226km für Schmetterlingskinder

Un projet de la région de Banque Raiffeisen Fribourg-Ouest

Sascha Aebischer
12.07.17, 16:30 de Sascha Aebischer
Hallo ihr Lieben Ich bin überwältigt ! Zum einten vom vergangenen Rennwochenende an der Challenge Roth, wo ich nach 13h23min die Finishline überqueren durfte und zum anderen natürlich über eure Grosszügigkeit und all die tollen Spenden zu Gunsten der Schmetterlingskinder. Ihr seid unglaublich ! Zwar habe ich mein Ziel, die 226 Spenderinnen & Spender für das Projekt nicht erreicht, aber mit Aufmerksam machen der Krankheit, den Medienberichten und dem zusammen gekommen Betrag von sage und schreibe sFr. 6'500.-, bin ich mehr als zufrieden, einfach nur Happy. DANKE ! Nun werde ich erstmal für 2 Wochen in die Ferien mit der Family und die Seele baumeln lassen, danach hört ihr wieder von mir wie es weiter geht mit dem einlösen der Merci's. Herzliche Grüsse Sascha
Sascha Aebischer
03.07.17, 11:50 de Sascha Aebischer
Unglaublich aber wahr, jetzt ist sie da meine Rennwoche. Lange habe ich die Meldungen von der Challenge Roth mit einem Lächeln wahr genommen - noch 100 Tage - easy. Noch 50 Tage, es geht ja noch sooooo lange, passt. Mit der Info das es nur noch 4 Wochen ging zum Event, hmmmm dachte ich mir, es rückt langsam aber sicher näher :) Und jetzt ist sie da, die Woche vor meinem Highlight des Jahres - Die Challenge in Roth 2017 ! Viele Trainingskilometer sind hinter mir und jeder einzelne wird mir helfen über die Ziellinie zu kommen. Es bringt nichts mehr über die verpassten Trainingseinheiten nachzudenken. Der Blick geht lediglich noch nach vorne mit einem positiven Gefühl und das Ziel vor Augen. Das Ziel mit meinem Projekt "226km für Schmetterlingskinder" kann ich auch jetzt schon als einen überwältigen Erfolg abbuchen, ihr seid der Wahnsinn ! Was bis jetzt zusammen gekommen ist, übertrifft meine Erwartungen extrem und wird mir am 9. Juli helfen die Finishline zu überqueren. DANKE - MERCI - GRAZIE !!! Aber es ist ja noch gar nicht fertig, die Aktion läuft noch bis am 9. Juli 2017 Mitternacht. Das "eigentliche" Ziel, nämlich 226 Spenderinnen & Spender zu finden, ist sozusagen noch nicht erreicht. Schaffen wir dies noch ? Würde mich freuen wenn ihr alle nochmals mithelft, bei euch in den Familien, Social Communities etc... den Link postet und animiert weitere 168 Spender/innen zu finden. Lieben Dank & bis bald Sascha - see you at the finishline
Sascha Aebischer
21.06.17, 15:45 de Sascha Aebischer
...noch 18 Tage bis zum Start an der Challenge Roth ! Ich befinde mich momentan in der Endphase meiner Trainingseinheiten, noch 1 Woche mit intensiven Trainings stehen bevor. Anschließend wird in die Tappering Phase gewechselt, dem Körper Erholung gönnen, nur noch kurze leichte Einheiten damit am Tag X alles ready ist. Die Anspannung steigt allmählich an, aber ich bin gut vorbereitet, viel Zeit in die Trainings investiert und auch die Familie hat einiges von mir aushalten müssen. Vielen Herzlichen Dank für eure tollen Unterstützung, damit ich sowas überhaupt machen kann - Love you ! Zeit um die Früchte zu ernten #see you at the finishline !!! Euch liebe Unterstützerinnen/er möchte ich von ganzem Herzen Danken, ihr seid der Wahnsinn. Mal sehen ob wir noch die 5'000er Marke knacken können. Teilt den Link und mobilisiert noch was & wer ihr könnt :-) Merciiiii... Sascha
