Anmelden
Registrieren

Klapperlapapp - das Märchen- und Geschichtenfestival

Ein Projekt aus der Region der  Raiffeisenbank am Ricken

20'245 CHF 34% finanziert
51 Tage
5 Unterstützer

Über unser Projekt

Uralte Legenden, traditionelle Geschichten und moderne Märchen sind Nahrung für unsere Vorstellungskraft, sie regen die Bilderwelten unserer Kinder an: Sie können sich dabei fürchten, Trauer, Trost und Glück empfinden. "Klapperlapapp – das Geschichten- und Märchenfestival" präsentiert die Helden zum Mitleiden und Mitlachen. Bei der Festivaltour 2017 in der Deutschschweiz treten 30 der besten Schweizer Erzählerinnen und Erzähler von Juni bis Oktober über 400 mal in 5 Sprachen und 8 Dialekten auf.

Finanzierungszeitraum 24.11.2017 14:40 Uhr - 31.01.2018 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum von Mai bis Oktober 2018
Finanzierungsschwelle 60'000 CHF
Finanzierungsziel 80'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Sommer 2016 wurde "Klapperlapapp" mit grosser Begeisterung aus der Taufe gehoben und in vier Regionen der Deutschschweiz aufgeführt. Der Erfolg und die Nachfrage nach mehr waren schlichtweg überwältigend. Dieses Jahr inszenieren die Schauspieler, Poeten, Erzählerinnen und Erzähler auf den Bühnen von Klapperlapapp bereits in neun wunderschönen Landschaften und Wäldern ihre Märchen, Mythen und Legenden.

Natur und Kultur spannend erleben

So einmalig wie die Künstler des Klapperlapapp-Ensembles sind auch die Spielorte: im Berner Dählhölzliwald, auf dem Allmendhubel in Mürren vor der traumhaften Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau, zwischen Bären und Wölfen im Zürcher Wildnispark Langenberg, in den gelben Arvenwäldner des Roseggtals bei Pontresina, auf dem mystischen Melchboden in Saas Fee, im einmalig schönen Romanshorner Eichenwald oder in der verspielten Welt des Atzmännig.
Auf vier Bühnen, die in die Landschaften vor Ort liebevoll eingebaut sind, finden samstags und sonntags zwischen 40 und 50 Aufführungen statt. Dazwischen können Gross und Klein in dieser wunderschönen Umgebung entspannen, spielen, sich verstecken, klettern, grillieren und die einmalige Natur geniessen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Märli und Geschichten weitergeben

Diese Vielfalt und Kultur der Märchen und Geschichten greift Klapperlapapp auf, inszeniert und interpretiert, um unseren Kindern möglichst viel von all dem mit auf den Weg zu geben. Diese Welt voller Feen, Zauberer, Hexen, Drachen, Prinzessinen, Kobolden ... in der Natur zu erleben, verknüpft mit lokalen und regionalen Traditionen, gehört zu unseren Ansprüchen.

Die Schweizer Märli-Szene lebt – und wie!

Die Schweizer Erzählerszene ist äusserst lebendig. Grossartige Darstellerinnen und Darsteller in allen Sprachregionen der Schweiz treten mit Herzblut und Kreativität in Schulen und Kindergärten, an Lesenächten und Stubeten und bei vielen anderen Gelegenheiten auf. Sie begeistern mit ihren Märchen Klein und Groß. Klapperlapapp ist die erste Plattform dieser Art, die den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit bietet, bei einem breiten Publikum in der ganzen Schweiz Beachtung zu finden. Dabei stehen etablierte Künstler wie Linard Bardill auf der Bühne, aber genauso junge Talente wie das "Boozu-Team Agarn“ aus dem Wallis oder die Shooting-Stars der Szene – das „Minitheater Hannibal“ aus Zürich.

Kinder, Eltern, Grosis, Gotten und Göttis

Klapperlapapp richtet sich an Familien mit Kindern im Alter von 3 bis etwa 10 Jahren. Als Drei-Generationen-Anlass werden auch Grossis, Gotten und Göttis angesprochen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Klapperlapapp ist nicht auf Kommerz und Gewinn ausgerichtet. Es geht darum, Kultur, Natur, Sprachen und Dialekte zu verbinden, indem wir das Verständnis und die Kenntnis für das einmalige Kulturgut Märchen fördern und pflegen. In der sich rasant ausbreitenden Welt der Smartphones, Games und Social Media wollen wir einen natürlichen Raum für Emotionen schaffen, der über alle Sinne erlebbar ist.

Familienfreundliche Preise

Bei Klapperlapapp sollen die Kinder mit ihren Familien und Angehörigen einmalige, unvergessliche, gemeinsame Momente geniessen. Auch wenn grosse Namen bei den Klapperlapapp-Festivals auf der Bühne stehen, die Preise sollen familienfreundlich tief sein. Engagements von Sponsorpartnern setzen wir stilvoll um – ganz dem Geist und den Ansprüchen des Anlasses entsprechend.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Ticketerlöse und die Unterstützung unserer Partnerdestinationen reichen leider bei weitem nicht aus, die Fixkosten zu decken. Und weil wir alles daran setzen, Klapperlapapp nicht mit Werbung zu überfrachten, sind wir auf zusätzliche Einnahmen und Unterstützung angewiesen. Damit werden wir die Gagen des Künstlerensembles absichern (80'000 CHF). Denn 2018 bestreiten 40 Künstlerinnen und Künstler rund 500 Auftritte auf den Bühnen von Klapperlapapp.

Ein Team mit Herzblut

Unser kleines Organisationsteam steckt deshalb eine Menge Herzblut und ehrenamtliches Engagement in das Projekt und hat Klapperlapapp neben den hauptberuflichen Tätigkeiten auf die Beine gestellt. Wir betreuen die Tournee den ganzen Sommer über vor Ort und in den Sozialen Medien, entwickeln zusammen mit den Künstlerinnen und Künstlern das Programm weiter und verhandeln mit Gemeinden und Kantonen über die geeigneten Locations. Und das alles mit sehr viel Freude und Überzeugung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Verein "Leo & Die Anderen", für die Umsetzung zeichnet Furler Productions GmbH verantwortlich.

Projekt-Starter kontaktieren
Leo und die anderen e.V:
Michael Furler (Präsident)
Jonastrasse 17c
8636 Wald Schweiz

www.leounddieanderen.ch