SIUS-Anlage 50 m Pistolenclub St. Antönien

Un projet de la région de Raiffeisenbank Prättigau-Davos

CHF 8'270 55% financé
Projet terminé
Projet échoué
33 parrains
Alex Brembilla
18.11.20, 20:00 de Alex Brembilla
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Jetzt sind wir über dem Berg! Mit allen Einzahlungen auf unser Konto und vereinzelten sicheren Zusagen sind wir jetzt bereits bei CHF 16'220.--. Das ist ein sensationelles Ergebnis! Die Finanzierungsschwelle von CHF 15'000.-- wurde nun erreicht. Vielen herzlichen Dank für Eure Grosszügigkeit. Dank dieses hohen Betrages wird es uns nun ermöglicht, die neue elektronische SIUS-Anlage 50 m im nächsten Frühling installieren zu lassen. Und im Sommer werden wir Euch alle gerne zu einem Einweihungsfest einladen. Wenn immer noch jemand einen Beitrag einzahlen möchte, dann lautet die IBAN-Nummer bei Raiffeisenbank Prättigau-Davos wie folgt: CH57 8080 8001 3459 2219 0. Wir danken Euch allen ganz herzlich für die Verbundenheit mit dem Pistolenclub St. Antönien und wünschen Euch alles Gute und vor allem gute Gesundheit. Herzliche Grüsse, Alex
Alex Brembilla
30.10.20, 10:00 de Alex Brembilla
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer und Fans, für Eure spontan bekundete Freizügigkeit unserem Pistolenclub gegenüber danken wir Euch ganz herzlich. Wir erachten dies als grosse Wertschätzung uns gegenüber. In unseren Dank sind auch alle unsere treuen Fans mit eingeschlossen. Wie es weitergeht, werden wir an der nächsten Generalversammlung, die im März 2021 stattfindet, besprechen. Herzliche Grüsse, Alex
Alex Brembilla
21.10.20, 10:00 de Alex Brembilla
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Vielen herzlichen Dank für Eure grosszügigen Unterstützungen. Jetzt sind es nur noch 11 Tage, und wir sind mit 33 % des gewünschten Betrages leider noch etwas weit entfernt von unserem Ziel. Schön wäre es, wenn wir in den restlichen Tagen noch einen zünftigen Anstieg von Zusagen erhielten. Wir haben immer noch den Betrag von CHF 15'000.00 vor Augen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Herzliche Grüsse, Alex
Alex Brembilla
12.10.20, 23:00 de Alex Brembilla
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Vielen herzlichen Dank für Eure grosszügigen Beiträge. Jetzt sind es noch 19 Tage bis das Projekt ausläuft. Es sind knapp 30 % finanziert. Wir brauchen allerdings noch viel mehr Zusagen, damit wir das Projekt am 2. November 2020 erfolgreich abschliessen können. Wir zählen auf Euch und freuen uns noch auf viele Zusagen. Es wäre wunderbar, wenn am 2. November 2020 die Zahlen 15'000.-- und 100 % aufleuchten würden. Herzliche Grüsse, Alex
Alex Brembilla
23.09.20, 17:30 de Alex Brembilla
Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer Vielen herzlichen Dank für Eure grosszügigen finanziellen Zusagen an unser Crowdfunding-Projekt. In einer Woche sind wir dann gespannt, wie unser 49. Herbstschiessen 2020 verlaufen wird. Den teilnehmenden Schützinnen und Schützen wünschen wir schon heute "guät Schuss!" und allen Besucherinnen und Besuchern einen schönen Aufenthalt bei uns auf dem "Holzboden". Das schöne Wetter haben wir bestellt. Geheimtipp: In der Festwirtschaft gibt es wieder St. Antönier-Chnödli. Herzliche Grüsse, Alex
Alex Brembilla
18.09.20, 20:00 de Alex Brembilla
Liebe heutigen und künftigen Unterstützer unseres Crowdfunding-Projekts, wir danken Euch ganz herzlich für Eure zugesagten und noch zuzusagenden Beiträge. Bald findet das 49. Herbstschiessen statt. Und nächstes Jahr feiern wir das 50 Jahr-Jubiläum. Wir hoffen, dass wir dannzumal mit einer neuen elektronischen Trefferanzeige arbeiten dürfen.
Alex Brembilla
11.09.20, 08:00 de Alex Brembilla
Liebe Fans unseres Crowdfunding-Projektes, wir danken Euch allen ganz herzlich, dass Ihr Euch in unserem Projekt als Fans eingetragen und es damit weitergesagt habt. Demnächst starten wir in die Finanzierungsphase. Zahlreiche Briefe an mögliche Sponsoren sind geschrieben und versandbereit. Diesen Briefen legen wir auch einen Flyer bei, der auf unserer Website www.pistolenclub-stantoenien.ch aufgeschaltet ist. Und, wenn immer Ihr uns auch finanziell unterstützen möchtet, sind wir Euch auch dafür sehr dankbar. Jeder Franken zählt!