Rehkitzrettung Thun und Umgebung

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Thunersee

Über unser Projekt

Von April bis Juli werden die meisten Rehkitze geboren. Im gleichen Zeitraum werden die Felder gemäht – während sich die Jungtiere im hohen Gras verstecken. Die Suche in den weitläufigen und unübersichtlichen Feldern ist aufwändig. Die Teams des Vereins Rehkitzrettung setzen Drohnen mit Wärmebildkameras für die Suche ein und bewahren so die Rehkitze vor dem sicheren Mähtod. Für die Finanzierung der hochwirksamen Drohnen lancieren wir dieses Projekt.

Finanzierungszeitraum 22.01.2021 11:05 Uhr - 31.03.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar bis März 2021
Finanzierungsschwelle CHF 10'000
Finanzierungsziel CHF 60'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir sammeln dringend benötigte Spendengelder für die Beschaffung von hochwirksamen Drohnen mit Wärmebildkamera. Im Video zeigen wir, wie die Suche funktioniert.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen eine flächendeckende Suche in Raum Thun und Umgebung erreichen um möglichst viele Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren.

Damit wir mehr Rehkitze retten können, sollen zusätzliche Rettungsteams mit Drohnenpilot/innen zum Einsatz kommen. Mit den Spendengeldern finanzieren wir deren Ausbildung.

Wir wollen Bäuerinnen, Bauern, Jägerinnen und Jäger bei der aufwendigen Suche der Rehkitze im hohen Gras unterstützen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Seit Jahrzehnten setzen sich freiwillige Helfer/innen aus den Bereichen Landwirtschaft, Jagd und Naturschutz für die Rehkitzrettung ein. Durch den Einsatz von Drohnen können die Kitze viel effizienter gefunden werden. Der Erfolg ist nachweisbar hoch – und wir retten Leben! Das Projekt Rehkitzrettung Thun & Umgebung wirkt somit nachhaltig und langfristig.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Spendengelder werden ausschliesslich zur Anschaffung der dringend benötigten Drohnen verwendet.

Eine Spezialdrohne kostet in der Anschaffung 10'000 Franken, dazu kommen die Kosten für die Ausbildung der Drohnenpilot/innen. Damit wir eine flächendeckende Rettung gewährleisten können, benötigen wir mittelfristig acht dieser Drohnen.

Unser Ziel ist es, innerhalb der kommenden zwei, drei Jahre die benötigten Drohnen anzuschaffen.

Finanzierungsschwelle

Eine Drohne mit Wärmebildkamera kostet CHF 10'000.

Wie im Video beschrieben, wird ein komplettes Set pro Drohnenpilot/in benötigt. Die Ausbildungszeit übernehmen die Pilot/innen selber, alle Rettungseinsätze werden ehrenamtlich geleistet.

Finanzierungsziel

Wir benötigen für den effizienten Einsatz in unserem Einzugsgebiet – es sind mehrere hundert Felder in verschiedenen Höhenlagen – etwa sechs Drohnen (auch Multikopter genannt). Bei schönem Wetter wollen die Landwirt/innen gleichzeitig ihre Felder mähen. An diesen Tagen wird zwischen frühmorgens zwischen 4 bis 8 Uhr geflogen. Je schneller wir diese Drohnen beschaffen können, desto mehr Tiere können wir retten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein Rehkitzrettung Thun und Umgebung wurde 2020 gegründet und ist für dieses Projekt verantwortlich. Unser Ziel ist es, die Rehkitzrettung effizienter zu gestalten und mittels neuster Technologie zu modernisieren.

Vereinsvorstand:

Jürg Kaufmann, Präsident
Fabian Stucki, Kassier
Andreas Lehmann, Hegeobmann
Beat Schüpbach, Sponsoring
Bernhard Kaufmann, Drohnenpilot
Martin Bachmann, Beisitzer
Peter Michel, Beisitzer

Projekt-Starter kontaktieren
Rehkitzrettung Thun und Umgebung
Jürg Kaufmann
Gappe 17b
3624 Schwendibach Schweiz