & Sponsoren

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Thunersee
CHF 13’875
CHF 12’000
Mindestbetrag
CHF 15’000
Wunschbetrag
15
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

16 Unterstützungen
BEKB Förderfonds
29.11.2022, 09:40
Urs Steiner
25.11.2022, 10:28
Nadine Küng
18.11.2022, 19:55

Über unser Projekt

Februar 2021:
Start des ersten Crowdfundings für unser Projekt *Rollchair* bei Lokalhelden!

Inzwischen – über 1 Jahr später – ist viel passiert:
Mit Deiner Unterstützung konnten wir verschiedene Computeranimationen unserer Rollstuhl-Idee visualisieren und die Idee hinter dem Rollchair greifbar machen.
Wir haben unsere Website www.rollchair.com ausgebaut, eine Projekt-Cloud aufgebaut sowie eine internationale Ausschreibung auf der Plattform SiROP ins Rollen gebracht. zum PDF (DE)

Wir haben aktiv Kontakte zu Institutionen, Hochschulen, Erfindern, Tüftlern, Designern gesucht und Kollaborationen aufgebaut.

Finanzierungszeitraum 09.09.2022 08:40 Uhr - 08.12.2022 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum 2022 - 2024

Wir vom Verein „Roll on“ (Spiez, Schweiz) haben uns ein großes Ziel gesetzt!
Wir wollen mit unserer Produktidee und Erfindung des sog. „Rollchair“ aktiv mitwirken, die Rollstuhllandschaft zu revolutionieren.

„Rollchair“, das ist Rollstuhlentwicklung „innovativ“. „Rollchair“ erfüllt die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern gleich in dreierlei Hinsicht: Mit dem „Rollchair“ kann der
Benutzer von sitzend über stehend, ja sogar liegend mehr Wohlbefinden im Alltag erfahren.

„Rollchair“ ist Open Source und folgt dem Modell des Open-Design, d. h. Idee, Erfindung und Patentschrift stellen wir, der Verein "Roll on", weltweit, lizenz- und kostenlos zur Nutzung und kollaborativen Weiterentwicklung zur Verfügung.

Was wir erreichen wollen, ist Crowd Innovation!
Wir sind der Ansicht, dass Erfinden auch was mit Finden zu tun hat. Wir suchen Euch! Erfinder, Tüftler, Designer, Entwickler.
Macht mit! Wenn wir unseren Erfindergeist weltweit bündeln, können wir richtig was bewegen!

Mit dem Crowdfunding 2022 suchen wir innovative Hersteller, die als Paten den Bau eines Funktionsmodells begleiten.
Wir wünschen uns Materialspenden, suchen Sponsoren, Stiftungen und passende Partner und Förderer, die unser Projekt finanziell unterstützen!
Gleichzeitig werden wir möglichst viele Teams weltweit mobilisieren, die Rollstuhllandschaft aktiv mitzugestalten.

Die Boilerplate bekommt ihr von uns: bestehende Baupläne, Konstruktionsprinzipien, Ideenskizzen, Artwork könnt ihr als Start-Set nutzen und wir sind super happy, wenn ihr Eure Weiterentwicklungen wieder mit der „Rollchair"-Community teilt, sodass wieder alle profitieren können!

Unser Verein wird die „Rollchair"-Entwürfe, -Pläne und -Patentschrift zentral innerhalb eines Repositories – wie GitHub und weiteren – für Euch und Eure Weiterentwicklungen bereitstellen sowie stets aktuell halten.

Der Verein Roll on sieht sich als Erfinder, Botschafter, Begleiter & Förderer Eurer Ideen. Wir unterstützen, begleiten Euch in Euren kreativen Prozessen und verbinden Euch mit Ansprechpartnern von Institutionen und Herstellern.

Wir handeln als Beförderer von Kreativität.
Es steht Euch sogar frei auf Basis unserer Erfindung später ein Start-up zu gründen, oder Teile unserer Ideen für andere Entwicklungen zu nutzen.

Wir haben für den Rollchair eine Patentanmeldung eingereicht – besitzen jedoch aktuell noch kein erteiltes Patent.

Wir wollen den Alltag von Rollstuhlnutzern nachhaltig erleichtern: Jede Kultur, jede Behinderung, jedes Szenario sieht völlig unterschiedlich aus, sowie auch der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind.

Wir betreiben dieses Projekt im Sinne von Open-Design und Crowd-Innovation: Jede Idee ist willkommen – von simplen Lösungsansätzen bis hin zum ausgefeilten Plan eines High-Tech-Modells.

Mit unserem Projekt wollen wir nicht das EINE Rollstuhl-Modell schaffen, das alle Wünsche erfüllt. Es braucht vielmehr die unterschiedlichsten Modelle: Ob Hightech oder Low-Cost, so verschieden wie eine Behinderung auch sein kann, so verschieden und kreativ sind auch die Lösungen.

Unser Ziel ist, weltweit ein innovatives Rollstuhlmodell anzubieten, dessen Konstruktionspläne und Bauanleitungen wir Open Source im Internet zum Selbstbau oder zur Weiterentwicklung veröffentlichen. Wir finden, dass jeder, der einen Rollstuhl benötigt, Zugang zu einer passenden Rollstuhlversorgung bekommen sollte, unabhängig davon, in welchem Land er lebt oder ob er krankenversichert ist.

Wir vom Verein „Roll on“ wollen soziale Teilhabe ermöglichen und rufen Interessierte, Erfinder, Designer, Entwickler, Hersteller, Stiftungen, Sponsoren, Partner und Förderer dazu auf, die Idee des „Rollchair“ gemeinsam mit uns voranzutreiben.