Sascha Aebischer
14.06.17, 09:30 de Sascha Aebischer
Was für ein heisses Rennwochenende ! Die Bedingungen waren optimal, ja vielleicht schon fast bisschen zu warm für meine Verhältnisse. Aber nun der Reihe nach: Das Schwimmen verlief wie gewünscht, der Rolling Swim Start war gar nicht so übel und mit 33min kam ich aus dem Wasser ✅ Ab auf die Bikestrecke verlief die erste Runde gut, nach 90min ging es in die zweite Runde. Die ☀️ war nun merklich spürbar und die Steigungen haben sie nochmals verschärft. Aber nach meinen Berechnungen lag ich im Plan und bog in die Wechselzone ein. Letzte Disziplin Laufen, mein Sorgenkind. Es lief sich aber unerwartet gut an auf dem ersten Kilometer. Plötzlich konnte ich kaum mehr richtig Atmen und ein Druck auf der Brust verhinderte das weitere Laufen. Mehr als 100-200m am Stück waren nicht drin und dies über die ganze erste Runde. Dann löste sich der Druck ein wenig und ich konnte längere Einheiten durchziehen. Solange die Gesundheit nicht gefährdet ist, kam für mich ein DNF (Did not finish) nicht in Frage. Für Roth war es enorm wichtig hier ins Ziel zu kommen - und es hat sich gelohnt ! Vielen vielen ❤️ Dank an meine ganze Family für den tollen Support über das ganze Wochenende, ihr seid die Besten - Love you
Sascha Aebischer
06.06.17, 12:00 de Sascha Aebischer
Wir sind schon mitten drin in der Rennwoche, die Hauptprobe am Ironman 70.3 in Rapperswil vom kommenden Sonntag. Eine erste Standortbestimmung einen Monat vor der Challenge Roth. Die Wetterprognosen sind grandios (vielleicht schon ein Tick zu warm) mit bis zu 30C° am Renntag. Sonnencreme am morgen nicht vergessen, denn aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und diese will ich nicht noch einmal machen nach dem Ironman Zürich im Jahr 2010. Das lange Pfingstwochenende konnte ich nutzen um die Strecke in Rapperswil nochmals abzufahren und auch ein OpenWater Training im Bielersee lag noch drin. Nun gilt es den Fokus auf die Ernährung & Erholung zu richten, also Carboloading & Tapering sind hier der Schlüssel zum Ziel. Ich wünsche euch eine tolle Woche, einen Rennbericht gibt es nächste Woche :) Bleibt Gesund & habt Spass an dem was ihr tut. LG Sascha
Sascha Aebischer
23.05.17, 15:00 de Sascha Aebischer
Soeben zurück aus dem 5 tägigen Trainingslager in Mergozzo (I), es war herrlich, aber anstrengend. Waren ja auch nicht Ferien auf dem Ponyhof ;) Über 400 km Rad gefahren, einige KM gelaufen und um die 12 km im glasklaren Lago die Mergozzo geschwommen. Der See gilt als einer der saubersten Seen Europas. Um die hohe Qualität des Seewassers zu schützen wurde 1995 gar ein Verbot für Motorboote erlassen. Jeder Trainingskilometer hilft mir ein Stück weiter an die "Finishline" - See you there ! Sascha
Sascha Aebischer
06.04.17, 09:12 de Sascha Aebischer
Mein Ziel ist es: mindestens 226 Spender(innen) zu finden, die für jeden KM einen Betrag zu Gunsten der Schmetterlingskinder spenden. 226, dass sind die Gesamtkilometer welche ich mit 3,8KM Schwimmen - 180KM Radfahren - 42,195KM Laufen bewältigen werde. In diesem Blog werde ich euch über meine Trainingseinheiten, Spendenstand etc... auf dem Laufenden halten.