Anmelden
Registrieren

KPK-Bezirkspfingstlager 2017

Ein Projekt aus der Region der  Raiffeisenbank Basel

1'632 CHF 109% finanziert
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
28 Unterstützer

Über unser Projekt

Der Bezirk KPK organisiert regelmässig Lager für seine Abteilungen. In diesen soll der Zusammenhalt der Abteilungen des Bezirks gestärkt werden um den Austausch der verschiedenen Pfadis von klein bis gross zu fördern.


Ach ja, und ein aufregendes und cooles Lagerprogramm für alle Wölfe gibt es ja auch noch.

Finanzierungszeitraum 12.04.2017 13:23 Uhr - 31.05.2017 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Pfingstwochenende 3. - 5. Juni
Finanzierungsschwelle 1'500 CHF
Finanzierungsziel 4'500 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Alle vier Jahre findet ein abteilungsübergreifendes Wölfli-Pfingstlager innerhalb des Bezirks KPK statt. In einem solchen Lager soll den Kindern ein altersgerechtes Programm geboten werden, welches ihre Beziehung zu sich selbst, zur Natur und auch zu ihrer Umwelt fördert. Gleichzeitig soll den Teilnehmern die Gelegenheit gegeben werden, über die eigene Pfadigruppe hinauszublicken und zu erfahren, wie vielfältig Pfadi sein kann.
Wie fast alle Aktivitäten der Pfadfinder ist das Pfingstlager in ein Thema eingebettet. Im Lager werden die Kinder auf Figuren wie den Sandmann oder die Zahnfee treffen, welche in der Fabelwelt dringend ihre Hilfe benötigen.

Wir erwarten bis zu 300 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren, etwa 60 Leiter und 20 Helfer. Das dreitägige Lager findet über Pfingsten in Vaumarcus im Kanton Neuenburg statt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist eine erfolgreiche Durchführung des Pfingstlagers auf allen Ebenen.
Dies betrifft alle Ressorts wie Programm, Sicherheit, Logistik, Küche und auch Finanzen. Das finanzielle Ziel ist, abschliessend eine schwarze Zahl zu schreiben, mit einer kleinen Reserve für Unvorhergesehenes.

Unsere Zielgruppe für Spendenanfragen sind in erster Linie Personen, welche mit einer kleinen Spende erfolgreiche Jugendarbeit unterstützen wollen, sowie auch ehemalige Pfadis.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit einer kleinen Spende entsteht der Grundstein für die erfolgreiche Druchführung eines Lagers, an welchem rund 300 Kinder teilnehmen und unvergessliche Pfadierinnerungen für die Zukunft sammeln.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Betrag der Finanzierungsschwelle dient dazu den budgetierten Fehlbetrag auszugleichen. Dadurch entsteht keine Mehrbelastung für den Bezirk, welcher in den kommenden Jahren den Verlust ausgleichen müsste.

Das Finanzierungsziel ist weitaus höher gesetzt. Das überschüssige Geld wird dafür verwendet, die relativ hohen Teilnehmerbeiträge zu senken. Als zweites sind Staff-Thirts für alle Helfer und OK-Mitglieder geplant.

Wer steht hinter dem Projekt?

In erster Instanz der Bezirk "Katholisches Pfadfinderkorps Basel - KPK", also 18 eigenständige Pfadiabteilungen aus dem Raum Basel.

Der KPK bildet wiederum mit anderen Bezirken den Kantonalverband "Pfadi Region Basel - PRB".

Projekt-Starter kontaktieren
Katholisches Pfadfinderkorps -KPK
Basel Schweiz