Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Rehkitzdrohne Region Züri-Unterland

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Züri-Unterland
CHF 7’670
CHF 7’500
Mindestbetrag
CHF 18’500
Wunschbetrag
56
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

56 Unterstützungen
Alex Stöferle
28.09.2021, 07:14
Anonym unterstützen
16.09.2021, 14:36
Anonym unterstützen
16.09.2021, 14:36

Über unser Projekt

Wir möchte die Möglichkeit zum Auffinden von Rehkitzen im Frühsommer auf Wiesen möglich machen. Durch eine Drohne mit Wärmebildkamera, eine sehr effektive und erfolgreiche Methode um Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren.

Finanzierungszeitraum 02.07.2021 12:00 Uhr - 30.09.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Einsatz ab Frühsommer 2022

Beim jährlichen Mähen der Wiesen im Frühsommer werden immer wieder Rehkitze getötet oder verstümmelt, da diese noch keinen Fluchtinstinkt haben. Ein weiteres Problem ist der Umstand dass meist alle Landbesitzer zur selben Zeit mit der Heuernte beginnen. Deshalb ist eine grosse Anzahl von freiwilligen Drohnenpiloten in dieser sehr kurzen Zeit erforderlich.
Bei dieser Methode mit einer Drohne mit Wärmebildkamera werden die Wiesen am frühen Morgen überflogen, die Kitze lokalisiert und gesichert. Anschließend kann ohne traurige Zwischenfälle der Schnitt erfolgen.

Der Aufbau einer Regionalen Rehkitzrettung welche sehr spontan und schnell für Einsätze bereit steht. Mein persönliches Arbeitsverhältnis ermöglicht mir sehr gut auf spontane Einsätze reagieren zu können.
Zielgruppe:
Alle Personen mit Herz für Tiere und deren Lebensraum, Landbesitzer, Landwirte, Jäger und Personen die dazu beitragen möchten, dass weniger Rehe durch Mäharbeiten verletzt und somit getötet werden.

Das Projekt braucht ihre Unterstützung um die Rehkitze zu retten und unter Einsatz neuester Technik unnötiges Leid zu verhindern.
Sind Sie ein Teil der Rehkitzrettung und helfen Sie unseren heimischen Wildtieren in ihren ersten Lebenswochen.

Anschaffung einer Drohne mit Wärmebildkamera und Deckung der laufenden Kosten des Projektes.

  • Reparaturen
  • Versicherungen
  • Pilotenausbildung


Die Finanzierungsschwelle hilf dem Projekt im wahrsten Sinne des Wortes zum Abheben.
Beim Finanzierungsziel wird es möglich sein die Flugdrohne mit einer noch leistungsfähigeren Wärmebildkamera auszurüsten.

Mindestbetrag

Die Finanzierungsschwelle benötigen wir als Startkapital um eine Ausrüstung mit einer minimalen anforderungen anschaffen zu können.

Wunschbetrag

Das Finazierungsziel ermöglicht uns eine Flugdrohne mit einer sehr leistungsfähigen Wärmebildkamera auszurüsten. Die Wärmebildkamera ist hauptsächlich für die grossen Anschaffungskosten verantwortlich. Erhöhen zugleich aber die Effizienz im Bereich Flächenleistung und sofort Erkennung der Rehkitze im hohen Gras.

Hinter dem Projekt stehen Tierfreunde, naturinteressierte Helferinnen, Landwirte , Jägerinnen so wie Landbesitzer.
Projektinitiant ist Jürg Willi. Er ist Jäger und Schweisshundeführer (Sucht verletztes Wild mit seinem Hund). Und viele fleissige Freunde, die mitgeholfen haben.

Rehkitzdrohne Züri-Unerland
9. Oktober 2022

Saisonende

Liebe Gönnerinnen, liebe Gönner Die Rehkitzrettungssaison ist schon länger zu Ende und wir können euch stolz erzählen, dass wir mit unserer super Drohne 98 Hektaren (137 Fussballfelder) abgesucht haben. Wir haben erwachsene Rehe, Katzen, Mäuse und einmal sogar eine Petflasche gefüllt mit heissem Wasser gefunden (die Geschichte dazu haben wir euch im letzten Bericht erzählt). Zweimal haben wir ein Rehkitz in benachbarten Ökowiesen gefunden, mussten sie aber nicht entfernen, da die Ökoweisen erst ab Mitte Juni gemäht werden durften. Und da waren die Kitze bereits flügge. Von einem dieser Kitze haben wir euch ein Bild angehängt. Einmal Originalbild und darunter das Wärmebild. In keinem von uns abgesuchten Feld wurde ein Rehkitz vermäht. Somit war die Saison für uns ein voller Erfolg. Gesamtschweizerisch wurden im 2022 von 401 Rettungsteams 3’033 Rehkitze gerettet. Die Teams waren an 3'647 Tagen unterwegs und haben dabei 27'248 ha abgeflogen. Siehe auch Link auf die Statistik der Rehkitzrettung Schweiz. Wie hoffen nun, dass alle Rehe und ihre Kitze einen guten Sommer hatten und ihr Leben geniessen konnten. Und dass es euch grad auch so ergangen ist ! Kalb gefunden ! Im September erhielten wir einen Anruf von einem Bauer. Er vermisste ein Kalb aus seiner Mutterkuhherde. Nach kurzem Einsatz mit der Drohne, fanden wir es im angrenzenden Maisfeld und der Bauer konnte es wieder einfangen und zurück in die Herde bringen. Es gibt also noch diverse weitere Einsatzmöglichkeiten für unsere Drohne. Liebi Grüess Jürg und Rachel

Mehr im Projekt-Blog lesen

Saisonende

Super Sach! Unterstütze ich gerne ????

Viktoria Kämmler
2. Juli 2021 um 09:39

Danke ! Wir haben nun die Freigabe der Finanzierungsphase beantragt. Weitere Infos folgen. Liebe Grüess Jürg und Rachel

Jürg Willi
Jürg Willi
1. Juli 2021 um 21:02

Grüezi Rachel und Jürg Tolle vertonte pptx :-) ich mache da sicher au mit! Gruez Tommy

Tommy Hafner
27. Juni 2021 um 06:36

Alle anzeigen