Mundartliteratur-Archiv in Solothurn

Un projet de la région de Raiffeisenbank Bern

CHF 1'550  
Projet terminé
Projet réussi
19 parrains
Plus d'informations

A propos de notre projet

Am Samstag, 18. Juni 2022, findet die Einweihung des Mundartliteratur-Archivs am neuen Standort in Solothurn statt. Das Archiv umfasst über 2200 Bücher zum Schweizerdeutschen.

Der Anlass wird als "Tag der offenen Tür" durchgeführt und es sind alle herzlich eingeladen, vorbeizuschauen. Man kann das Archiv selbständig besichtigen und in den Büchern stöbern. Am Nachmittag finden zwei Lesungen des bekannten Mundartautors Ernst Burren statt. Veranstalter ist der Verein "Mundartforum".

Période de financement 04.05.2022 17:37 Heure - 04.06.2022 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation 18. Juni 2022
Seuil de financement CHF 1'200
Objectif financier CHF 1'600

De quoi traite ce projet?

Am Samstag, 18. Juni 2022, findet die Einweihung des Mundartliteratur-Archivs am neuen Standort in Solothurn statt. Der Anlass wird als "Tag der offenen Tür" durchgeführt und es sind alle herzlich eingeladen, vorbeizukommen und das Archiv zu besichtigen. Am Nachmittag finden zwei Lesungen des bekannten Mundartautors Ernst Burren statt.

Das Archiv enthält über 2200 Bücher zum Schweizerdeutschen. In der Sammlung sind hauptsächlich Titel zur Mundartliteratur enthalten. Zum kleineren Teil sind auch sprachwissenschaftliche/dialektologische Titel vorhanden.

Das Archiv gehört dem Verein Mundartforum. Mitglieder des Vereins haben die Bücher über viele Jahre hinweg gesammelt und katalogisiert. Die Sammlung kann nun im Altwyberhüsli in Solothurn einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Quels sont les buts et le groupe cible?

Wir sammeln Geld, um den Einweihungsanlass am 18. Juni 2022 durchzuführen. Der Anlass richtet sich an alle, die Freude am Dialekt haben, sei es im Bereich der Performance (Musik, Theater, Spoken Word), im Bereich der Literatur, der Sprachwissenschaft oder auch einfach so.

Falls mehr Geld zusammenkommen sollte, werden wir den Überschuss für den laufenden Betrieb des Archivs verwenden (Mietkosten, eventuell kleinere Anschaffungen oder Renovationen).

Pourquoi faut-il parrainer votre projet en particulier? 

Um den Einweihungsanlass auf die Beine stellen zu können, benötigen wir finanzielle Unterstützung. Unser Ziel ist, dass der Anlass stattfinden kann und von jedermann und -frau kostenfrei besucht werden kann. Darüber hinaus unterstützt man den Verein in seinen Aktitiväten rund um die schweizerdeutschen Mundarten.

Que se passe-t-il avec l'argent une fois le financement réuni?

Das Geld wird für die Finanzierung des Einweihungsanlasses am 18. Juni 2022 benötigt. Kostenpunkte sind die Gage für den Mundartautor, Materialkosten, Kosten für die Bekanntmachung (Flyer) und für die Kaffeeecke. Falls mehr Geld zusammenkommen sollte, werden wir den Überschuss für den laufenden Betrieb des Archivs verwenden (Mietkosten, eventuell kleinere Anschaffungen oder Renovationen).

Seuil de financement

Soviel ist mindestens nötig, um den Anlass durchführen zu können. Es müssen dafür einige Einsparungen gemacht werden, z.B. beim Flyer.

Kostenübersicht:

Gage Mundartautor – 300 Fr.

Kaffeeecke – 250 Fr.

Druck und Versand Flyer – 200 Fr.

Mercis – 350 Fr.

Material/Diverses – 100 Fr.

-----------

Total – 1200 Fr.

Objectif financier

Mit diesem Betrag können wir den Anlass vollständig finanzieren und wie geplant umsetzen.

Kostenübersicht:

Gage Mundartautor – 300 Fr.

Kaffeeecke – 300 Fr.

Druck und Versand Flyer – 300 Fr.

Bewerbung online – 250 Fr.

Mercis – 350 Fr.

Material/Diverses – 100 Fr.

-----------

Total – 1600 Fr.

Qui sont les initiateurs du projet? 

Das Mundartforum ist ein Verein für alles, was mit Dialekt zu tun hat. Sein Zweck ist es, die Kenntnis, die Pflege, das Ansehen und den Gebrauch der schweizerdeutschen Dialekte zu fördern sowie ein zeitgemässes Mundartverständnis im Rahmen der Diglossiesituation (Zweisprachigkeit: Standardsprache und Mundarten) zu stärken.

Das Mundartforum betreibt eine Webplattform, unterhält eine Sprachstelle für Auskünfte zu den Dialekten und gibt eigene Publikationen heraus. Bis 2018 hiess die Organisation "Verein Schweizerdeutsch". Der Verein wird vom siebenköpfigen Vereinsvorstand geleitet und ist vom Kanton Bern als gemeinnützig anerkannt. Weitere Informationen sind zu finden auf www.mundartforum.ch

Contacter l'initiateur du projet
Mundartforum
Luzius Thöny
Ahornweg 1a
3012 Bern Schweiz