Ce site Web utilise des cookies. En utilisant le site Web, vous acceptez l'emploi de cookies. Pour en savoir plus

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.
CHF 3’215 Soutien de Raiffeisen

Spendenlauf für das Flamingo Kinderhospiz in Fällanden

Un projet de la région de la Raiffeisenbank Zürcher Oberland
CHF 11’930
CHF 50’000
Montant minimum
CHF 100’000
Montant désiré
93
parrains
42
jours
Cagnotte de dons national - un engagement de Raiffeisen Suisse
CHF 2’215
Raiffeisen
Raiffeisenbank Zürcher Oberland
CHF 1’000

Choisis un ou plusieurs des soutiens suivants

97 parrainages
Soutien anonyme
25 mai 2024, 17:50
Stefanie Riwar
24 mai 2024, 22:01
Stefanie Riwar
24 mai 2024, 21:59

A propos de notre projet

In der Schweiz gibt es gemäss einer aktuellen Studie ca. 10`000 Kinder und Jugendliche mit Bedarf an Pädiatrischer Palliative Care (PCC), aber noch kein einziges Kinderhospiz. Generell hat das Thema bislang noch viel zu wenig Raum erhalten.
Rainer Züst möchte ein Zeichen setzen und mit seinem Spendenlauf auf dieses so wichtige Thema sensibilisieren. 1’600 Kilometer für "Flamingo", dem ersten Kinderhospiz im Grossraum Zürich.
Er selbst hatte ein schwer erkranktes Kind, das jedoch dank Hilfe des Kinderspitals Zürich überlebte.
Ende März wird er mit seiner Partnerin und ihren beiden Hunden in Seegräben loslaufen und bis Anfangs Juli 2024 unterwegs sein. Vom Pfäffikersee via Basel, Dijon, Paris, Rouen nach Dieppe und weiter in England via Swanage, Dartmoor, Plymouth, nach Perranporth in Cornwall, wo er u.a. das Kinderhospiz «Little Harbour» in St. Austell besuchen.

Période de financement 10 avr. 2024 07:58 Heure - 7 juil. 2024 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation Ende März - Anfangs Juli 2024

In erster Linie geht es bei diesem Spendenlauf um Aufklärung: Über die Notwendigkeit fehlender Kinderhospize in der Schweiz. Das in Fällanden von der Stiftung Kinderhospiz Schweiz geplante "Flamingo" soll Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre mit lebenslimitierenden Erkrankungen sowie deren Eltern und Geschwistern ab Ende 2025 offenstehen. Es soll ein Ort des Rückzugs und des "Krafttankens" sein - ein temporäres Zuhause auf Zeit, um wieder gestärkt in den fordernden Alltag zurückkehren zu können.
Die gesamten Einnahmen dieses Spendenlaufs kommen vollumfänglich dem Flamingo Kinderhospiz zu Gute.

Ziel ist es, über das noch sehr wenig bekannte und doch so wichtige Thema von "Kinderhospizen in der Schweiz" die Bevölkerung aufzuklären und den notwendigen Bedarf zu thematisieren.

Weil Du mit Deiner Spende einen persönlichen Beitrag leisten kannst für lebenslimitierend erkrankte Kinder und ihre Familien. Sie haben eine schwere Last zu tragen und benötigen Akzeptanz und Unterstützung. Umso dringender sind sie auf einen besonderen Rückzugsort angewiesen, wo sich alle wohl fühlen und in der wertvollen Zeit, die noch bleibt, möglichst viele gemeinsame Erinnerungen geschaffen werden können. Mit deiner Spende unterstützt du die wichtige Aufbauarbeit des Flamingo Kinderhospizes - in unserer Region!

Das Geld kommt vollumfänglich der Stiftung Kinderhospiz Schweiz zu Gute für das Flamingo Kinderhospiz in Fällanden. Der Neubau hat bereits mit dem Spatenstich im Dezember 2023 begonnen.

Montant minimum

Obwohl wir natürlich zwingend einen Bettenlift benötigen im Flamingo Kinderhospiz, können mit den erreichten CHF 50'000.- zumindest die benötigten Spitalbetten sowie die Betten für die Angehörigen und die Duvets & Bettwäsche dazu beschafft werden.

Montant désiré

Da wir mit diesem Betrag unbedingt ein grosses Zeichen setzen möchten, damit dann auch möglichst viele Medien darauf aufmerksam werden, liegt unser Spenden-Wunschziel bei der tollen Summe von CHF 100'000.-. Mit diesem Betrag kann beispielsweise ein dringend benötigter Bettenlift im Flamingo Kinderhospiz finanziert werden. Weitere CHF 100'000.- werden für den Bau einer Wärmepumpe benötigt. Alle Spenden gehen direkt bei der Stiftung Kinderhospiz ein und da wirklich jeder Franken zählt, freuen wir uns riesig über jede noch so kleine Spende.

Der Gewerbeverein Aathal-Seegräben, welcher sein Mitglied Rainer Züst bei seinem wunderbaren Vorhaben dieses Spendenlaufs unterstützt. In enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Kinderhospiz Schweiz, die für die Realisierung des Flamingo Kinderhospizes verantwortlich ist.

Rainer Züst und Therapiehund LEO

Danke herzlich Lukas für deinen Eintrag sowie Deinen wertvollen Support!

Daniela Frangi
Daniela Frangi
12 mai 2024 à 16:10

Super Projekt!

Lukas Paul Spichiger
Lukas Paul Spichiger
8 mai 2024 à 02:12

tout afficher

Partenaires