Questo sito web impiega cookie. Utilizzando il sito ne approvi l'impiego. Maggiori informazioni

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.

Über den Tellerrand

Un progetto della regione della Raiffeisenbank St. Gallen

Essen verbindet - Dies ist die Grundlage unseres Projekts, bei dem Personen mit Fluchthintergrund aus der Region St. Gallen mit hiesigen Studierenden zusammen kommen. In ungezwungener Atmosphäre zeigen Geflüchtete Gerichte aus ihrer Heimat, welche Studierende unter ihrer Anleitung kochen. Im Zentrum steht dabei der ungewungene Austausch, das Knüpfen neuer Bekanntschaften und Erweitern des eigenen Horizonts.

CHF 357
CHF 200
Importo minimo
CHF 400
Importo desiderato
17
Donazioni

Per il progetto è stato possibile selezionare i seguenti sostegni

Periodo di finanziamento 2 dic 2019 16:08 ore - 11 dic 2019 12:00 ore
Periodo di realizzazione 11. Dezember 2019

Kern des Projekts ist das gemeinsame Kochen von geflüchteten Personen und Studierenden in St. Gallen. In einer ersten Version werden an einem Abend 10 Personen mit Fluchthintergrund zusammen mit 10 Studierenden in kleinem Rahmen Gerichte aus aller Welt zubereiten.
Der vorliegende Event soll der Startschuss für eine Reihe weiterer Events darstellen, bei dem Geflüchtete und Studierende
zusammen auf kulinarischer Ebene interagieren.

Ziel ist es, den Kontakt von geflüchteten Personen zur lokalen Bevölkerung zu fördern und dabei deren Integration zu unterstützen. Studierende wiederum sollten durch das Projekt aus ihrer "Blase" geholt werden und mit Personen unterschiedlichster Hintergründe zusammen kommen.

Ein zentrales Anliegen ist uns, dass der Abend für geflüchtete Personen komplett kostenfrei ist. Dazu erheben wir von den Studierenden eine Teilnahmegebühr. Diese reicht jedoch nicht aus, um all unsere Kosten (Lebensmittel, Raummiete) zu decken.
Aus diesem Grund sind wir auf jegliche, auch noch so kleine Beiträge angewiesen.

Die gesammelten Beiträge werden ausschliesslich für den Einkauf der Lebensmittel und die Raummiete der Location verwendet.

Importo minimo

Um ausreichend Lebensmittel für die vielfältigen Gerichte zu besorgen, benötigen wird mindestens CHF 200.

Importo desiderato

Unser Wunschziel ermöglicht es uns, die unterschiedlichen Gerichte ohne Abstriche und genau nach Rezept für alle 20 anwesenden Personen zuzubereiten.

Das Projekt wurde von vier Studierenden der Universität St. Gallen (HSG) initiiert, in Kooperation mit dem studentischen Verein Youth Engagement und HEKS MosaiQ Ostschweiz.

12 dicembre 2019

Das erste gemeinsame Essen war ein voller Erfolg!

Wir durften gestern unter fachkundiger Anleitung tibetische und afghanische Spezialitäten kochen. Dabei fand ein reger Austausch zwischen allen Beteiligten statt, der weit über das Kulinarische hinausging. Herzlichen Dank an alle Unterstützer, die diesen Event ermöglicht haben! Ohne eure grosszügigen Unterstützungen hätten wir nicht in den Genuss dieser Köstlichkeiten kommen können. Die Weichen für einen nächsten Event sind bereits gestellt!

Per saperne di più, leggete il blog del progetto

Das erste gemeinsame Essen war ein voller Erfolg!
17 sostegni
Supporto anonimo
10 dic 2019, 12:54
Olivia Wechsler
10 dic 2019, 10:26
Supporto anonimo
10 dic 2019, 09:52

Partner