Anmelden
Registrieren

Spitzenbasketball für die Zentralschweiz

Ein Projekt aus der Region der  Raiffeisenbank Zug

1'025 CHF 3% finanziert
Projekt nicht erfolgreich
14 Unterstützer

Über unser Projekt

Die Damen-Mannschaft der STV Highflyers steht vor dem aus. Mangelnde finanzielle und personelle Ressourcen machen einen Spielbetrieb auf nationalem Niveau beinahe unmöglich. Um die Mannschaft und den Damenbasketball in der Region zu retten, brauchen wir Ihre Unterstützung. Mit Ihrer Hilfe gewinnen wir Zeit und Mittel um das weitere Bestehen zu sichern und für die Zukunft auszubauen. Damit wollen wir jungen Talenten aus der Region eine Perspektive bieten.

Finanzierungszeitraum 18.04.2017 11:29 Uhr - 24.05.2017 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Saison 2017/18
Finanzierungsschwelle 40'000 CHF
Finanzierungsziel 50'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Um weiterhin in der Region Zentralschweiz Damenbasketball auf nationalem Niveau betreiben zu können, muss die Nati B Damen-Mannschaft der STV Highflyers zum LK Zug Basket transferiert werden. Dieser Transfer kann nur vorgenommen werden, wenn der Spielbetrieb für die nächste Saison finanziell gesichert ist. Darunter fallen, neben den Verbandsabgaben, Kosten für Transport und Infrastruktur sowie die Entlohnung für den Trainer an. Erreichen wir das Finanzierungsziel nicht, so geht eine weitere Damenmannschaft im Leistungssport unter.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Dieses Projekt kann jeder unterstützen. Egal ob Basketball Crack, Sportsfreund, Zuschauer, Mutter, Vater oder Schüler. Jeder Beitrag ist wichtig und willkommen, um den Spielbetrieb für die Saison 2017/18 zu sichern und den Weg zu ebnen, damit das NLB-Team im neuen Verein ab der Saison 18/19 selbsttragend funktionieren kann.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Neben ihren schulischen und beruflichen Verpflichtungen trainieren die Spielerinnen viermal wöchentlich und reisen bis zu drei Stunden an ihre Spiele, um auf dem Platz ihr Bestes zu geben. So viel Herzblut und Einsatz soll belohnt werden. Das Team spielt seit vier Jahren konstant oben mit und hat Potenzial auf den Meistertitel. Es wäre schade, wenn so ein ambitioniertes Team an der finanziellen Hürde scheitert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung kann der Spielbetrieb der Saison 17/18 und damit der Erhalt dieses ambitionierten Teams, sichergestellt werden. Damit werden die Abgaben an den Verband, Transportkosten, Kosten für die Infrastruktur und den Trainer beglichen und bei Überschuss eine neue Ausrüstung finanziert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen der LK Zug Basket und die STV Highflyers. Unterstützung erhalten die beiden Vereine vom STV Luzern und Swiss Central Basket. Neben dem Breitensport möchte der LK Zug auch eine Plattform für talentierte Spielerinnen aufbauen, damit diese ihr Potenzial im Leistungssport ausschöpfen können und die Möglichkeit haben, in der Region zu spielen.

Projekt-Starter kontaktieren
LK Zug Basket
Kiril Kostadinov
Postfach 1509
6300 Zug Schweiz

Unsere Homepage wird zurzeit erneuert. Aus diesem Grund können einige Angaben, abgesehen von den Trainingszeiten, von der Realität abweichen.