Anmelden
Registrieren

Rehkitzrettung Obwalden - Effiziente Rettung mit Drohne

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Obwalden

Über unser Projekt

In einer Testphase wurde in der letzten Kitzsaison die Suche mit einer Wärmebildkamera und einer Drohne getestet. Drei Teams von drei Gemeinden konnten mit vollem Erfolg über 60 Rehkitze retten. Nun wollen wir das für den ganzen Kanton umsetzten.

Finanzierungszeitraum 29.10.2020 10:33 Uhr - 27.01.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai-Juni 2021
Finanzierungsschwelle 22'000 CHF
Finanzierungsziel 40'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Es ist Mai, das Gras wächst, der Frühling ist nun da! Dutzende Bäuerinnen und Bauer sind nun bereit das Gras der neuen Saison zu mähen und in den Stall zu bringen. In dem Gras verstecken sich die scheuen Rehkitz, welche noch kein Fluchtinstinkt besitzen. Wir haben an dem Vortag die Wiese verblendet (Objekte wie Leuchten oder Blachen welche die Rehkitz vertreiben sollen). Am Morgen treffen wir uns nocheinmal bei der Wiese um diese abzulaufen und nochmals zu schauen, ob alle Rehkitze draussen sind. Direkt neben einer Blache findet man ein Rehkitz. So klein und so gut versteckt, wir hätten es fast übersehen. Leider sind die Rehe von Jahr zu Jahr immer mehr an die äusseren Störeinflüsse der Umwelt dran gewöhnt. Das Verblenden verliert an Effizienz und die Wiesen müssen Zeitaufwändig abgesucht werden. Manchmal erwischt es doch noch ein Rehkitz und man fragt sich, Verdammt! Wie konnte ich das nur übersehen?!

Jährlich werden über 3‘000 Rehkitze vermäht. Wir versuchen diese Zahl zu reduzieren, indem wir mit einer zusätzlich effizienten Methode die Felder absuchen können und somit mehrere Felder in diesem stressigen Zeitraum abdecken zu können. Ein Feld von der Grösse einer Hektar benötigt mit der Drohne cirka 5min. Nur mit einem Fuss-Team wäre eine Hektar ein enormer Zeitaufwand.

Im letzten Jahr starteten wir die erste Saison mit diesem System. Wir konnten mit 3 Teams in drei verschiedenen Gemeinden über 60 Rehkitze retten. Die meisten hätten sonst keine Chance gehabt. Nicht nur die Kitze sind gefährdet, sondern auch der Viehbestand des Landwirts durch die toxische Bildung des Kadavers.

Nun möchten wir dieses Projekt Kantonal starten. Die Systeme sind sehr kostspielig. Das Ziel ist ein System jeder interessierten Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Wir haben nun ein kantonale IG gegründet, welche stetiger zuwachs zu verzeichnen hat.

Darum ist diese Bitte genau an dich gerichtet, genau dich meinen wir, wo diesen Text hier liest. Hilf uns unser Projekt zu unterstützen und erfreu dich wenn du im wunderschönen Obwaldnerland unterwegs bist und ein Rehkitz siehst, vielleicht ist es eines, dass wir dank deiner Unterstützung vor dem Mähtod retten konnten. Wir bedanken uns bei dir für jeden Franken und wünschen dir unvergessliche Stunden in der Natur.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es die Rehkitze vor dem Mäher zu finden und zu retten bevor diese verletzt oder getötet werden. Somit können wir auch die Kühe schützen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Jeder erfreut sich, wenn man in der Natur Wild antrifft. Dies wollen wir weiterhin schützen und versuchen mit einem effizienterem Einsatz mit einer Drohne mehr Rehkitze zu retten. Zusätzlich wollen wir den Bauern in dieser hektischen Phase einen Stressfaktor abnehmen, indem er mit Gewissheit mähen kann und weiss, es ist kein Kitz mehr im Gras. Es ist nun Zeit dies kantonal umzusetzten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden uns Rehkitzrettungs-Set mit Zubehör anschaffen. Wärmebildkamera, Bildschirme und Ersatzakkus sind sehr Kostspielig. Können wir das Finanzierungsziel übertreffen, könnten wir für diese hektische Zeit einzweites Drohnensystem zur Verfügung stellen. Somit könnten wir diese stressige Zeit besser abdecken.

In diesem Sommer wird sich das Gesetz für Drohnenpiloten noch ändern und die Piloten müssen eine anerkannte Drohnenprüfung absolvieren. Die Kosten dafür sind noch unbekannt. Jeder einzelne Franken investieren wir mit bedacht und 100% zum Wohl für die Rehkitzrettung.

Finanzierungsschwelle Mit diesem Geld könnten wir jeder Gemeinde ein Wärmebildkamerasystem (ohne Drohne) zur Verfügung stellen. Das volle Geld wird für die Rettung der Rehkitze eingesetzt.

Finanzierungsziel Dies würde dazu ausreichen, dass auch eine Drohne dazu finanziert werden kann und evtl für gewisse Gemeinde ein Anteil an ein weiteres Drohnensystem bezahlt werden kann. Das volle Geld wird für die Rettung der Rehkitze eingesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind eine Gruppe von Frewilligen, die erste Erfahrungen mit dem Drohnensystem gemacht haben und völlig überzeugt sind. Wir möchten nun einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft gehen um mehr Leben zu retten. Es ist Zeit dies kantonal in Angriff zu nehmen. Fachlich werden wir von der Rehkitzrettung Schweiz unterstütz.

Rehkitzrettung Obwalden

Projekt-Starter kontaktieren
Rehkitzrettung Obwalden
Michi Fallegger
Sagengasse 3b
6055 Alpnach Dorf Schweiz