Du glaubst an unsere Idee und willst wie wir, dass weltweit allen Menschen die darauf angewiesen sind, eine Rollstuhlversorgung zugänglich wird und damit ein Zuwachs an Mobilität und Lebensqualität. Du bist Erfinder, Ingenieur, Designer oder „Unterstützer mit Herz" und willst mit Deinem KnowHow oder Deiner Spende einer NonProfit-Organisation und unserem Projekt zu mehr Reichweite verhelfen.

Bei erfolgreicher Finanzierung realisieren wir den Bau verschiedener Funktionsmodelle des „Rollchair“.
„Rollchair“ ist Crowd Innovation!
Patentschrift, Erfindung, Konstruktionsprinzipien, Baupläne, Ideenskizzen und Artwork stellt der Verein „Roll on“ weltweit ALLEN Interessierten lizenz- und kostenfrei zur Nutzung und kollaborativen Weiterentwicklung zur Verfügung.

Mindestbetrag

Mit Ihrer Spende, Ihrem Sponsoring, Ihrer Unterstützung realisieren und finalisieren wir den Bau unseres ersten Funktionsmodells bis Ende des Jahres durch die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW).

Wunschbetrag

Wenn wir mit Ihrer Spende unser Finanzierungsziel erreichen und sogar übertreffen, wollen wir, der Verein Roll on, darüber hinaus weitere innovative Rollstuhl-Projekte fördern und mit unseren Kollaborationspartnern vorantreiben und realisieren. ---> Hier geht's zur Ideen-Plattform:

Wir vom Verein „Roll on" sind Menschen mit Leidenschaft und Erfindergeist. Wir agieren als Erfinder, Botschafter und Förderer innovativer Ideen! Unser Verein will motivieren, sich mit uns zu vernetzen, Innovationen offenzulegen und in die Welt hinauszutragen, um die Entwicklungen für alle nutzbar zu machen, egal ob innovativer Hersteller, Hochschule oder Designer…

Mit Begeisterung treiben wir als Verein, die Entwicklung von innovativen Hilfsmitteln für Menschen mit Behinderung voran – FÜR MEHR SOZIALE TEILHABE UND DAMIT LEBENSQUALITÄT!

Wir machen uns stark dafür, die ausgearbeiteten Konzepte mit Hilfe von Partnern und Sponsoren zu realisieren, kümmern uns um Koordination, Materialbeschaffung und bringen Erfinder, Tüftler, Designer mit versierten Spezialisten zusammen.

Unser Wunsch! MEHR INNOVATION FÜR MEHR INKLUSION!

Verein Roll on – www.rollchair.com

29. November 2022

Liebe Unterstützer*innen

Liebe Unterstützer*innen, TAUSEND DANK für Eure immense Unterstützung! Das bedeutet uns sehr viel!!! DANK EURER SPENDEN konnten wir unser Spendenziel bei unserem zweiten Crowdfunding bei Lokalhelden.ch sogar übertreffen! Die Aufwendungen für unser erstes Funktionsmodell sind zu 100% gedeckt! DANK DER GROSSZÜGIGEN SPENDE des gemeinnützigen Frauenvereins, Unterseen und der Berner Kantonalbank AG (BEKB Förderfonds) rollt unser Projekt Rollchair nun optimistisch in die nächste Runde! EIN GANZ BESONDERER DANK geht an die Hochschulleitung und Student*innen der FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz: GANZ HERZLICHEN DANK an Samuel Sägesser und Timon Küng für ihr ausdauerndes Engagement bei der Realisierung des ersten Rollchair-Funktionsmodells. VIELEN DANK an die Patent- und Markenanwälte der BOVARD AG, Bern und an den Zeichner/Konstrukteur, Daniel Gerber, der unsere stillgelegte, halbfertige Patentschrift zur Idee des „Rollchair“ auffrischte und sie für unseren Verein und die Open Source-Community amtlich hinterlegte. DANKE, Jürg Spielmann, von der Zeitschrift „Berner Oberländer“, für Ihre Zeit, die Sie uns für Interview und den ausführlichen Bericht zur Geschichte des Projektes „Rollchair" gespendet haben. HERZLICHEN DANK an Brigitte Muschiol, der Zeitschrift MOBITIPP für Ihre Großzügigkeit, uns mit einem öffentlichkeitswirksamen Artikel zur Geschichte und Idee des Open Source-Projektes „Rollchair“ zu unterstützen. VIELEN DANK an Susanne Gebert, Designerin aus Nürnberg, für Kommunikation und Text, für die Brainstormings rund um Crowdfunding und Strategie und vieles andere mehr, das Du kreiert hast. EIN GROSSES DANKESCHÖN an meine Familie, meine Eltern und meinen Bruder und all die, die uns immer wieder motiviert haben, weiterzumachen, und die uns gezeigt haben, wie sehr sie hinter uns und unserer Idee stehen!!! Der Verein Roll on sagt DANKE für einfach ALLES!!! Herzliche Grüße Stefan Wäfler, Spiez, Schweiz

Mehr im Projekt-Blog lesen

Liebe Unterstützer*innen

Liebe Unterstützer*innen, TAUSEND DANK für Eure immense Unterstützung! Das bedeutet uns sehr viel!!! DANK EURER SPENDEN konnten wir unser Spendenziel bei unserem zweiten Crowdfunding bei Lokalhelden.ch sogar übertreffen! Die Aufwendungen für unser erstes Funktionsmodell sind zu 100% gedeckt!

Stefan Waefler
Stefan Waefler
8. Dezember 2022 um 17:29

Alle anzeigen

Partner

Fan werden  (9) EinbettenVerstoss melden